Pfeil rechts
11

ChrissyHrt
Guten Abend meine Lieben,

Da bin ich wieder mit Beschwerden und es hört nicht auf.
Ich habe massive Probleme mit den Augen. Ich war zum 2. Mal bei meinem Optiker am Donnerstag und es wurde nachgemessen. Da ist alles in Ordnung. Ich habe 5 Prismen, aber ich muss sie auf 9 erhöhen.
Ich kam zu ihr mit den Beschwerden, das ich Druck in den Augen habe. (durch die Brille)
Wenn ich Auto fahre und mich versuche zu konzentrieren, merke ich, daß die Augen für eine Sekunde kurz verschwommen sehen. In der Sekunde entsteht dieser Druck. Ich habe auch Kopfschmerzen deswegen und muss meistens wegschauen oder die Augen schließen.
Ich massieren auch meine Augenlider und meine Stirn weil sich das so schwer anfühlt.

Kann man dann den Augendruck selber beeinflussen? Oder ist das alles die Psyche?
Ich komme heute überhaupt nicht klar und könnte jede Sekunde anfange zu heulen. Morgen habe ich einen Augenarzttermin. Da wird nochmal kontrolliert.

Ich muss auch sagen, das ich gestern einen Druck in meiner Nasennebenhöhle hatte. Ob das was damit zu tun hat? Nur die Beschwerden habe ich seit 3 Wochen...

31.01.2022 19:44 • 06.02.2022 #1


26 Antworten ↓


P
Ich hatte einen Kumpel der war bei zig Ärzten wegen eines Druckgefühls hinter den Augen... zum Schluss hat ihm eine Ärztin gesagt ist wahrscheinlich der beginn einer Depression. Ich merk die Depression auch irgendwie an den Augen und ab der Stirn

31.01.2022 19:56 • x 1 #2


A


Augendruck selber beeinflussen?

x 3


Schlaflose
Man muss ubterscheiden zwischen dem Augeninnendruck und einem Druckgefühl auf den Augen. Das erstere merkt man selbst nicht und kann nur vom Augenarzt gemessen werden.
Ein Druckgefühl, wie du ihn meinst, entsteht durch Anspannung der Augenmuskulatur, und das kann nan, wie bei anderen Muskeln auch, selbst auslösen z.B. indem die Augen absichtlich oder auch unabsichtlich in Schielstellung bringt.

01.02.2022 06:41 • #3


ChrissyHrt
@Schlaflose das ist eben etwas, das ich nicht weiß. Denn woher das kommt kann ich dir nicht sagen, nur ich merke das es wirklich schlimm is und ich dadurch Kopfschmerzen bekomme. Mit der Brille ist es so ungewohnt. Die Gewöhnungszeit ist endlos...

01.02.2022 07:21 • #4


ChrissyHrt
@Petros1985 das kenne ich gar nicht so in der Form... Krass...

01.02.2022 07:21 • #5


Schlaflose
Zitat von ChrissyHrt:
@Schlaflose das ist eben etwas, das ich nicht weiß. Denn woher das kommt kann ich dir nicht sagen, nur ich merke das es wirklich schlimm is und ich dadurch Kopfschmerzen bekomme. Mit der Brille ist es so ungewohnt. Die Gewöhnungszeit ist endlos...

Dass so etwas durch eine ( falsche? ) Brille verursacht wird, ist klassisch. Wenn man z.B. zu starke Minusgläser hat, spannen sich die Augenmuskeln an, um die Linse stärker zu krümmen und dadurch die Sichtx scharf zu stellen. Es kann auch passieren, dass die Zentrierung der Gläser nicht stimmt u.ä.
Mit Prismen ist das aber auch so eine Sache. Augenärzte sind nicht begeistert, wenn Optiker auf eigene Faust welche verschreiben. Oder bist du denn vom Augenarzt zu einer Orthoptistin überwiesen worden, die ein Schielen festgestellt hat und zu einer Prismenbrille riet?

01.02.2022 07:42 • #6


ChrissyHrt
@Schlaflose also ein Augenarzt selber sagte zu mir, ich soll zum Optiker, denn ich bräuchte nur eine leichte Brille. Aber nachdem ich beim Optiker meine Messungen gemacht habe, hat sie festgestellt, das ich eine Winkelfehlsichtigkeit habe. Ich schiele, aber das ist im Augen inneren. Das sieht man von außen nicht. Daher kamen immer meine Kopfschmerzen die ich vor der Brille über Jahre hatte.
Ich war sogar bei einem anderen Optiker und da meinte die Meisterin, das die Messungen soweit stimmen. Als ich am Donnerstag aber bei meiner wieder war, sagte sie, das mein Prisma erhöht werden muss von 5 auf 9 angeblich und die Messungen schwanken leicht, aber das weiß ich von Anfang an, da es viel mit meinem. Blutdruck zusammen hängt. Ich nehme seit November Blutdrucksenker. Wahrscheinlich sind die Werte bisschen besser geworden und das schlägt auf mein Auge. Aber das kann nicht der Grund dafür sein, das meine Augen so verspannt sind und ich momentan solche Probleme habe. Da kommen Unruhezustände wenn ich merke, das etwas nicht stimmt.

Am Ende sagte sie auch, daß sie sich sicher is, dass das Ganze meine Psyche verursacht. Aber so ganz glauben kann ich das nicht. Es kann ja nicht nur von der Psyche kommen.

01.02.2022 08:00 • #7


ChrissyHrt
Also ein neues Update:


Die Orthopistin hat mir mir über alles gesprochen und mir viele Fragen gestellt. Letztendlich kam raus, daß ich kein Prisma brauche und schon gar nicht so viel! Denn die Prismen sind der Grund, warum ich mich absolut unwohl durch die Brille fühle, weshalb die Unruhe immer wieder hochkommt.
Ende Februar habe ich nochmal einen Termin, da werde ich Tropfen bekommen und dann müsste ich danach mit neuen Werten und ohne Prisma zum Optiker und alles ändern müssen...

01.02.2022 15:57 • x 1 #8


ChrissyHrt
Jetzt ist nur meine Frage, wie eben als Überschrift, ob man den Augendruck selber beeinflussen kann durch die Psyche, etc. und ob man auch eigenhändig verschwommen sehen kann durch Druck, so wie mit dem schielen?

Ich hoffe das mir jemand helfen kann...

02.02.2022 06:15 • #9


TheViper
Zitat von ChrissyHrt:
Jetzt ist nur meine Frage, wie eben als Überschrift, ob man den Augendruck selber beeinflussen kann durch die Psyche, etc. und ob man auch ...

Minimal kam man das, das führt aber nicht zu irgendwelchen Langzeit Störungen.

02.02.2022 06:53 • x 1 #10


Schlaflose
Zitat von ChrissyHrt:
Jetzt ist nur meine Frage, wie eben als Überschrift, ob man den Augendruck selber beeinflussen kann durch die Psyche, etc. und ob man auch eigenhändig verschwommen sehen kann durch Druck, so wie mit dem schielen? Ich hoffe das mir jemand helfen kann...

Ja, das hatte ich dir doch schon erklärt. An den Augapfel sind hinten von mehreren Seiten Muskeln angeheftet, die dafür sorgen, dass man die Augen in alle Richtungen bewegen kann. Wenn man durch die Psyche angespannt ist, können sich diese Muskeln genauso verspannen wie andere Muskeln und das nacht sich durch ein Druckgefühl bemerkbar.Das Gleiche kann aber auch durch die falschen Prismen verursacht werden.
Daneben gibt es noch den Ziliarmuskel, der dafür sorgt, dass die Augenlinsen sich krümmen, um sich auf verschiedene Entfernungen scharf zu stellen. Das kann man auch willentlich beeinflussen, indem man ein Auge in Schielstellung bringt. Dann stellen sich die Linsen auf Nahsicht, was zur Folge hat, dass man in die Ferne unscharf sieht. Und genau das kann auch durch die Prismen bewirkt werden, wenn man sie nicht braucht.
Jetzt warte erstmal ab, wie es wird, wenn du die Brille ohne die Prismen bekommst.

02.02.2022 06:59 • x 1 #11


TheViper
Zitat von Schlaflose:
Ja, das hatte ich dir doch schon erklärt. An den Augapfel sind hinten von mehreren Seiten Muskeln angeheftet, die dafür sorgen, dass man die Augen ...

Sehr gut erklärt, besser geht es nicht

02.02.2022 07:01 • x 1 #12


domi89
Druck auf den Augen und der Stirn kann auch durch verstopfte Nebenhöhlen kommen.

02.02.2022 07:19 • x 1 #13


ChrissyHrt
@Schlaflose Wow, danke für deine ausführliche Antwort. Das ist wirklich gut zu wissen. Bist du auf dieses Thema spezialisiert? Ich hätte so viele Fragen, aber mein Optiker kann mir die Fragen nicht beantworten und wahrscheinlich hat einiges auch mit meiner Psyche zu tun, aber wenn ich darüber rede, kommt mir das so vor, als könnte man meine Fragen nicht richtig beantworten oder ich stelle sie bloß falsch.
Das ist alles so verwirrend für mich weil ich in der Luft schwebe und nicht weiß wie ich weitermachen soll.
Bis ich den nächsten Augenartzttermin habe ist ende Februar.
Und bei meiner Optikerin Ende März, falls ich mir überlege, die Prismen zu erhöhen.
Ich denke, das sie mich fressen wird, wenn sie wüsste, das ich bei einer Orthopistin war und sie mir gesagt hat, das ich überhaupt keine brauche...
denn sie sagt, die Prismen sind für Augen anstrengend und dadurch merkt man, das man sie in den meisten Fällen garnicht braucht. Ich weiß nicht, ob die Aussage so stimmt - wie siehst du das?

02.02.2022 15:22 • #14


ChrissyHrt
@TheViper Das stimmt, sie hat es toll erklärt!

02.02.2022 15:22 • #15


ChrissyHrt
@domi89 daran habe ich kurz gedacht, weil meine Nase verstopft ist, aber die Ursache dafür zu finden ist lästig. Es kann die Psyche sein, die auf die Augen gehen, es kann die Nasennebenhöhle sein, die Prismen.

Muss sagen, das ich seit Anfang an Probleme mit der Brille habe. Ich denke, das da doch die Prismen u.a mit im Spiel sind...

02.02.2022 15:24 • #16


GoodFriend
Die Psyche kann Symptome auslösen oder bestehende Symptome mit körperlicher Ursache um ein Vielfaches verstärken. Wenn ich einen Mückenstich habe und mir ein zertifizierter Prof. Dr. Dr. mitteilt, dass dieser Mückenstich leider besonders bedrohlich ist und och womöglich daran sterben werde, unabhängig dessen ob es die Wahrheit ist oder nicht, werde ich jeden Reiz der von diesem Stich ausgeht, als lebensbedrohlich wahrnehmen und unglaublich intensiv wahrnehmen. Ist es hingegen nur ein einfacher Mückenstich, werde ich kaum was merken und es wird mir regelrecht egal sein. Eine Studie mit chronischen Schmerzpatienten hat gezeigt, dass Schmerzempfinden zu 80% psychische Ursachen hat.

02.02.2022 15:31 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ChrissyHrt
@GoodFriend Danke für deine Antwort. Die Psyche kann einen so so so fertig machen ... mittlerweile verstehe ich, wie es vielen da draußen geht, die damit schon seit Jahren zu kämpfen haben ... das ist wirklich nicht so einfach. Um da mit der Psyche wieder im reinen zu sein .. puh, das wird dauern ...

02.02.2022 15:34 • #18


Schlaflose
Zitat von ChrissyHrt:
Bist du auf dieses Thema spezialisiert?


Nicht wirklich, aber mich haben Sehfehler immer interessiert und habe viel dazu gelesen.

Zitat von ChrissyHrt:
Und bei meiner Optikerin Ende März, falls ich mir überlege, die Prismen zu erhöhen.
Ich denke, das sie mich fressen wird, wenn sie wüsste, das ich bei einer Orthopistin war und sie mir gesagt hat, das ich überhaupt keine brauche...

Dann geh doch zu einem anderen Optiker.

Zitat von ChrissyHrt:
denn sie sagt, die Prismen sind für Augen anstrengend und dadurch merkt man, das man sie in den meisten Fällen garnicht braucht. Ich weiß nicht, ob die Aussage so stimmt - wie siehst du das?

Ich würde dem vertrauen. Sie ist ja rein auf dieses Gebiet spezialisiert.

02.02.2022 15:47 • x 1 #19


ChrissyHrt
@Schlaflose Danke wirklich. Auch wenn du nicht in diesem Gebiet spezialisiert bist, beruhigt mich das trotzdem ein wenig, auch wenn es wirklich noch schwer ist. Das Problem ist bei mir vorallem, wenn eine Sache erledigt ist, kommt eine andere. Damit meine ich, ich hatte die letzten Wochen so mit Unruhezustände zu kämpfen. Jetzt geht es seit mehreren Tagen. Es ist bisschen besser geworden und da mache ich mir auch keinen Kopf mehr. Jetzt aber kommt das mit den Augen wieder zurück und steigere mich da voll rein.
Es geht auch darum, dass es die 6. Woche meiner Wiedereingliederung ist und ich wieder arbeiten möchte. Aber ich weiß, dass es so nicht gehen wird. Nur die ganzen Arzttermine sind alle nach der Wiedereingliederung. Ich mache mir den Druck, das ich es schaffen möchte, um wieder Vollzeit zu arbeiten.
Gefühlt 10 Leute, auch Kollegen, sagen zu mir, das ich unkündbar bin, weil sie Busfahrer brauchen und sie wissen auch, das ich darin sehr gut bin.
Aber wie erklärst du das einem Menschen wie mir, die das nicht in ihrem Schädel speichern kann, damit ich etwas ruhiger durchs Leben gehen kann.
Das ist wahnsinnig schwer.
Mein erster Termin beim Psychologen ist Ende März. Da ist auch die Frage, wie lange ich das bis dahin überstehen soll

02.02.2022 15:56 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann