Pfeil rechts
7

K
Heyo Leute,
Ich google schon wieder seit ner Stunde...heute war ich beim Augenarzt, und die Arzthelferin hat mich 3 mal zum Augendruck messen gebeten. Ich bin jetzt total unruhig dass der Augendruck zu hoch ist. Google hat mir mit Glaukom und Erblinden den Rest gegeben.
Ich weiß, wäre es wirklich gefährlich hätte der Arzt sicher was gesagt...aber Sorgen mach ich mir jetzt schon. Ich hätte nach den Messwerten fragen sollen.....
Ist doch nicht normal so oft den zu messen?!
Hat da jemand Erfahrung damit?!

07.08.2017 17:01 • 08.08.2017 #1


21 Antworten ↓


Misplaced Childhood
Mein Augendruck geht immer hin und her , manchmal wurde auch mehrmals gemessen , z.B. vor und nach dem Sichtfeldtest . Der Grenzwert liegt bei 21 , so hatte ich mal R 21 L 23 , kurze Zeit später
R 16 L 17 . Der Arzt wird Dich nicht nach hause schicken wenn ein Risiko bestünde , sonst würde es ja gleich in eine Klinik gehen . Ich hatte mal gelesen das die Glaukomanfälle , also der absolute Notfall bei Augendruck von über 100 stattfinden .
Hoffe ich habe etwas Druck aus der Situation nehmen können .

07.08.2017 17:12 • x 1 #2


A


Augendruck beim Augenarzt?!

x 3


Schlaflose
Zitat von Karl67:
und die Arzthelferin hat mich 3 mal zum Augendruck messen gebeten.


Dann war das keine richtige Innendruckmessung, denn die darf nur der Arzt durchführen. Das ist auch eine Igelleistung, die man privat bezahlen muss.
Du bestimmt die Messung, wo mit einem Gerät Luft auf den Augapfel gepustet wird. Das ist eine sehr ungenaue Messmethode.

07.08.2017 17:25 • x 2 #3


P
Schlaflose, das stimmt nicht, Augendruckmessungen mit dem inzwischen normalen Gerät werden eigentlich immer im Rahmen der Voruntersuchung von der Helferin durchgeführt. Und eine Igelleistung isz es auch nur in bestimmten Altersklassen UND wenn man kein Risikopatient ist.

Absolute Schallgrenze für den Sehnerv ist glaube ich so 70. Klar, der Druck kann moch höher, aber dann bist du erblindet. Mein Grenzwert, der mir eine Nacht im Krankenhaus und diverse Schäden am Sehnerv beschert hat, war 63.

Ich verstehe nicht ganz, wie daa gemeint ist, dass du dreimal hingeschickt wurdest. Haben sie dazwischen Untersuchungen gemacht? Oder hat die Messung nicht funktioniert? Wichtig zu wissen wäre auch, WIE der Druck gemessen wurde. Musst du jetzt nochmal hin? Wenn der Druck u hoch wäre, würdest du sicherlich Tropfen bekommen, wäre er RICHTIG hoch gewesen, also so wie bei mir damals, hättest du eine drucksenkende Notfalltablette und eine entsprechende Infusion bekommen.

07.08.2017 17:28 • x 2 #4


K
Danke für eure Antworten!

Also püppi123: Naja ich hatte auch zusätzlich ne Netzhautuntersuchung mit so nem Spielgelkasten was einem ans Auge angelegt wird. Und da musste ich vorher eine Stunde warten, und wurde dabei 3 mal eingetropft+ 3 mal den Test mit der Druckluft die ins Auge fährt. Die Netzhaut untersuchung war mehr ein Missverständnis und eigentlich gar nicht notwendig, aber das ist wieder eine andere Sache xD
Gesagt sonst haben Sie nix wegen dem Augendruck...aber so weiß ich wenigstens dass meine Netzhaut einwandfrei ist

Wisst ihr ob Angst den Augendruck erhöhen kann? Oder ist das mehr ein statischer Wert?

07.08.2017 17:43 • #5


Misplaced Childhood
Angst oder Panik steigert meist den Blutdruck was auch etwas auf den Augeninnendruck sich auswirken kann , aber nicht signifikant .

07.08.2017 18:33 • x 1 #6


K
Aha ok danke
definiere nicht signifikant

07.08.2017 19:31 • #7


Misplaced Childhood
Bedeutet das der Blutdruck auf den Augeninnendruck sich auswirken tut , allerdings nur zu einem kleinen Teil .

07.08.2017 20:38 • #8


koenig
Bei einem Augendruck ueber Grenzwert bekommt man Tropfen damit sich dieser senkt und muss dann regelmäßig zur Kontrolle. Denn zu höher Druck schadet natürlich auf Dauer. Da der Augenarzt nichts veranlasst hat ist alles ok. Ich selbst muss diesen immer prüfen lassen da mein Großvater und meine Mutter das haben.

07.08.2017 21:18 • #9


P
Wieder muss ich leicht widersprechen. Ich kann durch Angst meinen Druck sehr gut steigern und sogar meine Uveitis, die für den hohen Druck verantwortlich ist, entfachen. Inzwischen bin ich gut geschult und habe alles Zuhause um zur Not einzugreifen. Allein durch diese Gewissheit ist mein Auge sehr viel ruhiger geworden.

07.08.2017 22:34 • #10


Schlaflose
Zitat von püppi123:
Schlaflose, das stimmt nicht, Augendruckmessungen mit dem inzwischen normalen Gerät werden eigentlich immer im Rahmen der Voruntersuchung von der Helferin durchgeführt.


Meinst du das, wenn einem dieses leuchtende Ding direkt auf den Augenapfel aufgesetzt wird? Das würde ich mir niemals von einer Helferin machen lassen. Eigentlich noch nicht einmal vom Augenarzt selbst. Ich habe es auch nie machen lassen, nur zugesehen, wie es bei meiner Mutter gemacht wurde. Und wenn man das aus eigener Tasche bezahlen muss, kann man erwarten, dass es der Arzt durchführt.

Zitat von Karl67:
Und da musste ich vorher eine Stunde warten, und wurde dabei 3 mal eingetropft+ 3 mal den Test mit der Druckluft die ins Auge fährt.


Das Weittropfen hat Einfluss auf den Augendruck, deswegen wird zwischendurch auch noch gemessen.

08.08.2017 07:48 • #11


petrus57
Hier mal eine interessante Seite um das Thema Glaukom:

http://www.navigator-medizin.de/augener ... druck.html

08.08.2017 08:00 • #12


P
Schlaflose, heutzutage misst man standardmäßig nicht mehr mit Goldmann (also dem mit dem Licht), sondern über die Non Contact-Tonometrie. Die weitenden Augentropfen können den Druck erhöhen, deshalb haben sie zwischenzeitlich nachgemessen. Von wem würdest du es denn dann durchführen lassen, Schlaflose? Sowas kann das Augenlicht retten, ist also wirklich wichtig....

08.08.2017 08:20 • #13


Schlaflose
Zitat von püppi123:
Schlaflose, heutzutage misst man standardmäßig nicht mehr mit Goldmann (also dem mit dem Licht), sondern über die Non Contact-Tonometrie.


Ah, das ist schonmal beruhigend. Das würde ich mir schon eher machen lassen. Aber nur, wenn es nichts kostet. In meiner Familie hat es noch nie Fälle von Glaukom gegeben.
Und seitdem ich vor einigen Jahren wegen den schlimmen Glaskörpertrübungen ständig beim Augenarzt und inAugenkliniken war und immer wieder abgewiesen wurde, setze ich so bald keinen Fuß mehr in eine Augenarztpraxis. Die Sehstärke kann man sich ja beim Optiker messen lassen. Nur wenn der graue Star sich so verschlimmert, dass ich operiert werden muss, werde ich mich dahinbegeben.

08.08.2017 08:58 • #14


P
Das ist sehrsehr gefährlich Schlaflose... Da muss ich jetzt doch mal schimpfen. Glaub mir, wenn du einen zu hohen Druck hast und es nicht merkst, ist der graue Star und eine mögliche Star-op dein geringstes Problem, bzw wird sie nicht durchgeführt wenn dein Druck zu hoch ist ODER kannst du sie dir ganz sparen weil dein Sehnerv eh kaputt ist ... Kontrolle ist sehr wichtig.

08.08.2017 09:26 • #15


Schlaflose
Och, ich mach ganz vieles, was gefährlich ist
Mein Blutdruck wurde 2009 zum letzen Mal gemessen. Und auch meine Blutwerte damals zum letzen Mal bestimmt, obwohl ich ADs nehme. Achja, und ein EKG wurde auch damals zum ersten einzigen Mal in meinem Leben gemacht. Das wurde alles gemacht, als ich in der Reha war. Ich bin kein Hypochonder und vertraue auf meinen Körper.

08.08.2017 09:56 • #16


P
Das hat nichts mit Vertrauen haben oder Hypochondrie zu tun....du merkst erst, dass was nicht stimmt, wenn der Augendruck sehrsehr hoch ist. Und dann bekommst du schon irreversible Probleme. Ich muss sagen, es ärgert mich ein bisschen das zu hören...ich hab damals gebettelt dass man mir endlich den Druck misst weil ich wusste da stimmt was nicht..und mir wurde nur gesagt sie sind viel zu jung, sie haben eine künstliche Linse, da kann man garkeinen zu hohen Druck haben, suchen sie sich ein Hobby. Mein Sehnerv ist kaum noch vorhanden und ich würde sehr viel darum geben, ihn in seine ursprüngliche Form zurückversetzen zu können, da finde ich das schon leichtsinnig...

Ich finde man muss unterscheiden zwischen Hypochondrie und ständig wegen irgendwas zum Arzt rennen und normalen Routineuntersuchungen. Die müssen bei jedem sein, egal ob er sich Krankheiten einbildet oder nicht. Gerade wenn es um Dinge geht, die man selbst erst merken würde wenn es schon zu spät ist....

08.08.2017 10:30 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Mein Sehnerv wurde ja bei den zig Untersuchungen der Netzhaut vor einigen Jahren oft genug gesehen und es nichts dran. Warum sollte ausgrechnet ich einen erhöhten Innendruck haben, wenn das bei uns familiär nie vorgekommen ist?

08.08.2017 10:52 • #18


P
Bei uns ist es familiär auch nie vorgekommen. Ich war 29 also ich deshalb im Krankenhaus war, also auch nicht grade Risikopatient. Und ein Sehnerv kann innerhalb eines Tahes absterben, vor ein paar Jahren war alles gut nützt da also wenig. Ih weiss nicht wie alt du bist, aber ich finde das gehört zu einer normalen zumindest jährlichen Kontrolle dazu.

08.08.2017 11:06 • #19


koenig
Im Grunde muss man seinen Augendruck nicht messen lassen, wenn kein Risiko besteht. Wer keine Brille trägt o. ä. geht meist ja nur zum Augenarzt, wenn er Probleme hat. Und wenn kein Risiko vorliegt, dann muss man es in der Tat selbst zahlen.

08.08.2017 11:18 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel