Pfeil rechts
1

mauque
Hallo liebe Community,
Ich wende mich mal wieder an euch, in der Hoffnung, dass jemand meine Probleme kennt oder mich vielleicht beruhigen kann.

Seit dem ich heute aufgewacht bin zittere ich ganz furchtbar. Sowohl die Hände als auch einige Muskeln in den Armen. Meine Augen sind auch wieder total geschwollen.
Muskelzucken ist auch wieder vertreten.
Das ist sehr unangenehm und macht mir etwas Angst.
Es ist nichts anders als sonst.

Medis können's eigentlich nicht sein, nehme das Cipralex schon über einen Monat.

Ich versuche mich da jetzt nicht rein zusteigern, fällt aber schwer.

Mit freundlichen Grüßen mauque

18.05.2014 12:14 • 18.05.2014 #1


5 Antworten ↓


ich nehme mal an körperliche Erkrankungen wurden bei Dir ausgeschlossen. hast Du Temperatur gemessen ? eine versteckte Erkältung vielleicht ? aber da ich Deine anderen Beiträge gelesen habe ist es wahrscheinlich wieder eine Somatisierungsstörung-Angststörung. du weißt ja, es gibt an psychischen Störungen nichts was es nicht gibt. auf einem anderen Thread habe ich gelesen , da empfiehlt "Schlaflose" im prinzipiell eine lokale PME. diesen Bereich bewußt anspannen und dann entspannen. hilft vielleicht auch bei den Muskelzuckungen in Deinem Arm. das Zittern ist wohl pure Panik, pure Angst. geschwollene Augen, hast Du eventuell geheult vor Angst?
Merkst Du in der Zwischenzeit eine Veränderung durch Cipralex ? Ich nehme an, Du nimmst 10mg pro Tag. mir haben Psychopharmaka noch nie was gebracht. Wunder vollbringen Medikamente bei Angstpatienten in der Regel nicht. die mußt schon du selber vollbringen. warte einen günstigen Moment ab, in dem Du persönlich die Stärkere gegenüber Deiner verletzten Psyche bist. diese Tage oder auch nur Momente gibt es auch bei Dir. Versuche etwas Autosuggestion zu lernen um Dich positiv zu beeinflussen. langsam bringt das dann Fortschritte. ein neuer Mensch wirst Du sicherlich nicht, denn du kannst ja nicht all deine Erfahrungen ablegen, aber Du kannst versuchen die negative Einstellung langsam zu positiveren. bei mir geht es auch langsam etwas voran. vor ein paar Wochen habe ich noch gedacht, daß ich im Laufe dieses Jahres elend sterben muß. jetzt ist diese Angst zumindest rückläufig. du hast noch viele Jahre vor Dir, beschwere sie dir nicht unnötig. im Akutfall, wenn Du noch keine Entspannungsübungen kannst, hilft eine bewußte Bauch-zwerchfellatmung. Versuche es zumindest. gehts Du in eine Psychotherapie etc.?

18.05.2014 13:05 • x 1 #2



Augen geschwollen und Muskelzucken - was ist das?

x 3


Schlaflose
Zitat von Jürgen:
du weißt ja, es gibt an psychischen Störungen nichts was es nicht gibt. auf einem anderen Thread habe ich gelesen , da empfiehlt "Schlaflose" im prinzipiell eine lokale PME.


Ich? Das muss eine Verwechslung sein.

18.05.2014 14:37 • #3


korrektur

es war "Ängstliche" die diesen Ratschlag empfahl. es ging wohl um Schlaflosigkeit.
diesen Ratschlag empfinde ich als sehr! Hilfreich
ohne viel üben Erfolg haben zu können, solches ist genial. Also liebe"Schlaflose" so habe ich dich wohl mit falschen Lorbeeren gekrönt. Entschuldige für das unkorrekte meinerseits.
viele Grüße aus dem irdischen Jammertal

18.05.2014 15:19 • #4


Schlaflose
Nicht schlimm

18.05.2014 16:42 • #5


mauque
Ja soetwas mache ich hin und wieder. Leider hilft es diesmal nicht so, ich zucke wie verrückt.
Bin in Therapie, nehme Medikamte, ist alles nicht so toll.
Ich habe eigentlich keine Panikattacken, seehr selten.
Ich hab nur ein hohes Anspannungsniveau durch meine Gedanken.
Teilweise gelingt es mir ganz gut meine Gedanken positiv zu lenken, anderseits klappt es manchmal einfach eher nicht. Vorallem dann, wenn ständig neue Symptome dazu kommen.
Zudem hatten wir gestern bei uns in der Region (Südhessen) ein Erdbeeben, das hat mich wieder total verängstigt. Leide an generalisierter Angst, da ist soetwas nicht so förderlich.

18.05.2014 20:38 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel