Pfeil rechts

Hallo zusammen, Ich hatte vor 3 Jahren schonmal Panikattacken die 2017 und 2018 komplett weg waren. Nur seit einiger Zeit kommt das wieder vermehrt vor. Kennt das jemand oder hatte das schonmal jemand, das man unterm einschlafen merkt keine Luft mehr zu bekommen, sich jedoch dann hinsetzt alles sofort wieder vorbei ist. Ich habe das seit Wochen und kann keine nacht mehr wie 2-3 Stunden schlafen. War schon beim Karidologen alles Untersuchen lassen aber nichts gefunden alles Gesund wurde mir gesagt. Es ist echt zum Wahnsinnig werden, weil man nicht mehr durchschlafen kann und nur noch Müde ist.

26.05.2019 12:31 • 26.05.2019 #1


4 Antworten ↓


-Leeloo-
Wie hast du es geschafft, deine Panikattacken komplett weg zu bekommen?
Ich hatte ab und zu mal das Gefühl beim Einschlafen oft tief Lust holen zu müssen, was aber auch wieder mit Geschehnissen im Kopf zusammenhing (negative Gedanken - Angst - Spirale).
Vielleicht kannst du dies zunächst mit Atem-Übungen in den Griff bekommen. Dazu gibt es einige Videos auf YouTube (Atemübungen gegen Panikattacken zum Beispiel).

26.05.2019 13:48 • #2



Atem Probleme beim Einschlafen

x 3


Ich hab das auch momentan,dass man kurz vorm einschlafen ist und dann plötzlich so ein Gefühl,als ob man vergisst zu atmen.
In dem Moment hole ich dann tief Luft,bin aber dann auch wieder wach.
Kann auch nur häppchenweise schlafen.
Ich denke,das ist nichts weiter als eine Begleiterscheinung der Angst/Panik,die hat ja viele Gesichter...

26.05.2019 13:52 • #3


Icefalki
Allergien ausgeschlossen? Andere Matratze schon ausprobiert? Liegepostion Im Bett. Wann isst du abends, und wieviel?

Dann kannst hier mal schauen:

https://www.google.com/url?sa=t&source=...aVCjILr8-N

26.05.2019 13:58 • #4


Lunaa
Das kenne ich auch. Aber ich glaube nicht dass es direkt mit den Panikattacken in Verbindung steht. Das habe ich nämlich schon länger, bevor ich überhaupt mit Panik zu tun hatte.

So kurz vor dem Einschlafen kommt so ein Moment wo man denk dass man keine Luft bekommt, schreckt hoch und atmet tief ein.
Habe ich aber nicht so oft. Ab und an mal.

Vielleicht kommt es daher dass man sehr unruhig einschläft oder an dem Tag besonders viel Stress hatte. Vielleicht kommt es auch während dem Übergang in die Tiefschlafphase. Oft hat man in der Phase Muskelzuckungen oder man träumt dass man irgendwo runterfällt und schreckt hoch.

Ich denke nicht dass man wirklich aufhört zu atmen. Die Atmung wird ja vom Körper unwillkürlich geregelt. Wenn es keine organischen Gründe dafür gibt wird die Atmung nicht einfach so aussetzen.

Wie oft passiert dir das denn? Achte mal auf deine Liegeposition ob rücken oder Seite?
Schnarchst du Nachts?

26.05.2019 14:27 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel