Pfeil rechts
3

Alex133
Hallo liebe Gemeinde, ich lese hier seit einiger Zeit Beiträge, die mich schon oft beruhigen konnten. Ich erkenne mich in vielen Beiträgen wieder, doch nun hab ich das Bedürfnis mal selbst in die Tasten zu hauen und ein Teil meiner Geschichte niederzuschreiben.

Ich bin männlich, 40 Jahre und habe seit geraumer Zeit immer wieder mal irgendwelche körperlichen Symptome, die mich beängstigen, doch der Reihe nach.

Ich hab seit über 10 Jahren Visual Snow und gelegentlich Migräne mit Aura. Seit ca. 2 Jahren hab ich einen Tinnitus beidseitig und seit neustem hab ich Herzstolpern, Herzklopfen, innere Unruhe und auch mal Kreislaufprobleme. Letzteres ging soweit, dass ich vor ca. einem halben Jahr nachts mit Herzrasen aufwachte und den Notarzt gerufen haben, weil ich dachte mir springt gleich das Herz aus der Brust. Der Arzt kam, hat EKG geschrieben und meinte, mit Ihrem Herzen ist alles in Ordnung, kein Herzinfarkt oder sonstiges, lediglich der Blutdruck sollte mal überprüft werden. Also zum Arzt und gemessen. Resultat: BD ist etwas zu hoch. Dann Langzeitblutdruck gemacht, Resultat: alles in Ordnung. Blutuntersuchung: alles in Ordnung. Seit einigen Wochen nun Herzstolpern und gelegentlich plötzlich starkes Herzklopfen, wobei der Puls gefühlt normal bleibt. Schmerzen in der Brust oder Atemnot habe nicht.

Ich hab schon ewig Nackenprobleme und bin im Rücken wohl auch stark verspannt. Verdauungsprobleme habe ich gefühlt auch. Mal denke ich, es wird wieder alles besser und dann tauchen aus heiterem Himmel irgendwelche Symptome wie Herzklopfen und Herzstolpern auf. Außer beim Hausarzt und vor Monaten mal wegen meinem Nacken, war ich jetzt noch nicht bei einem anderen Facharzt. Habe eine Überweisung zum Neurologen, aber da war ich noch nicht. Ich denke, vor ein paar Jahren wurde aus irgendwelchen Gründen schon ein Langzeit-EKG geschrieben. Auch mit Befund; alles in Ordnung.

Ich hab in den letzten Jahren einige privaten Rückschläge erlitten, die mich psychisch ziemlich belastet haben und vor ein paar Monaten ist meine Mutter verstorben und ich musste mich allein um alles kümmern. Das schreit doch alles eigentlich nach Psychosomatik, oder?

Hab für ein paar Wochen Baldriantropfen zu mir genommen. Kann es sein, dass diese Herzstolpern auslösen?

Vielleicht erkennt sich hier jemand wieder und möchte seine Erfahrungen mit mir teilen.

Liebe Grüße
Alex

16.11.2023 10:41 • 18.11.2023 #1


23 Antworten ↓


V
Hi Alex,

Mit dem Thema Herz kenne ich mich leider sehr gut aus.
Mir geht bzw. ging es ähnlich. Hatte auch super starkes Herzrasen und auf einmal gingen tausend Symptome los.

Erstmal eine wichtige Info vorab, das Herz als Organ ist nicht soo komplex und sehr, sehr gut erforscht. Heißt, man kann mit der aktuellen Dianostik sehr genau bestimmen ob wirklich etwas am Herzen vorliegt. Wenn du all die Untersuchen bereits am Herzen gemacht hast und da nichts rauskam, dann hast du fast zu 100% nichts ernstes am Herzen.

Herzstolpern an und für sich sind keine Krankheit. Jeder Mensch hat Herzstolpere. Ab 500 Herzstolperen pro Tag spricht man von einer Unregelmäßigkeit. Die meisten kriegt man jedoch gar nicht mit.
Mit deiner Vorgeschichte die du geschrieben hast würde ich darauf tippen, dass sich an deinem Körper gar nicht so viel verändert hast. Du nur einfach empfindlicher geworden bist und mehr in dich reinhörst. Ich könnte mir vorstellen das Herzstolpern gab es schon immer (was vollkommen normal ist), aber du hast es nicht wahrgenommen.

Daher als Antwort auf deine Frage: Ja, ich denke deine aktuelle Thematik kommt von der Psyche. Du hast ja anscheinend schwere Ereginisse hinter dir. Beschäftigst dich viel damit, vielleicht auch mit Deiner Zukunft. Viele Gedanken kommen hoch was wäre wenn.. das Gedankenkarussel geht los. Das ist tough und auf einmal merkt man noch Sachen am Körper..

Versuch dich nicht so sehr auf deinen Körper zu konzentrieren. Wenn es Dir hilft, mach noch ein paar Untersuchungen und dann konzentriere dich darauf das Ganze vielleicht Seelisch für Dich aufzuarbeiten oder genauer zu schauen, was Dich in deinem Leben gerade mental belastet.

Hoffe das konnte ein bisschen helfen.

LG

16.11.2023 11:35 • #2


A


Angststörung mit körperlichen Symptomen?

x 3


Lina60
Lieber @Alex133 , ich möchte bekräftigen was @Vetox182 gerade schrieb, und Dir noch eine Psychotherapie empfehlen. Dort hast Du Platz für Dich und bist nicht alleine ( wie z.B. beim Tod Deiner Mutter) und kannst die psychischen Belastungen aufarbeiten. Ich hatte auch schon Herzrhythmusstörungen und hohen Blutdruck. Der Grund immer psychisch. Gute Besserung !

16.11.2023 11:45 • #3


Coronita2023
@Alex133 lassen Sie einmal Ihre Schilddrüsenwerte bestimmen

16.11.2023 13:51 • #4


Alex133
Hey, danke für den Tipp, aber das wurde bei der letzten Blutabnahme vor wenigen Wochen kontrolliert und war unauffällig.

16.11.2023 13:56 • #5


Alex133
@Vetox182 hey, danke dir für dein Antwort und den Zuspruch. Bin schon dabei und versuche mich in täglicher Meditation

16.11.2023 13:58 • #6


Alex133
@Lina60 vielen Dank für den Tipp und das Teilen deiner Erfahrung

16.11.2023 13:58 • x 1 #7


-IchBins-
@Alex133
Mein Beileid, dass deine Mutter verstorben ist.
Ja, die Symptomatik kenn ich auch sehr gut.
Wenn an der Ursache gearbeitet werden kann, können viele der Symptome wieder weniger werden und das eine oder andere auch ganz verschwinden, das aus meiner persönlichen Erfahrung.

16.11.2023 14:09 • #8


M
Hallo Alex,

Habe genau die gleiche Symptome wie du. Das ganze seit 10 Jahren. Dieses Jahr leider auch wieder massiv und daraufhin mit erneuten etlichen arztbesuchen. Gefunden wurde nie etwas, habe auch meine Mutter mit 17 Jahren verloren.. Und ein paar Jahre später gings los. Schwindel, muskelzucken, herzstolpen, herzrasen, tinnitus, sehstörung..
Ich denke bei dir wäre es auch sinnvoll das ganze aus psychologischer Sicht zu sehen und mal über eine Therapie nachdenken.. gleiches mache ich auch seit Anfang des Jahres.
Es ist aktuell deutlich stabiler, aber ab und zu überkommt mich auch noch nie angst.

Viele Grüße
Max

17.11.2023 09:46 • #9


Alex133
@Max1992 Hi Max..wow, super interessant, dass du genau das Gleich hast! Warst du wegen den Sehstörungen mal beim Neurologen und wenn ja, was kam dabei raus? Danke dir..

17.11.2023 09:56 • #10


M
Der hat ein eeg gemacht, das aber nicht so ausschlaggebend war, bzw meinte das die Werte nicht so aussagekräftig wären und wollte daraufhin ein kopf mrt machen. War dann super beunruhigt. Aber hatte ein kopf mrt schon mal vor 5 jahren, bei dem alles In ordnung war. Hab es dann trotzdem erneut gemacht im april und war ebenfalls alles in Ordnung

17.11.2023 10:00 • #11


Alex133
@Max1992 ah ok und trotzdem dieses Visual Snow und Migräne mit Aura, ja? sehr aufschlussreich.

17.11.2023 10:02 • #12


M
Ja also genau wurde da jetzt nichts diagnostiziert. Aber es zieht immer so ein schleier durchs Auge, auch wenn ich durch ein Licht schaue. Ist das bei dir ähnlich?

17.11.2023 10:06 • #13


Alex133
@Max1992 kannst du das etwas genauer beschreiben? bei mir wurde visual snow auch von keinem arzt festgestellt, aber ich weiß, dass es das ist. dieses rauschen im ganzen gesichtsfeld, wie bei einem alten fernseher. zusätzlich hab ich diese mouches volantes, also das was aussieht, wie kleine Fussel, die herumschwirren

17.11.2023 10:16 • #14


M
Bei sind es auch mouches volantes. Aber es sind nicht so kleine Fussel, sondern mehr so ein dünner Strich der immer mitzieht in der augenbewegung. Das mit dem rauschen habe ich nicht, wie muss man sich das vorstellen ?

17.11.2023 10:19 • #15


Alex133
@Max1992 ah ok...fussel oder strich, ich glaub da gibt`s verschieden formen. guck mal das bild im anhang. so ungefähr kannst du dir das vorstellen.

17.11.2023 10:26 • #16


M
Ahh okay verstehe. Hast du das auch, wenn du durch eine Lampe oder Licht schaust, dass der Strich damit durch zieht und das Licht so ein bisschen kurz unterbrochen wird? Schwer zu beschreiben

17.11.2023 10:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Alex133
@Max1992 nee, das würd ich bei mir so nicht beschreiben. wie isses mit tinnitus bei dir? was kam da raus?

17.11.2023 10:46 • #18


Kermit
Zitat von Alex133:
Hallo liebe Gemeinde, ich lese hier seit einiger Zeit Beiträge, die mich schon oft beruhigen konnten. Ich erkenne mich in vielen Beiträgen wieder, ...

Der Baldrian nicht.Wenn es jedoch Tropfen waren das darin enthaltene Ethanol. Meist über 70 %. Dann auf Baldriandragges umsteigen.

17.11.2023 10:52 • #19


Kermit
Zitat von Alex133:
Hallo liebe Gemeinde, ich lese hier seit einiger Zeit Beiträge, die mich schon oft beruhigen konnten. Ich erkenne mich in vielen Beiträgen wieder, ...

17.11.2023 10:53 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel