Pfeil rechts
7

Guten abend an alle lieben mitglieder,

wie schon in der frage bereits erwähnt, weiss ich einfach nicht was mit mir passiert. Ich kann es einfach nicht einordnen.

Erst hatte ich die gedanken einen Hirn Tumor zu haben. Dann wurde ein Mrt vom Kopf gemacht; ohne befund. Dannach ging das richtung lunge, bauchspeiseldrüse, darm, herz.
Dementsprechend wurden auch untersuchungen gemacht und die ergebnisse waren alle gut, also gute werte.

Nun seit 3 monaten weiss ich aber echt nicht mehr weiter. Meine hände schliefen immer Nachts ein und schmerzten auch tagsüber total. Dann als ich beim Neurologen war, machten die eine Nervenmessung und sagten es sei ein Karpatunnel Syndrom und verschrieben mir schienen. Seitdem wurde es besser aber schmerzen spürte ich weiter. Nun ist das problem, dass es seit tagen wieder total schmerzt, sodass ich an der diagnose zweifel und denke was wenn es doch was anderes ist. Dazu gesellten sich auch schmerzen in den beinen und zehen sogar fußgelenken. Nervenmessung wurde gemacht, alles okay. Daraufhin bekam ich Antidepressiva. Meine beschwerden lassen aber nicht nach. Ich bin 29 jahre alt fühle mich aber wie ne 60 jährige. Ich hab Kinder zuhause und muss für die funktionieren. Immer schmerzt es mal hier mal da. Und kribbelt in den füßen. Dann kommen diese schwere armen dazu und belasten mich so sehr, dass ich an mir zweifel und denke, oh je was wenn du doch ne andere schlimme krankheit hast. So wanderte ich eben richtung nerven, muskel krankheiten und befinde mich momentan bei der ALS krankheit. Ich bekomme richtig ängste, allein wenn ich nur daran denke. Die antidepressiva wirken so sehr, das ich wie ein Baby schlafe, jedoch morgens sehr schwer aus dem Bett rauskomme.

Geht es jemandem so ähnlich? Bin ich wirklich seelisch krank?
Ich möchte einfach so schön weiterleben wie früher, schaffe es aber leider aufgrund der belastenden schmerzen nicht.

Lg

05.06.2021 23:07 • 09.06.2021 #1


20 Antworten ↓


cube_melon
Zitat von sony544:
Seitdem wurde es besser aber schmerzen spürte ich weiter.

Ein Kapaltunnelsyndrom kann man mit Schienen und Physiotherapie behandeln. Manchmal benötigt das einen kleinen, ambulanten Eingriff und ein paar Wochen mit ruhig gestellter Hand.

Die Psyche kann so Symptome bewirken. Ob das körperlich ist - das kann nur ein Doc feststellen.

05.06.2021 23:14 • x 1 #2



Angst vor Nerven- / Muskelkrankheiten

x 3


orki
Wurde auf Polymyalgia rheumatica (PMR) untersucht?
Bin kein Arzt, aber klingt irgendwie danach.

05.06.2021 23:23 • #3


@orki laut blutetgebnisse sind die rheuma werte in ordnung. Am meisten schmerzt mein linker arm sowie linker hand. Dazu kribellt mein linker fuß und wird relativ schnell taub. Ach mensch...

05.06.2021 23:37 • #4


cube_melon
Lass dich doch nochmal das mit dem Kapaltunnel im Arm/Handgelenk testen und ggf. über operieren.
Zitat von sony544:
Dazu kribellt mein linker fuß und wird relativ schnell taub.

Sind denn da die Widerstände und Leitzeiten ok?

05.06.2021 23:41 • #5


moo
Hi Sony,

wurdest Du auch auf Borrelien und deren Co-Faktoren im Blut getestet?

Ich hatte vor 1,5 Jahren Borrelien und zahlreiche mit übertragene Co-Infektionen die sehr ähnliche Symptome auslösten.

06.06.2021 08:53 • #6


Wie sieht es mit Bandscheibenvorfällen aus? Bei mir verursacht ein BSV in der Halswirbelsäule, dass meine Hände bis in die Unterarme rauf einschlafen und ich manchmal Kraftverluste in den Armen, vielmehr Schultern habe. Das lässt sich mit Muskelaufbau in Rücken/Nacken beheben. Ein BSV in der Lendenwirbelsäule kann für Missempfindungen in den Beinen verantwortlich sein.

Wie alt sind deine Kinder? Hormonelle Umbrüche in den Monaten oder ersten Jahren nach Geburt können ebenfalls Missempfindungen verursachen. Stillst du oder hast du gestillt? Trägst du deine Kinder noch viel? Auch sowas geht auf die Knochen.

Wie ist dein Körpergewicht und deine Ernährung? Zu hohes Gewicht und Übersäuerung durch falsche Ernährung können die beschriebenen Symptome verursachen. Wie sieht es mit deinem Vitamin- und Nährstoffhaushalt aus? Besonders wichtig bei deiner Symptomatik: Vitamin D und B-Vitamine, aber auch andere. Am besten mal einlesen.

Eine erschöpfte, vielleicht auch depressive mentale Verfassung führt zudem zu z.T. deutlich erhöhter Schmerzwahrnehmung.

06.06.2021 09:16 • x 2 #7


@moo
also laut neurologin wurde großes blutbild gemacht und alles im grünen bereich. Das ist nur das was ich bezüglich auf blutergebnisse weiss. Sonst spreche ich es das nächste mal an.
Danke
lg

07.06.2021 00:56 • x 1 #8


@Pauline333 bis jetzt sind keine bandscheiben fälle bekannt. Es wurde ein Kopf und Hws mrt gemacht: ohne befund. Ausser das eine alte glianarbe im kopf zu sehen war, was laut den ärzten nicht schlimm sei. Trotzdem wollte meine neurologin, dass ein 2. mrt vom kopf und lws gemacht wird um nochmals zu schauen.

Mein großer ist 7 und meine kleine 1,5 jahre alt. Ich stille seit 6 monaten nicht mehr. Meine kleine tochter trage ich ab und zu aber auch nicht mehr so oft, weil sie gerne viel läuft. Gewicht ist nicht unbedingt zu wenig aber auch nicht sehr viel. Hab 5 kilos zuviel daran arbeite ich auch um die pfunde wegzukriegen. Ansonsten ernähre ich mich gesund und ausgewogen, versuche viel spazieren zu gehen. Vitamine wurde abgecheckt, erst hatte ich vitamin d mangel aber seit 3 monaten alles optimal.

Naja erst mache ich morgen einen termin für die Mrt's und dann schaue ich weiter. Danke dir für deine ausführliche antwort.

lg

07.06.2021 01:04 • #9


@cube_melon
tut mir leid, hab deine frage nicht so gut verstanden..

07.06.2021 01:05 • #10


moo
Zitat von sony544:
@moo also laut neurologin wurde großes blutbild gemacht und alles im grünen bereich. Das ist nur das was ich bezüglich auf blutergebnisse weiss. ...


Das große Blutbild sagt nicht viel diesbezüglich aus. Hattest Du denn die letzten Monate einen Zeckenbiss?

07.06.2021 05:09 • #11


cube_melon
Zitat von sony544:
tut mir leid, hab deine frage nicht so gut verstanden..

Man kann ja die Nrvenleitfähigkeit testen. So wie bei dir am Arm. Da wollte ich fragen, ob die vom Bein in der Norm sind.

07.06.2021 09:13 • #12


Zitat von cube_melon:
Man kann ja die Nrvenleitfähigkeit testen. So wie bei dir am Arm. Da wollte ich fragen, ob die vom Bein in der Norm sind.


ja, wurde gemacht. Es war in den beinen alles normal.

07.06.2021 15:09 • #13


@moo hatte ich nicht...

07.06.2021 15:09 • x 1 #14


ahh mensch... ich weiss nicht warum aber ich denke bei jeder zuckung oder schmerz, dass es sich um ALS handelt. Weiss echt nicht warum...

Gestern 00:51 • #15


Zitat von sony544:
ahh mensch... ich weiss nicht warum aber ich denke bei jeder zuckung oder schmerz, dass es sich um ALS handelt. Weiss echt nicht warum...


Hab keine Angst vor ALS. Die ALS verursacht übrigens keine Schmerzen. Bei dir wurde so viel untersucht. Mach dir darüber keine Gedanken. Wer weiß was gerade momentan schief läuft. Anscheinend bist du auch ein Mensch, der sich viel zu viele Gedanken über Krankheiten macht. Du beobachtest deinen Körper sehr intensiv und nimmst alles wahr. Ich hatte auch Angst vor ALS. Ich zucke übrigens jeden Tag,jede Minute. Ich bekomme es aber kaum noch mit weil ich mich nicht diesbezüglich beobachte. Aber ich verstehe dich zu gut. Ich habe gerade auch Angst vor Schweren Krankheiten. Versuch dich abzulenken. Lg

Gestern 05:31 • x 1 #16


@funkistar1982 ja, leider neige ich dazu etwas hyprochondrisch zu sein. Aber das was ich seit monaten hab, kann ich garnicht nachvollziehen. Man will davon ausgehen, dass es psychisch ist doch wenn es nicht aufhört dann macht man sich leider gedanken. ch hatte leider in einem forum gelesen, dass es bei einer anderen ALS patienten der verlauf sowie bei mir angefangen hatte. Doch laut neurologin ist dies so gut wie unmöglich. Was ich natürlich hoffe. Und ich muss sagen, das wir menschen leider immer oft vom schlimmsten ausgehen weiss auch nicht warum.

Gestern 14:22 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

@sony544 Ja Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber wer weiß, vielleicht hat der besagte Mensch einige Sachen einfach nicht bemerkt. Die Krankheit ist ja ohnehin schon selten. Also wäre die Ausnahme ja noch seltener. Und für mich ausgeschlossen. Aber ich weiß wie es ist. Man hat trotzdem Angst. Ich habe aktuell auch sehr Angst Krebs zu haben. Die Angst kann mir auch keiner nehmen. Ich muss bis zum 28.6. Warten. Das ist hart aber ich muss da durch.

Andere können einen leider nur wenig beruhigen. Mann braucht immer wieder handfeste Beweise das man gesund ist. Aber irgendwann beruhigen diese nicht mehr und alles geht wieder von vorn los. Es ist einfach Mist.

Gestern 14:43 • #18


@funkistar1982 es ist wirklich sehr lieb und beruhigend von dir das alles zu lesen. Vielen dank erstmal dafür.

Ja, ist wirklich so! Ich frag mich wann ich so wie früher leben werde. ch habe Kinder zuhause und es fällt mir mit den schmerzen ziemlich schwer den alltag mit den zu meistern. Wird es irgendwann eine ende haben? Oder geht es immer so weiter

Gestern 20:13 • #19


@sony544 mir hat die Zeit geholfen! ALS schreitet schnell voran. Wenn du das wirklich hättest würdest du nach 6 Monaten im Rollstuhl sitzen! Bei mir ist diese Geschichte 4 Jahre her. Heißt ich kann es also nicht haben. Und du hast es auch nicht! Kopf hoch! Alles wird gut!

Heute 05:52 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel