Pfeil rechts
343

Kopfschmerz hab ich nicht,nur so einen kopfdruck.. Vor 2 jahren wurde bei mir fast alles untersucht wegen schwindel etc(den ganzen angstsymptomen) es wurde rein gar nichts festgestellt außer eine angst und panikstörung.. Aber denke immer wieder es stimmt was mit meinem körper nicht.. Bin auch erst 21 jahre alt. Da ist ein hrntumor eher unwahrscheinlich oder?

06.05.2011 19:46 • #21


MisterIch
Hallo,

ja das würde ich mal behaupten. Kopfdruck hatte ich vor etwa einem Jahr wirklich 2 Wochen lang. Ich dachte auch, ich hätte sowas. Aber es ist dann irgendwann wieder verschwunden. Ich hatte zuvor noch nie so ein Gefühl gehabt. Ich habe auf jeden Fall viel über die Psyche gelernt und vor allem was sie anrichten kann.

Vielleicht hast du ja soetwas wie ein Wärmekissen für die Mikrowelle. Das kann man dann in den Nacken legen. Hat bei mir zwar in diesem Bezug nicht viel geholfen. Aber doch etwas.

06.05.2011 20:08 • #22



Angst vor Hirntumor

x 3


Es ist ja auch nicht immer da sondern nur ab und zu,fühle mich jedoch ständig schwach und schlapp.. Evtl. Gehe ich damit wieder zum arzt obwohl ich mir gesagt hab ich will nicht mehr mit so unspezifischen symptomen und jeder sache zum arzt..

06.05.2011 20:15 • #23


MisterIch
Ich denke nicht, dass dir der Arzt bei dieser Art von Symptomen viel helfen kann. Noch dazu bist du erst 21 Jahre alt. Also richtig jung. Wahrscheinlich wird der Arzt das bei dir auf Frühjahrsmüdigkeit zurückführen. Aber du kannst ihn ja mal fragen, ob er deinen Vitaminhaushalt per Bluttest checken lässt. Vielleicht hast du ja irgendeine Art von Mangel.

06.05.2011 20:24 • #24


18.08.2013 08:30 • #25


Hallo,

Das ist ganz normal daß du dich damit beschäftigt ist ja auch nicht einfach.... Versuch dir die
Nackenmuskulatur warm zu halten evtl. Heissen Handtuch auflegen aber nur so wie du es vertraegst .
In meiner Schwangerschaft hab ich gelsemium gegen kopfweh genommen ist hoemiopathisch hatte mir meine Hebamme empfohlen. Mach autogenes Training und verwöhn dich mit schönen Dingen
Und genieße die Zeit die du mit deiner Freundin noch hasst Versuche schöne dinge mit ihr zu tun
?..glg Angi ..... und viel Kraft

18.08.2013 08:48 • #26


Danke meine Liebe!
Es ist so schwer dasGedankenkarussell
abzuschalten!

18.08.2013 08:52 • #27


Zitat von Frebee:
Danke meine Liebe!
Es ist so schwer dasGedankenkarussell
abzuschalten!

Ja ich weiss aber es wird nach und nach besser mich beschäftigen solche Sachen auch immer lang
Und gerade in der Schwangerschaft ist man besonders empfänglich.

Aber erzähl doch mal bisschen von dir kannst mir ja pn schreiben
Lenkt dich vielleicht etwas ab

18.08.2013 09:33 • #28


Ja, sehr gerne!
Sobald ich heute zeit finde!
Danke!

18.08.2013 09:36 • #29


10.09.2013 20:26 • #30


Also wenn es schwankschwindel ist und du im moment viel stress hast dann bin ich ziemlich sicher dass du keinen tumor hast. hast du das immer gleich stark oder beeinflussen gefühle/situationen den schwindel?

10.09.2013 20:32 • #31


ja stress mach ich mir eigentlich immer oder hab ich immer. das ist nichts neues oder so.
hmm schwierige frage. nee es kommt einfach, und erst dann kommt das herzrasen usw dazu..

10.09.2013 20:34 • #32


Du das kann alles mögliche sein aber ich würde eher auf eine " harmlose " Erklärung tippen wie z.B. Stress, wenig Schlaf etc. vermutlich wird das Ganze noch verstärkt bzw. von dir stärker wahrgenommen weil du unbewusst mehr darauf achtest.

Ich würde, wenn es zu sehr " nervt" ggf. mal beim HNO vorbei gucken um ne Schwindeldiagnostik machen zu lassen.

Ein Hirntumor macht allerdings wesentlich mehr Beschwerden ( auch massivere ) als gelegentlichen Schwindel.

10.09.2013 21:57 • #33


Hey, also mir geht der Gedanke auch öfters mal im Kopf rum
Naja, also das hört sich für mich auch noch harmlos an.
Hast du zufälligerweise Probleme mit Rücken/Halswirbelsäule?

11.09.2013 00:17 • #34


Huhu,

diesen Schwindel habe ich immer, wenn ich zu viel Stress hatte, mich doll aufrege und dann komplett verspanne.
Das verzeiht mir meine Halswirbelsäule leider nicht.... dann presse ich die Zähne zu doll und ziehe die Schultern so hoch, dass nen Tag später gemeiner Schwindel angesagt ist, der auch erstmal einige Tage bleibt (hab ich auch zur Zeit )

Aber Hirntumor? Nein.... darüber würde ich an deiner Stelle nicht nachdenken. Ich denke auch, da wären die Symptome noch ganz anders.

11.09.2013 08:28 • #35


Musst mal hier im Forum kucken !

Die defusen Schwindel haben wir fast alle hier schon mal mehr oder weniger durch gemacht, oder machen ihne gerade durch.

Mich hat mal meine Threrapeutin gefragt "was macht ihr Schwindel ?"
In dem Moment ist mir aufgefallen, dass er seit länerer Zeit gar nicht mehr da richtig da ist.
Das hab ich ihr dann auch so gesagt.

Und ob ihr es glaubt oder nicht , in dem Moment wo ich das Gebäude verlasse, begrüßt micht wieder ein alter Bekannter.

Der gute alte " Hr.Schwindel "

Gott sei Dank, hat sich diesmal nicht so hatnäckig gehalten.

Ich glaube wenn man erst mal anfängt auf sein Gleichgewicht zu achten ,dann provoziert man halt diesen Schwindel.

11.09.2013 08:47 • #36


Danke euch für die Antworten. Hat mir gut geholfen und bin jetzt etwas beruhigt

12.09.2013 19:07 • #37


NaFu

30.12.2013 16:55 • #38


Hallo NaFu,
mir ging es ähnlich als ich noch Angst vor MS hatte. Überall habe ich Neurologische Test durchgeführt. An der Kasse versucht auf einem Bein zu stehen, beim Spaziergang mit Augen zu gegangen, Fingerspitzentest etc.. Muss für Aussenstehende ziemlich bekloppt ausgesehen haben und hat mir im endefekt nichts gebracht. Außer, dass ich mich ständig weiter mit meiner Angst beschäftigt habe. Eigentlich wollte ich mich durch diese Tests beruhigen. das Gegenteil war aber der Fall. Die Spitze war erreicht, als ich meinen Mann ständig gebeten habe diese Test bei sich zu machen um vergleichen zu können. Die meisten Sachen waren bei ihm genauso gut oder schlecht wie bei mir. Er macht sich nur darüber keine Gedanken.
Um auf Deine Symtome zu kommen: das kenne ich auch und je mehr ich mich darauf konzentriere desto schlimmer wird es. Sollte es etwas ernstes sein merkst Du es auch ohne Test, alles andere ist wohl normal und wird von Nicht-Hypochondern einfach nicht wahrgenommen.
Liebe Grüße
Lemonwater

30.12.2013 18:29 • #39


NaFu
Ja irgendwie beruhigt mich deine Antwort grad total, weiß auch nicht warum Aber ist echt so..wenn man drauf achtet, merkt man Sachen, wo jeder gesunde gar nicht drauf gekommen wäre, wie in meinem Beispiel mit den Augen. So konzentriert wie ich drauf schau, ob ich noch alles sehen kann etc...umso mehr fällt einem auf, was man ganz normal halt nicht sehen kann und schon ist der Teufelskreis da. Das stimmt voll und ganz. Hatte das vor 1 Monat circa schonmal...bin dann aber irgendwie gott sei Dank von abgekommen, aber nun seit gestern, irgendwas war, das ich wieder dran denke und es ständig kontrollieren will oder drauf achte. Bekloppt macht man sich da.

Das stimmt natürlich, wenn man wirklich was ernstes hat, dann merkt mans normalerweise auch. EIn Arzt hatte mal zu einer im Internet gesagt, wenn sie wirklich nen Tumor hätten, würden sie nicht mehr so vor mir sitzen, wie sie es grad tun. (Hatte ich irgendwo mal gelesen) Und das ist es ja..man selbst als Laie dichtet sich was zusammen,was aber so gar nicht sein kann etc etc

30.12.2013 19:52 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier