Pfeil rechts

Hallo liebes Community.
Vorraus ich bin 18 Jahre alt.
Seit genau einer Woche habe ich ein Problem was mich sehr stark beunruhigt. Letztes Wochenende bin ich Nachts plötzlich aufgewacht weil ich das Gefühl hatte ich bekomme schwer Luft. Hatte 2 Tage zuvor nämlich ein Allergietest gemacht worauf ich auf sehr vieles allergisch bin im Bezug auf Bäume, Gräser etc.
In dieser Nacht hatte ich dann schreckliche Angst Asthma zu entwickeln. Letztendlich hatte ich mich nach 2 Stunden beruhig und konnte einschlafen. Am nächsten Morgen war alles in Ordnung. Doch plötzlich am Nachmittag kam ich in den gleichen Zustand nochmal. Ich bekam schlecht Luft, meine Arme haben angefangen zu kribbeln und mein Brustkorb krampfte zusammen. Als ich dann wieder daheim war (ich bin mit dem Zug von wo nach Hause gefahren) war wieder alles in Ordnung ! Dann war Montag ich war am Arbeiten es war auch alles in Ordnung eben so wie der Dienstag. Dann war Mittwoch und nach der Arbeit hatten wir noch eine Teambesprechung. In der Teambesprechung gings plötzlich wieder los :O Ich hatte solche Panik und hab nur zu einer Arbeitskollegin gesagt das es mir nicht gut ginge ich möchte nach Hause. So tat ich das auch. Auf dem Heimweg rief ich ganz verzweifelt meine Mutter an und hab auch schon geweint weil ich so verzweifelt war. Wir sind dann ins Krankenhaus gefahren der Arzt hatte ich untersucht und es war alles Perfekt Blutwerte und Organe ! Dann habe ich mich entschlossen 2 Tage dort zu bleiben für einen komplett check und alles war wirklich perfekt. Die Ärztin meinte das kann psychisch vom Stress kommen und hat mir tipps gegeben. Seid Samstag bin ich wieder draußen ausem KH. Nun habe ich aber sowas von Angst das es wieder passiert Ich habe auch bald ein Vorstellungsgespräch das es da auch passiert, beim Friseur, beim Einkaufen oder iwo ! Könnt ihr mir vielleicht helfen was das genau sein kann? Oder wie ich das bekämpfen kann?
Ps: ich schlucke homöopatische Sachen seit ich ausm KH bin.
Ich hoffe auf hilfreiche antworten.
Liebe Grüße

23.02.2014 14:09 • 27.02.2014 #1


2 Antworten ↓


Hallo

Hattest du vor diesem Anfall ein einschneidendes Erlebnis in letzter Zeit? Im Prinzip kannst du dir nur selber helfen indem du so weitermachst wie zuvor bzw wenn du Stress hast das etwas zu reduzieren. Wenn es wieder losgeht denn Atme ruhig ein und aus und konzentriere dich einfach nur darauf und du wirst nach ein paar Minuten schon besserung verspüren. Ich trink seit meinem ersten Vorfall (ähnlich zu deinem) gern Kamillen und Fencheltee,das beruhigt und das merk ich auch Du musst einfach den Ärzten versuchen zu vertrauen,wenn die sagen du hast nix dann hast du auch nix und das musst du dir vor Augen halten dann wird das schon.

Lg Marcel

23.02.2014 19:11 • #2


Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte vor zwei Wochen so ziemlich das gleiche Erlebnis.

Ich hatte meine Mutter gebeten mich zum Arzt zu fahren weil ich so Herzrasen hatte. Noch im Auto wurde mir auf einmal so schwindelig dass ich zu meiner Mutter meinte ich bin gleich weg. Im nächsten Moment habe ich gemerkt wie meine Hände einschlafen und dann die Füße und gleich darauf hat sich mein ganzer Körper so verkrampft dass ich mich nicht mehr bewegen konnte. Mein einziger Gedanke war, du musst atmen sonst ist es vorbei. Ich hatte echt Todesangst.

Im Krankenhaus meinten sie es war eine Panikattacke nachdem alles sonst ok war und haben mich wieder heim geschickt. Bei meinem Arzt hat man dann sämtliche Untersuchungen gemacht und man ist auch immer noch dabei. Aber bis jetzt ist alles ok. Seit dem Vorfall habe ich Sodbrennen das erst seit gestern dank Tabletten besser geworden ist.

Ich kann mir nicht erklären wo diese Attacke auf einmal herkommt. Seit dem rede ich mir sämtliche Krankheiten ein die ich haben könnte. Echt schlimm.

Aber seit gestern muss ich sagen, seit dem es meinem Magen wieder etwas besser geht geht es mir auch allgemein wieder besser.

Wir müssen uns nur immer wieder vor Augen halten, der Arzt meint wir sind gesund.
Das wird schon wieder.

27.02.2014 18:23 • #3




Dr. Matthias Nagel