Pfeil rechts

Katha0886
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich bin nun in der 34. Woche schwanger und die Angst ist schon wieder da. Aber nicht vor der Schwangerschaft selbst, sondern schon wieder vor etwas anderem.

Ich weiß nicht warum, aber gestern nach dem Stuhlgang habe ich mir eingebildet, dass am Papier irgendwie ein bisschen Blut war. Der Stuhlgang selbst hatte eine normale Farbe, würde ich sagen! Ja, wahrscheinlich wirklich nur eingebildet, weil ich mich auch nie dafür interessiert habe. Und nun lässt mich dieser Gedanke nicht los. Heute wieder das gleiche ( was aber auch durchaus von der roten Marmelade kommen kann und wird) und schon denke ich an Darmkrebs und alle möglichen schlimmen Sachen. Dabei ist es wahrscheinlich das Gleiche wie immer: Da ist nichts, und der Stuhlgang ist einfach nur hellbraun, so wie sonst auch. Durch diese ganze innere Nervosität habe ich auch schon wieder einen total nervösen Darm.
Dann muss ich wohl auch noch erwähnen, dass es Freitag reichlich Tomatensoße gab, am Samstag war nicht wenig Tomatenmark in der Gulaschsoße und gestern gab es Möhren.

Wisst ihr, wie ich das richtig auseinander halten kann, ob es nun wirklich Blut ist?

Es tut mir wirklich leid, für dieses unangenehme Thema, ich hasse mich ja selbst dafür, aber bei euch fühle ich mich immer so gut aufgehoben!

Liebe Grüße
Katha

14.12.2015 08:34 • 14.12.2015 #1


4 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe Katha,

wenn es bei mir Tomatensosse gibt, sind die Schalen der Tomaten auch im Stuhl sichtbar. Andernfalls ist vielleicht ein Äderchen geplatzt und würde es nicht weiter beachten.

14.12.2015 11:55 • #2



Angst vor Krebs oder schlimmer Darmerkrankung !

x 3


Zitat von Katha0886:
Es tut mir wirklich leid, für dieses unangenehme Thema, ich hasse mich ja selbst dafür, aber bei euch fühle ich mich immer so gut aufgehoben!



Hallo liebe Katha,

dieser Satz lässt mich immer aufhorchen. Den habe ich hier zu meiner Anfangszeit auch immer als Endsatz benutzt. Warum? Fehlendes Selbstbewusstsein wahrscheinlich?!

Jedenfalls wurde mir hier im Forum am Besten geholfen, in dem GAR NICHT! auf meine Wehwehchen eingegangen wurde. Das klingt erst mal fies oder? ABER: Im Grunde fehlt uns was Anderes und DARUM solltest du dich kümmern.

Erzähl mal. Was ist los bei dir? Weißt du, woher deine Ängste kommen? Hast du Stress? Stehst du unter Druck? Ist irgendwer in deiner Familie/Freundeskreis/Job nicht korrekt zu dir? Fühlst du dich eingeengt? Hast du Traumata erlebt?

Weißt du, es ist nämlich wirklich so, sobald du die Ursache deiner Ängste behoben hast, geht es nur noch darum, deinem Hirn die Angst wieder abzutrainieren und du entwickelst wieder ein normales Verhältnis zu dir und deinem Körper.

Und außerdem wirst du deine Beiträge nicht mehr mit einer Entschuldigung beenden. Weißt du warum? Weil du lernen wirst, dass du ein RECHT dazu hast, zu fragen, dass es dir egal sein kann, ob WIR was für ein unangenehmes Thema halten und vor allem wirst du lernen, dass du es wert bist! Dass du dich nicht hassen musst/solltest, weil du ein toller Mensch bist!

14.12.2015 12:04 • #3


Vergissmeinicht
Sehr schön geschrieben Paddlmädchen. Denke dennoch, das wir bis zu einem gewissen Maße eingehen sollten.

14.12.2015 12:24 • #4


Da hast du Recht Vergissmeinnicht. Aber du hast ja bereits geschrieben, was es sein könnte, bzw. Katha ist es ja eigentlich! auch selbst klar.

14.12.2015 12:30 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel