Pfeil rechts
1

Shinkansentrain1997
Hallo zusammen,

in letzter Zeit geht es mir echt schlecht. Mich plagen anhaltende Bein Bauchschmerzen.
(19 Jahre, weiblich)
Beides gibt mir den Anlass zu denken ich hätte eine schlimme Erkrankung. Krebs.
Die Beinscherzen plagen mich seit über einem Monat und sie treten vorwiegend Nachts oder in frühen Abendstunden auf. Allerdings bleiben sie ziemlich lange dann ab und an kann ich deswegen auch nicht einschlafen. Ausserdem ist nur das linke Bein betroffen. Es ist hinten an den Waden und manchmal vorne am Schienenbein... Magnesium habe ich schon genommen...
Ich war auch schon beim Orthopäden der meine aber es sei nichts mit den Gelenken. Da ich die Pille nehme bin ich voller Panik ins Krankenhaus gefahren - da es sich ja um Thrombose hätte handeln können. Allerdings stellte sich das als negativ heraus. Die Ärztin meinte allerdings ich sollte vllt mal ein MRT machen. Ich habe halt wahnsinnige Angst, dass es Knochenkrebs sein könnte. Das lässt mich gar nicht mehr richtig los da die Schmerzen ja auch immer wieder auftreten manchmal habe ich nen paar Tage Pause davon.
Und dann die Sache mit dem Magen...
Ich nach allem was ich esse ein komisches Bauchgefühl. Aber dabei kommen mittlerweile Rückenschmerzen... Es tut beides weh haelt sich aber noch in Grenzen... Allerdings ist das nun schon seit 2 Monaten so, die letzte Zeit sogar wenn ich aufstehe, sprich eine ganze Weile nichts gegessen habe... Auch beim trinken (Ausnahme Wasser) tritt es auf. Mittlerweile bin ich ueberzeugt es ist etwas schlimmes. Ich nehme Iberogast + Omeprazol und manchmal hilft es... Aber nicht immer...
Ich hatte erst vor 8 Monaten eine Magen Darmspieglung. Dort kam nur eine leichte Gastritis zum Vorschein.
Mein Stuhl ist nie richtig fest manchmal ist so eine weissliche Substanz (Schleim?) drauf. Aber nicht immer. Tut mir leid wegen der (genauen) Beschreibung.
Danke. Es tat gut sich das mal alles von der Seele zu schreiben.

Lg Shinkansentrain1997

11.09.2016 21:10 • 09.10.2016 #1


17 Antworten ↓


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

das klingt nicht schön, wenn es dir im Moment schlecht geht !
Die Symptome sind ja nicht so angenehm, die dich plagen.

Ich denke aber nicht, dass es Krebs sein könnte. Wie kommst du bei den Symptomen denn auf Krebs? Sind ja beide unterschiedliche Symptome. Ich glaube, es ist alles okay bei dir !

Es ist nicht schön, wenn du deswegen nicht schlafen kannst. Vielleicht sind es verspannungen oder eine Fehlhaltung im Alltag. Du schreibst ja auch, dass nun auch noch Rückenschmerzen dazu komme. Das würde ja für Verspannungen sonst auch passen. Vom Rücken aus kann es ja in die Beine ziehen. Hatte ich auch schon ein paar mal und das ist echt schmerzhaft, wenn es im bein weh tut oder im Rücken.
Hast du es dann schon mal mit Wärme probiert, wenn dir das bein weh tut? Oder beim arzt krankengymnastik rausgeholt, vielleicht hilft das ein wenig?

Was machst du dann wenn du da so wachliegst und nicht einschlafen kannst? Machen dir die schmerzen richtig angst und werden sie dann schlimmer? Kannst du dich dann beruhigen, hast du dann schon technicken für dich gefunden, was dir dann helfen kann in der angst? oder ist in dem moment keine angst da und kommt sie nur so im alltag ab und zu vorbei? Hast du dagegen schon strategien entwickelt, wenn sie besonders stark wird die angst?

Schau, auch die Ärzte haben bis jetzt noch ncihts gefunden und meinen es sei alles okay. Hast du das mit dem MRT noch mal angesprochen bei deinem Hausrzt oder so? Also ob du es machen noch sollst? Damit du beruhigt sein kannst vielleicht.

Das mit den bauchschmerzen kann acuh sein wegen stress. Ich habe auch magenschmerzen wenn ich stress habe und auch nach dem essen ab und zu oder manchmal auch eine zeit lang immer. Hast du es da schon mal mit tee versucht dann, wenn es weh tut oder auch mit wärme? oder versucht magenschonender zu essen, kann manchmal auch da hilfreich sein?
Das klingt als wenn du sehr gstress bist mit deinem Magen. Auch hier, wenn es was schlimmes wäre, würde das iberogast gar nicht wirken. Ist bei mir auch so, mal wirkt es und mal nicht so. Das kommt auf das stresslevel an.

Und du schreibst, dass du eine leichte Gastrites hattest. Das sind doch symptome davon, die du seit zwei monaten hast. Habe es auch immer ab und zu so eine Gastrites, also schon mehrfach gehabt, sie kommt immer wieder und ist immer mal wieder da. Bist du diesbezüglich auch in guter Hausärztlichen Beratung, also mit den magenbeschwerden?

Das freut mich, dass es dir gut tat es sich alles von der seele mal zu schreiben. Dafür ist so ein Forum hier auch sehr gut gedacht.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

11.09.2016 22:01 • #2


A


Anhaltende Schmerzen - Angst!

x 3


Shinkansentrain1997
@Delphie
Ich möchte mich erstmal für deinen langen Beitrag bedanken und das du dir die Zeit genommem hast das alles zu lesen.
Bei mir ist es so immer wenn etwas nicht weggeht nach einer Weile denke ich sofort an Krebs.
Einfach weil es nicht weggeht.
Aussedem habe ich gelesen dass Knochenkrebs in meinem Alter häufiger auftreten kann (ich sollte nicht immer googeln aber ich kann es iwie nicht lassen) ...
Also mit direkter Wärme aufs Bein habe ich es noch nicht versucht nur z.B mit Baden. Aber das hat da nicht viel geholfen.
Mein Hausarzt ist leider momentan im Urlaub aber ich werde morgen zur einer Vertretung gehen. Wenn ich nicht einschlafen kann versuche ich mich abzulenken z.B durch lesen, Ds spielen... Allerdings zieht das gewaltig an meinen Nerven. Ich gehe noch zur Schule und bin staendig uebermuedet dadurch...
Aber ich denke immer ich sterbe bald. Zusammen mit den Schmerzen wird das dann unerträglich.
Also die Schmerzen bleiben gleich (also von meiner Stimmung her).
Die Ruecken und Beinschmerzen treten so gut wie nie zusammen auf meistens sind es die Magen und Rueckenschmerzen die zusammen auftreten.
Allerdings wenn sie kommen fangen sie leicht an und werden immer stärker bis es sich irgendwann einpendelt. Sie kommen meistens am Abend/ in der Nacht. Das laesst mir dann leider nicht viel Moeglichkeiten zum Ablenken. :/
Zu den Magenproblemen:
Ich versuche schon magenschonend zu essen. Eigentlich esse ich nur noch brot und Reis. Mit Tomatenmark. Ich könnte manchmal so weinen.
Allerdings hilft tee in der regel sehr gut besonders Kamille.
Mein Hausarzt hat den Bauch mehrmals abgetastet und meinte so kann er nichts feststellen. Er meinte auch ich waere zu jung fuer Magenkrebs. Beruhigt hat es mich erstmal aber die Beschwerden wurden einfach nicht besser.
Ich versuche den Stress iwie zu reduzieren aber jedesmal wenn ich mir das vornehme mache ich mir iwie unbewusst noch mehr stress. :/
Ich habe Rehasport (18 Monate 51 Einheiten) aber nur einmal die Woche. Ich habe auch Rueckenprobleme aber das das so intensiv ist (die schmerzen im bein sind ziemlich unangenehm) einmal musste sogar mal der Notarzt kommen er meinte Lumboischalgie (?) aber er kann mich halt auch nur von aussen sehen. :/

Danke du hast mir bisschen Mut gemacht.
Ich wuerde gerne auch diese Smileys benutzen aber schreibe leider vom Handy. ^^

Lg Shinkansentrain1997

11.09.2016 22:23 • #3


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

ja, bitte.

Okay, seid wann ist das so, dass du dann immer sofort an Krebs denkst? Ist das schon lange so? Es geht aber sicherlich weg, dass dauert nur ein wenig. Gerade wenn die Angst da noch mitredet, dauert es natürlich länger. Das ist leider so.
Das stimmt, dass mit dem Googeln ist nicht das Beste. Vielleicht hilft es, wenn du am Laptop googelst oder so zu Hause, dann dir so kleine Notizzettel da hinzukleben und drauf schreiben: nicht googeln!. Das kann manchmal helfen. Habe in anderen Ängsten, dass auch schon mal so gemacht mit Zetteln, manchmal ist das hilfreich. Und kann als gedankenstütze dann helfen, es nicht zu tun. das wichtigste, ist es ja dann, es auszuhalten nicht zu googeln. Dann ist es wichtig, sich sofort mit was anderem abzulenken, damit man doch nicht losgoogelt.

Oh, dass ist natürlich nicht so gut, wenn du dadruch immer müde bist. Wahrscheinlich leidet dann auch die Konzentration dadruch, die man ja auch in der Schule dann braucht.
Aber es ist schon mal gut, dass du dich dann ablenkst, so denkst du nicht die ganze Zeit daran. Hilft es denn ein bisschen? Das du nicht die ganze Zeit daran denkst, wenn du das beides machst?

Du wirst nicht sterben daran. Ja, die Angst macht die Schmerzen dann noch mehr, dass ist normal dann leider so. Die angst verstärkt dann Symptome die da sind, kenne ich auch in anderen bereichen leider so.
Hast du bei den Rückenproblemen, denn schon mal versucht es mit Wärme auszuprobieren? Also was warmes dort drau zu legen?

Das ist auch nicht gerade so viel abwechselung was du da ist. Vielleicht wäre es gut, ein wenig es auf mehr nachrungsmittel es zu erweitern. Weil je mehr du die nahrung auf zwei oder drei produkte einschränkst, desto mehr hat der Körper ja auch nährstoffmangel in einigen bereichen. Vielleicht magenschonend und ein wenig abwechslungsreich. Gemüse ist ja auch nicht gerade so schlecht für den magen, esse ich auch dann, also kommt auf das gemüse an, aber das geht meistens. Oder auch suppen gehen. Nur halt nicht so viel dann mit milch, sahne oder fettiges. Oder zu viel zucker.
Das ist auch ganz gut mit der Kamille. Tut dem magen gut.

Dann kommt es vielleicht durch den Stress mit den erneuten Magenproblemen. Wie gesagt, kenne ich auch so. Ja, das ist normal, wenn man sich immer wieder sagt, ich mache jetzt keinen stress, macht man sich davon wieder stress. Ich glaube, den stress kann man versuchen zu reduzieren erst einmal in dem man zum beispiel sich mehr pausen in den alltag baut, herausfindet was einen entspannt und vielleicht auch noch atemübungen oder entspannungstechniken zu lernen.

Das ist schon mal ganz gut, dass du Rehasport hast. Hast du dort auch Übungen gelernt für dich, die du so zwischendurch auch für dich zu Hause machen kannst? Vielleicht kannst du das auch in deinen Alltag dann noch mit einbauen.
Okay, dass klingt ja nicht gut, dass deswegen einmal der Notarzt kommen musste. Ich hoffe, deine Rückenschmerzen werden auch bald wieder besser, dass heißt aber nicht, nur weil die schmerzen da so stark waren, dass du Krebs hast.

Bitte, das freut mich.

Hast du bei diesen Ängsten auch Unterstützung durch Freunde oder Famlie? Kannst du mit denen auch über deine Sorgen sprechen?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

12.09.2016 09:58 • #4


R
Ich hatte das auch ungefähr so mit den Bein schmerzen erst hat es die ganze Zeit vibriert ganz komisch halt und abends fing es an extrem zu schmerzen habe denn Magnesium genommen und denn verschwand es. Nehme immernoch das Magnesium seit dem hab ich keine schmerzen mehr gehabt

12.09.2016 22:55 • #5


Shinkansentrain1997
@Delphie
Ja, also das ich daran denke ist schon eine ganze Weile so. Es ist auch nicht so dass ich bei jedem Pieksen sofort an Krebs denke aber wenn etwas bei mir nicht Weg geht wie diese Schmerzen halt dann habe ich quasi mein Urteil schon gefällt. Das mit den Zetteln ist ne gute Idee die werde ich mal ausprobieren vllt schaffe ich mich so zusammen zu reissen. Wobei ich sagen muss ich nutze Google nicht nur fuer die schlechten Dinge.
Ich schaue auch so Dinge wie Reizdarm nach und beruhige mich damit teilweise auch. (Dann sag ich mir immer - siehste es kann ja auch nen Reizdarm o. Magen sein) aber teilweise komme ich auch auf so Sachen wie Krebs und wenn dann einige Symptome uebereinstimmen dann sehe ich das Damoklesschwert schon ueber mir haengen. :/ Meine Konzentration leidet extrem darunter. Muss die Dinge nachholen wenn es mir mal einige Stunden besser geht weil dann. So komme ich auch iwie nie richtig zur Ruhe habe ich das Gefühl...
Ja der Tee wirkt wunder. Besonders der Kamillentee. Leider kann ich in der Schule keinen trinken. :/ Aber ich war gestern beim Arzt. Er hat mir eine Überweisung für eine erneute Magenspieglung gegeben! Es erleichert mich macht mich aber auch iwie nervös. :/
Zum Reha Sport: Gelernt habe ich dort welche aber ich habe sie kaum angewendet. Diese ständige Gefühl ich habe eine schlimme Krankheit und ich werde bald sterben laesst meine Motivation auf den Nullpunkt sinken. Ich bin permanent ans Bett gefesselt. Ich gehe auch kaum raus wenn ich nicht gerade zum Arzt gehe. :/ Das mit den Nahrungsmitteln klingt plausibel - danke!
Ich werde es versuchen nen bisschen auszubauen. Vllt sollte ich auch mal zwei Tage fasten - damit der Magen entlastet wird aber es faellt mir so schwer und ich weiss nicht ob mein Kreislauf das mitmacht...
Du hast mich wirklich ungemein beruhigt. *knuddel* Danke!
Also ich kann mit meinem Freund darueber reden aber ich weiss dass ich uebertreibe. Eigentlich will ich niemanden mit meinen Sorgen belasten. :/
Wollte demnaechst zum Therapeuten (ich hatte eigentlich schon einen Termin aber durch meine Schulzeiten ging es dann nicht... :/

Lg Shinkansentrain1997 Danke!

13.09.2016 05:34 • #6


Shinkansentrain1997
@Rene
Magnesium habe ich bereits genommen. Bis jz ist dabei leider keine Besserung aufgetreten. :/ Bei mir ist eigentlich den ganzen Tag Ruhe aber am Abend geht es auf einmal los.

Danke fuer deinen Beitrag Lg Shinkansentrain1997

13.09.2016 20:25 • #7


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

ich meine auch nicht, dass du googeln total sein lassen sollst, also klar kannst du nach etwas nachgoogeln, aber wenn es jetzt halt um deine Ängste geht die deinen Körper bzw. der angst betreffen, was es sein könnte, dann vielleicht nicht so. Also das meinte ich damit, also nur für die schlechten Dingeweglassen, dass andere kannst du ja weiterhin so machen.
Vielleicht hilft es ja ein wenig, dass wünsche ich dir. Brauchte bei mir aber auch ne Zeit, bis es mit den zetteln geklappt hat, hat nicht das erste mal funktioniert, also brauchte erst mal so ne Zeit. Wahrscheinlich weil man alles neue erst mal neu erlernen dann muss, wie man es anders machen kann.

Ja, wenn man schlecht schläft, leidet auch die Konzentration dann. Es ist gut, dass du es versuchts es nachzuholen. Ich hoffe, es klappt damit dann auch sehr gut.

Ich denke, es ist wichtig, auch wenn die Motivation kaum da ist, es trotzdem zu machen mit den Übungen die du dort gelernt hast. Gerade damit dein Körper dann bewegt wird. Du kannst ja auch erst mal mit wenig zeit da anfangen, also erst mal fünf Minuten so ne Übung machen, also zum Beispiel dann auch richtig in deinen tagesplan rein planen, wenn nötig in terminkalender schreiben mit uhrzeit und dann für fünf minuten es machen. ich kenne es wenn man null motivation hat bei anderen sachen und bei mir hilft dann echt nur mir es mit uhrzeit sonst im schlimmsten fall aufzuschreiben und es mit einer kleinen minutenzahl anzufangen. Und wenn es echt nur drei bis fünf minuten sind.

Das heißt du liegst fast nur im Bett, wenn du zu hause bist? Daher können auch starke Rückenschmerzen oder beinschmerzen kommen. Deine Muskelatur hat ja nichts mehr zu tun dann richtig. Wäre vielleicht wirklich wichtig, solche Übungen dann zu machen.

Ja, probiere es mal anders aus mit den Nahrungsmitteln also mehr einzubauen, weil sonst der Körper ja nur noch einseitig ernährt wird.
Nein, lasse das lieber mit dem Fasten. Du entziehst den Körper so ja schon ein paar Nährstoffe, wenn du nur bestimmte lebensmittel weglässt, lieber nicht fasten. Und wenn nur mit dem arzt zusammen, also wenn er das okay dafür gibt. Mein kreisauf würde das auch nciht toll finden, und ich glaube man kommt auch ohne fasten dazu, dass der magen sich wieder beruhigt.
Bitte, ich kenne das ja auch so, gerade wenn man angst hat, dann ist es gut, wenn menschen da sind, die ein wenig beruhigen können.

Das ist gut, dass du mit deinem Freund darüber reden kannst. Du belastet aber damit keinen. Oder hat dir das dein freund mal so gesagt?
Es ist ja wichtig, dass du deine probleme mal loswirst und gut. Andere reden doch auch über ihre sorgen, nur halt andere sorgen. ich denke mal, dein freund wird sicher auch mal probleme haben, auch wenn es keine ängste vielleicht sind aber andere alltagssorgen, und denkst du da dass er dich damit belastet?

Das klingt gut mit dem Therapeuten. Weißt du schon ob du eher Verhaltenstherapie machen willst oder was anderes? Hast du schon erstgespräche geholt?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

17.09.2016 11:27 • #8


H
Zitat von Shinkansentrain1997:
Hallo zusammen,

in letzter Zeit geht es mir echt schlecht. Mich plagen anhaltende Bein Bauchschmerzen.
(19 Jahre, weiblich)
Beides gibt mir den Anlass zu denken ich hätte eine schlimme Erkrankung. Krebs.
Die Beinscherzen plagen mich seit über einem Monat und sie treten vorwiegend Nachts oder in frühen Abendstunden auf. Allerdings bleiben sie ziemlich lange dann ab und an kann ich deswegen auch nicht einschlafen. Ausserdem ist nur das linke Bein betroffen. Es ist hinten an den Waden und manchmal vorne am Schienenbein... Magnesium habe ich schon genommen...
Ich war auch schon beim Orthopäden der meine aber es sei nichts mit den Gelenken. Da ich die Pille nehme bin ich voller Panik ins Krankenhaus gefahren - da es sich ja um Thrombose hätte handeln können. Allerdings stellte sich das als negativ heraus. Die Ärztin meinte allerdings ich sollte vllt mal ein MRT machen. Ich habe halt wahnsinnige Angst, dass es Knochenkrebs sein könnte. Das lässt mich gar nicht mehr richtig los da die Schmerzen ja auch immer wieder auftreten manchmal habe ich nen paar Tage Pause davon.
Und dann die Sache mit dem Magen...
Ich nach allem was ich esse ein komisches Bauchgefühl. Aber dabei kommen mittlerweile Rückenschmerzen... Es tut beides weh haelt sich aber noch in Grenzen... Allerdings ist das nun schon seit 2 Monaten so, die letzte Zeit sogar wenn ich aufstehe, sprich eine ganze Weile nichts gegessen habe... Auch beim trinken (Ausnahme Wasser) tritt es auf. Mittlerweile bin ich ueberzeugt es ist etwas schlimmes. Ich nehme Iberogast + Omeprazol und manchmal hilft es... Aber nicht immer...
Ich hatte erst vor 8 Monaten eine Magen Darmspieglung. Dort kam nur eine leichte Gastritis zum Vorschein.
Mein Stuhl ist nie richtig fest manchmal ist so eine weissliche Substanz (Schleim?) drauf. Aber nicht immer. Tut mir leid wegen der (genauen) Beschreibung.
Danke. Es tat gut sich das mal alles von der Seele zu schreiben.

Lg Shinkansentrain1997


Hey ... wenn schon eine leichte Gastritis bei der Untersuchung festgestellt wurde ... dann würde ich dort auch wieder auftauchen und berichten, dass sich an den Beschwerden nichts geändert hat.
Das sind dann die Ansprechpartner für Dich ... dort wo es festgestellt wurde !
In Punkto Pille hier noch eine Info ... es soll Dir keine Angst machen ... aber vielleicht sprichst Du mit deinen Gynäkologen mal darüber ... als Infogespräch ...

http://www.risiko-pille.de/

17.09.2016 11:52 • x 1 #9


Shinkansentrain1997
@Delphie

Hallo Delpie,

erstmal vielen Dank für deine aufbauende Antwort.
Ich versuche mich ein wenig einzuschränken, also das mit dem googeln. Letztendlich muss der Arzt ja auch die Diagnose feststellen und nicht Google (vllt sollte ich mir das vor Augen halten)
Das mit den Zetteln ist wirklich eine gute Idee ich werde mir heute mal welche anfertigen und dann gut sichtbar aufhaengen.
Und das mit Terminkalender ist auch ne super Idee. Ich denke, so kann ich es schaffen. Meine Motivationslosigkeit beruht einfach auf meinen Gefuehl dass ich immer denke ich bin totkrank.
Aber vielleicht hilft das Training ja und ich fuehle mich dadurch gesuender. Wollen wir mal abwarten. Ich wollte noch sagen, ich hatte gestern eine Magenspieglung. Dabei kam auch was raus. Antrumgastritis. Nicht chronisch, aber die Schwester meinte, es koennte immer noch entzuendet sein (also von Anfang des Jahres) oder halt neu gekommen sein. (Zwischenzeitlich waren die Beschwerden ja mal weg, darum tendiere ich eher zu wieder).
Ich bin zumindest erstmal beruhigt, dass es nichts schlimmes ist. Muss jetzt 40 mg Magenschutz ein nehmen und so eine Blockertherapie beginnen. Die Gewebeproben muessen noch ausgewertet werden. Dann werde ich auch besser nicht aufhoeren zu fasten. Ja, ich bin eh sehr kreislaufanfaellig dann waere das auch keine gute Idee. Das mit meinem Freund... Diese Angst ust nicht die einzige, ist nicht die einzige und wir hatten deswegen auch schom oefters Streit. Einfach weil ich manchmal total den Verstand verliere. Er ist so gut fuer mich da, wie er kann aber manchmal raste ich einfach nur aus wegen der Angst... Bekomme Panikattacken u.s.w... :/
Aber ich versuche es nun in den Griff zu bekommen!
Einen Therapeuten habe ich leider noch nicht, da ich leider schauen muss, ob er lokal ist und wegen meinen Schulzeiten, aber ich rufe am Montag mal alle an, die in der Nähe sind.

Lg Shinkansentrain1997

17.09.2016 16:41 • #10


Shinkansentrain1997
@HannaZ
Vielen Dank fuer deine Antwort!
Ich hatte gestern eine erneute Magenspieglung wobei herauskam dass ich eine Antrumgastritis habe. Was die Pille betrifft, ich wollte mit dem Frauenarzt daruber sprechen und nach einer Alternative suchen. Ich frage mich ob es wirklich an der Pille liegen koennte, aber falls es moeglich waere dann haette ich endlich eine Erklaerung!

Lg Shinkansentrain1997

17.09.2016 17:57 • #11


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

da hast du Recht, letztendlich muss der Arzt die Diagnose stellen und nicht googel. Das ist gut, dass du es versuchen willst, mehr darauf zu achten weniger zu googeln. Wie gesagt, am Anfang kann es passieren, dass es noch häufiger vorkommt, dass du noch mal googelst aber das wird sicher mit der Zeit besser. Und einfacher es zu lassen.
Ja, das probiere mal mit den Zetteln. Habe es auch immer in Rot draufgeschrieben, damit es gut lesbar war .

Ja, das mit dem Terminkalender hilft mir jedenfalls immer und so kann man sich auch nicht so rausreden, dass man keine Lust hat ect. Also was drin steht, wird versucht zu erledigen. Ich verstehe dich aber wie gesagt da sehr gut, dass du deswegen keine Motivation hast. Nur dadruch werden die Schmerzen und deine Angst nicht von besser. Hast du es mal damit ausprobiert in den letzten Tagen, wenn ja wie läuft es damit, wenn du es dir aufschreibst und fest einplanst?
Wichtig ist danach sich auch dafür selbst zu loben und sich vielleicht danach was vornehmen was schön für einen ist. Gerade wenn man Ängste hat was zu tun oder die Motivation deswegen kaum da ist, ist es wichtig, danach sich etwas gutes zu tun bzw. sich dafür dann zu belohnen dass man es getan hat(kann entweder was sein was man gerne isst oder trinkt oder was gerne unternimmt oder so was, halt was man gerne macht).

Das mit der Magenspiegelung hatte ich auch schon häufiger. Ja, so Gastritis können ja auch weh tun, hatte schon mehrere Magenschleimhautentzündungen, ist nicht wirklich angenehm. Und alle entzündungen des magens können ja übelkeit und bauchschmerzen auslösen oder halt magenprobleme Und auch gerade bei stress taucht so entzündungen im magen ja schnell mal auf.
Das freut mich, dass du nun erst mal beruhigt bist. Genau, meistens hilft so ein Magenschutz auch, ich nehme solch einen Magenschutz täglich ein, also sozusagen als dauermedikament, aber in 20 mg weil es bei mir nun ja nichts akutes ist aktuell. Wie ist es bei dir mit den medikamenten, helfen sie dir gut? Was ergaben die Gewebeproben? Ich hoffe doch, es war alles okay damit?!
Das hört sich gut an, dass du aufhören willst zu fasten. Ja, gerade wenn du schnell mit dem Kreislauf zu tun hast, ist es besser es nicht zu machen.

Das tut mir Leid, dass du schlimme Panikattacken dann manchmal bekommst. Und das darunter die Beziehung auch mal leidet. ich glaube, auch für angehörige oder Freunde ist es erst mal schwierig das zu verstehen was der andere hat. Versteht er im allgemeinen was angst ist bzw. hat er sich damit schon mal auseinder gesetzt? Manchmal kann man vor angst auch durchdrehen, kenne ich auch. Und warum habt ihr dann streit, weil er es dann nicht versteht? Hast du ihm versucht in einer ruhigen minute dann zu erklären, dass es nicht so einfach weg geht und es zeit braucht, bis ängste weg sind bzw. besser werden?

Das klingt gut, dass du dann alle mal anrufen willst. Hast du schon welche gefunden oder welche angerufen?
Manchmal muss man da leider sehr viel nerven haben bis man jemanden findet, aber ich wünsche dir,dass du da auf jeden fall jemanden findest. Manchmal muss man auch wartezeiten in kauf nehmen weil sie nicht sofort termine frei haben.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

21.09.2016 15:23 • #12


Shinkansentrain1997
@Delphie
Hallo,
da bin ich wieder.
Die letzten Tage geht es mir leider nicht besonders gut...
Seit ich das Pantoprazol nehme, habe ich Durchfall und Magenkrämpfe. Ich traue mich aber auch nicht, es einfach abzusetzen...
Und mein Rücken schmerzt nach dem Toilletengang...

Ich weiß echt nicht...
Naja, kommen wir mal zu den positiven Sachen
Das mit den Kärtchen wollte ich beginnen am Wochende umzusetzten weil jetzt unter der Woche fehlt mir einfach die Zeit. Meine Schule ist ziemlich weit von meinem Wohnort entfernt, manchmal bin ich erst um 17:00 Uhr daheim. Ich falle oft schon totmuede ins Bett wenn ich dann Daheim bin. Habe es mir aber jetzt fest fürs Wochenende vorgenommen. Beim Psychologen gab es leider bisher keine Erfolge... Aber ich werde nicht aufgeben! Irgendwo muss es ja zeitlich passen.
Ja, die gute Angst. Also klar mein Freund und meine Familie kann es schon irgendwie nachvollziehen, aber für die wirkt es halt sehr übertrieben. Ich weiss ja selbst, dass ich manchmal total übertreibe, aber Angst ist halt schwer kontrollierbar und ich denke, wir koennen davon ein Lied singen.
Ich habe es mit erklären versucht und er ist wirklich sehr verständnisvoll. Ich fühle mich auch besser, wenn er da ist. Z.b habe ich keine Angst vorm Einschlafen dann, weil er ja bei mir ist.
Ja, die Fastenidee habe ich mir lieber aus dem Kopf geschlagen... Allerdings denke ich, die letzten Tage habe ich wieder übertrieben... Ich habe z.B ein kleines Stück Torte gegessen und Bretzeln (also diese Gebäckbrezeln mit Salz), wobei ich hörte, die sollen noch ok sein. Ich will halt wirklich, dass die Gastritis weggeht, weil es sehr unangenehm ist damit zu leben.
Das mit der Motivation bzw mit der anschließenden Belohnung ist auch ein super Tipp. Ich wollte mit den Sachen am Wochende starten (da ich da auch ausgeruht bin und mit einem besseren Gefühl rangehe - so schätze ich mich zumindest ein) Und dann wollte ich sehen, dass ich es dann über die Woche fortsetze.
Ja, der gute Stress... Ich kann halt auch nie richtig abschalten. Die Schule nimmt mich hart ran, zu Hause dann meine Psyche... Da kanns schon sein, dass das auf den Magen schlägt, da gebe ich dir Recht...
Ich wollte dir nochmal danken.

Lg Shinkansentrain1997

22.09.2016 20:29 • #13


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

das klingt ja nicht so schön, wenn es dir die letzten Tage nicht so besonders gut ging . Gerade auch wenn du davon Durchfall hast und Magenkrämpfe. Hast du Ängste Medikamente zu nehmen oder geht das? Wenn ja, könnte es ja auch die Psyche sei, die da wieder stress macht. Wenn nein, vielleicht wäre sonst ein anderes Medikament da besser geeignet. Vielleicht solltest du es mal bei deinem Arzt ansprechen, dass du es schlecht verträgst. Oder hast du es schon getan?
Der Rücken kann dann weh tun, weil du dich vielleicht dann sehr verkrampfst, wenn du dort bist im Bad.

Das klingt doch gut, dass du es mit dem Kärtchen am Wochenende umsetzten willst. Das verstehe ich, dass dir sonst so die Zeit fehlt. Oh, da bist du auch ziemlich lang ja unterwegs. Das ist verständlich, dass du dann todmüde in das Bett fällst, wenn du zu Hause bist. Wie lange dauert dein Schulweg ungefähr?
Hast du es jetzt am Wochenende umsetzten können und die Kärtchen anfangen können?

Das tut mir Leid, dass du beim Psychologen keinen Erfolg bislang hattest. genau aber ja nicht aufgeben, dass ist ne gute Einstellung dazu. Es wird bestimmt irgendwo zeitlich passen.

Ja, von der Angst können wir ein Lied singen, dass ist nicht immer leicht mit der Angst. Das klingt gut, dass du dann keine Angst hast, wenn er da ist und du dann leichter einschlafen kannst. Das ist ja schon mal gut. Und auch gut, dass die versuchen dich alle da zu verstehen, ja es ist für angehörige immer ein wenig schwer, dass ganz und gar nachzuvollziehen.

Das stimmt, mit so einer Gastritis ist es nicht gerade sehr angenehm, tut ja auch weh und ist nicht gerade toll. Ich glaube, der Magen zeigt einen ziemlich schnell wenn etwas zu viel an etwas ist. Wenn dir nach der Torte nicht gleich schlecht war, war es okay. Und auch die Bretzel werden deinem Magen sicherlich nicht so schaden nun, da gibt es weitaus was schlimmeres für den Magen, also alles gut .

Ja, das mit der Belohnung ist dann ein wenig einfacher und man lernt dann auch seine Erfolge zu schätzen und es kann leichter fallen mitunter auch. Und das Gehirn speichert sich das mit der Belohnung, so dass es auch positiv dann ist. Ja, ich wünsche dir, dass du es in der Woche fortsetzten kannst.

Das verstehe ich sehr gut, dass ist nicht alles leicht, das mit der Schule und dann noch mit den Ängsten bzw. dem Magen auch noch. Aber es wird bald besser damit werden, ganz sicher.
Bitte gerne geschehen.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

25.09.2016 17:12 • #14


Shinkansentrain1997
@Delphie
Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde. Bin gerade nur echt ausgelaugt. Ich werde am Dienstag auch meinen Hausarzt aufsuchen, der js im Urlaub war. Ich dachte gerade, dass es mir besser geht, da wird mir auf einmal schlecht... Es passiert gestern und heute als ich auf dem Bauch lag. :/ Waere es schoen, wenn es mir endlich einmal wieder gut gehen wuerde...
Ja, heute gehts los. Sind ja auch bald Ferien bei mir.
Die Schule laugt mich echt aus, ich kann ja nicht richtig essen und dementsprechend gehts mir *beep* eh nicht so super bzw ich fuehle mich nicht sehr fit dort... :/
Das mit dem Essen was ich vertrage beruhigt mich - vielen Dank - ich hatte naemlich echt schon ein schlechtes Gewissen. :/
Manchmal geht es aber manchmal ist es auch nur so ein warmes Gefuehl im Bauch nach dem Essen. Ich merke, wie ich meinem Koerper immer weniger anfange zu vertrauen, ich kann es gar nicht mehr richtig einschätzen. Nach dem Stuhlgang habe ich auch so nen komisches Gefuehl im Bauch, es sind leichte Schmerzen... Wuessest du was es sein koennte?
Ich habe uebrigens keine Angst die Medikamente zu nehmen.
Werde meinen Arzt am Dienstag (Montag ist ja nen Feiertag auch drauf ansprechen natürlich.)
Zu den Rückenschmerzen... Die sind einfach so da... Auch nach dem Essen. :/
Ich bin froh, dass du fuer mich da bist.
Ich glaube auch ganz fest daran, dass es besser wird. Ich hoffe es so sehr.
Am 10.10 habe ich einen Termin beim Psychologen bekommen. Ich bin schon gespannt.

Liebe Gruesse

Shinkansen1997

30.09.2016 19:12 • #15


Delphie
Hallo Shinkansentrain,

du musst dich dafür überhaupt nicht entschuldigen. Alles gut!
Das verstehe ich, dass du sehr ausgerlaugt bist. Das tut mir Leid, dass es dir schlechter geht, das klingt ja nicht so schön.

Vielleicht wurde dir einfach nur so übel als du auf dem Bauch lagst. ich kann das auch nicht so ab, wenn ich auf meinen Bauch liege, da wird mir manchmal auch schon mal komisch. Gerade wenn ich vorher gegessen habe oder lange zeit nichts gegessen habe. Da kann der Magen schon einfach mal ein wenig sensibel reagieren, ich glaube das kann normal sein ab und zu. Hattest du vorher gegessen?

das freut mich, wenn dann Ferien sind bald. Ab wann hast du Ferien? Verständlich, dass du nicht ganz so dort fit bist. Das wird sicher bald besser und die Ferien werden dir sicher schon mal ein wenig erholung bringen.

Nein, da brauchst du kein schlechtes gewissen haben. das warme Gefühl kann auch nur einfach so auftreten. Das kann passieren, weil du sehr in deinen Körper hineinhorchst zur zeit und denkst, da könnte irgendwas sein. Und da kann einem auch schon mal ein warmes Gefühl angst machen. Aber warmes Gefühl klingt für mich nicht jetzt so, dass es was schlimmes sein könnte. Dir tut dann ja nichts weh, wenn es warm ist. Du schreibst hier ja auch selbst, du fängst an deinem Körper nicht mehr zu Vertrauen. Und das meine ich damit, jedes Körpergefühl, was plötzlich anders ist, wird als gefährlich eingestuft. Ich kenne das, deshalb verstehe ich es ja auch so gut. Es ist nur wichtig, dass man mit der zeit dann immer mehr lernt, dass alles okay dann ist und dir nichts passieren wird oder kann. Aber das dauert. Es wird mit dem warmen Gefühl nichts sein.
Die Schmerzen können da auftreten, weil du dich vielleicht währenddessen sehr verkramfst und dann innerlich kann es dann ja weh tun, also die Bauchmuskelatur und das kann dann mal leichte Schmerzen zum Beispiel verursachen.

Ja, aber wenn du dich sicherer damit fühlst spreche deinen Arzt damit mal an.
Ja, das wünsche ich dir auch, dass es bald besser wird. Das ist super, dass du am 10.10 einen Termin beim Therapeuten bekommen hast. Ja, das glaube ich dir, dass du da schon gespannt bist. Aber dir wird nichts dort schlimmes passieren, du sagst einfach nur das was du denkst und was du möchtest. Mehr nicht. Die fragen von sich auch fragen, so dass man da nicht so blöde erst mal sitzt und nicht weiß was man sagen soll.
ich wünsche dir für den Termin natürlich auch schon mal alles Gute und Liebe.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

01.10.2016 10:19 • #16


Shinkansentrain1997
@Delphie
Danke für deine Antwort.
Meine Ferien beginnen naechste Woche. Endlich! :/
Also mit dem Übelwerden hab ich immer noch, nur heute lag ich nicht auf dem Bauch und es kam trotzdem. Hoffe mal, dass es nur eine Verstimmung ist oder so... :/ Die Rueckenschmerzen werden da ja auch besonders schlimm... Nach eins, zwei Stunden ist alles weg als waere nie was gewesen
Aber es ist sehr unangenehm... Werde am Dienstag mal zu meinem Hausarzt gehen
Das mit dem Psychologen hoert sich gut an, also das die selber die Fragen stellen, weil mir wuerden wohl echt die Worte fehlen Vielleicht wird das dann alles ein bisschen besser mit meiner Angst :/ Ich muss auch lernen mit meinem Stress umzugehen aber man kennt es ja - entweder man macht sich selber welchen oder man kann einfach nichts gegen machen weils dann noch schlimmer wird Das mit dem verkrampfen koennte gut sein... Wenn man Schmerzen hat passiert das ja oft. :/ Ich hoffe, es liegt echt daran.
Und danke, dass du mir das wuenschst. Ich hoffe der Termin wird gut verlaufen und das ich mit dem Psychologen verstehen werde. Das mit dem warmen Gefuehl beruhigt mich! Ich bin halt unsicher geworden - Essen ist fuer mich auch mehr zu einer Qual geworden... Seit ueber einem Monat esse ich nur noch suppen und goetterspeise oder gemuese (kartoffeln, spargel, karotten) ich koennte manchmal so weinen weil ich endlich wieder normal essen will :/ )
Habe auch schon ziemlich abgenommen und meine Haende sind fast den ganzen Tag kalt. Die Gewebeproben haben ueberigens nichts ergeben im Grunde also ein guter Befund
Lg Shinkansentrain1997

01.10.2016 21:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Delphie
Hallo Shinkansentrain,

na nun Ferien beginn? Ich wünsche dir schöne Ferien und genieße sie !

Die Übelkeit kann sonst auch kommen, wenn man gestresst ist oder angst hast. Stress und angst schlägt auf den Magen. Und das kann auch Übelkeit auslösen. Mir wird zum Beispiel ganz schlimm übel, wenn ich angst habe. Und das blöde ist, ich habe richtig Panik vor Übelkeit, angst kontrolle über mich zu verlieren, also keine kontrolle mehr zu haben ect. Und deswegen kann Übelkeit auch kommen wenn man gestresst ist. Oder auch bei so Magenprpblemen kann Übelkeit mal so auftreten. Vielleicht hilft dann ein Kräutertee? Manchmal beruhigt es ja den Magen.
Ja, dann können die Rückenschmerzen ja auch echt kommen wegen Verspannungen. Also das du dich dann anspannst.
Was hat der Hausarzt so dazu gesagt? Warst du am Dienstag dort?

Ja, das haben viele so, dass ihnen dann die Worte fehlen. ich bin dann auch stumm in so erstgesprächen bei therapeuten. Es ist schwierig, wenn man da einen Menschen vor sich sitzen hat und man hat ja auch manchmal dann angst dahinzugehen, und da ist es echt schon gut, wenn die dann ab und zu fragen stellen oder so. Ja, das wünsche ich dir, dass es besser alles wird mit der Angst, dass glaube ich auch, dass es damit besser wird. Das mit dem Stress wirst du auch dort lernen in der Therapie, also anders damit umzugehen.
Ja, ich verkrampfe auch ganz schnell, wenn ich gestresst bin oder so. Und auch ich habe dann schmerzen im rücken oder letztens auch in der rippengegend. Wie heute morgen auch. Das ist auch unangenehm, aber sind alles verspannungen.

Ja, ich wünsche es dir auch, dass du dich mit ihm verstehen wirst. Und wenn nicht, weitersuchen. Es ist ganz wichtig, dass die Chemie stimmt bei dem Therapeuten und dir.

Ja, das verstehe ich, dass es zur Qual geworden ist für dich mit dem Essen. Es ist wichtig, dass du versuchst gesund zu essen und für den Magen ein wenig achtest, aber auch gleichzeitig, dass was du gerne magst. Was heißt für dich normal essen? Was hast du vorher so gegessen? Vielleicht ist das auch möglich, nur halt dann in Maßen. Ich habe auch bei magenschleimhautenündungen normal weiter gegessen, also nur halt magenschonend und gesund, aber auch mal zwischendurch sicher mal was ungesundes gegessen, man merkt ja eh schnell welche lebensmittel magenkrämpfe oder so danach machen und welche nicht.
versuche wirklich normal weiter zu essen, gerade wenn du abgenommen hast ist das nicht gut. Das freut mich, dass die Gewebeproben nichts ergeben haben.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

09.10.2016 12:08 • #18


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel