Pfeil rechts
1

Hallo mein Name ist Patric und ich bin neu hier.
Ich habe momentan ernste Probleme und komm da nicht raus.
Ich hatte 2003 einen Hypophysn Tumor der mir den linken Sehnerv sehr schwer geschädigt hat.
Na ja was soll man machen ich hab es akzeptiert.
Da dieses Jahr im Januar das rechte Auge begonnen hat sich zu beschweren,
Würde ich vorstellig im Krankenhaus. Und es stellte sich heraus daß der Tumor wieder da war.
Und wurde vor 2 Wochen erfolgreich durch 2 OP entfernt. Hab alles gut überstanden.
Aber in dieser Zeit habe ich mein Auge so malterziert durch ständiges fixieren das es schon schmerzte
Ich habe immer noch diese unwascheinliche Angst.
Das Problem das ich habe ist das diese Sehstörungen nicht von dem Tumor kommen .
Meine Beschwerden sind wie folgt.
Es ist ein Teil vom Auge von der Pupille zum Augenwinkel ein ständiges zitter viebrieren
So das z.b. die Buchstaben total in sich verwischen. Auf hellen Flächen ohne Struktur seh ich es fast nicht. Es ist auch der so ein jucken oder als wenn einer mit einem Strohhalm hin pusten würde.
War auch schon beim Augenarzt alles fit, außer leichte Hornhautkrümmung und leichte Weitsichtigkeit hat er nichts Gestellen können.
Ach ja wenn ich draußen bin und rein gehe bin ich ewig geblendet.
Vielleicht hat jemand das selbe oder Ähnliches.
Hab eben totale Angst jeder Tag ist nur noch ein Kampf

Beste Grüße
Patric

26.03.2022 15:03 • 13.04.2022 #1


15 Antworten ↓


Ach ja und das Bild wackelt immer ganz leicht.
Wenn ich nachts bei geschlossenen Augen die Augen bewege seh ich einen Sternenhimmel.

26.03.2022 15:37 • #2



Hirntumor Angst zu erblinden

x 3


Hallo lieber Patric,
dass du momentan Angst hast ist ja ziemlich verständlich, bei der Situation in der du dich befindest.
Es ist natürlich wichtig, dass du das alles vom Arzt abklären lässt.
Ich kann deine Situation leider überhaupt nicht nachempfinden, kann dir aber nur sagen das ich oft Probleme mit den Augen habe.
Ich würde dir auf jeden Fall raten nach einer Therapie zu schauen, vielleicht kannst du ja auch eine Überweisung von deinem Arzt bekommen und dann geht es etwas schneller, den Platz zu bekommen. Wenn du Privatzahler bist geht es natürlich generell schneller.
Auch wenn es schwer ist, versuch dich zu entspannen, denn von der Anspannung werden die Probleme meist immer schlimmer.
Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe dir geht es schnell wieder besser!

04.04.2022 09:29 • #3


Hallo aus ärztlicher Sicht ist alles abgeklärt.
Ich hab mich nur die letzten 5 Monaten so auf mein Auge konzentriert und ständig fokusiert bis die Augenmuskeln schlapp gemacht haben. Jetzt hab ich so eine Stelle im Auge die zappelt. So das die Buchstaben verwischen.
Um so angespannter ich bin um so Schlimmer ist es. Ich habe die letzten 5 Monate 24 Stunden Nur das Auge provoziert.
Und jetzt hab ich den Salat.
Hatte vor und nach der OP 4x MRT alles gut und war schon bei 3 Augenärzte auch alles super.
Normal müsste man meinen es müsste alles gut sein aber ich such immer einen Grund.
Beste Grüße
Patric

04.04.2022 10:40 • #4


koenig
Zitat von Patric:
Wenn ich nachts bei geschlossenen Augen die Augen bewege seh ich einen Sternenhimmel.


Konnten die sagen wie das zustande kommt? Ist das auch von der Überlastung?

04.04.2022 13:05 • #5


Hallo,
keiner konnte mir bis jetzt sagen woran das liegt.

04.04.2022 13:10 • #6


Hallo Leute,
ich war jetzt nochmal beim Neurologen, der hat mich nur verwundert angeschaut.
Ich hab ihm mein Auge gezeigt, da sieht man die verschiedenen Muskeln vom Augapfel zucken.
Und so entsteht immer so ein flackerndes Bild aber nur an manchen Stellen.
Ich werde noch wahnsinnig keiner wo das herkommt.
Beste Grüße Patric

12.04.2022 14:52 • #7


Freydis
Hi,Was hat denn der Neurologe nun dazu gesagt? Es klingt fast so ,als wenn du dein Auge irgendwie etwas überlastest durch deine Angst zu erblinden
(?) Keine Ahnung ob es dadurch zuckt,allerdings solltest du dein Auge etwas schonen.sollte der Hirntumor aufs Auge drücken, wäre das nochmal etwas anderes. Allerdings scheint die Op ja dann geholfen zu haben ,wie du schreibst.

12.04.2022 15:09 • #8


Freydis
Überanstrengung, Stress, zuwenig Schlaf und ein Vitaminmangel von Vitamin B12 ,könnte auch dafür verantwortlich sein .

12.04.2022 15:15 • x 1 #9


Hallo,
der Neurologe meinte es sei alles in Ordnung.
Ich glaub es selber schon das ich mich da so reingesteigert hab, ich hab 24 Stunden nur das Auge im Kopf und das schon seit letztes Jahr Oktober.
Ich bin jetzt 43 und habe 25 Jahre als pflasterer gearbeitet.
Hatte mir nie gedacht daß ich so werden kann und nur noch Panik schiebe.
Danke

12.04.2022 17:04 • #10


Hallo Patrick,
Ich habe auf dem linken Auge etwas Ähnliches wie du, wie ein Strich oder Fleck der vom Sehzentrum auf und ab wandert, dadurch verschwimmen die Buchstaben.
Wenn ich vom hellen auf eine dunkle Fläche schaue seh ich ewig eine helles Nachbild. Fühle mich auch ständig geblendet.
Ich habe von Geburt an einen Defekt am linken Sehnerv. Der Arzt meinte es kommt eventuell daher aber empfand es nicht als besonders untersuchungswürdig, die Nerven sind halt ausgedünnt. Habe im Internet von RCS gelesen, vielleicht ist es bei dir soetwas? Mir kommt es vor als würden die Augenärzte nur etwas genauer untersuchen wenn man gar keine Buchstaben mehr erkennt oder einen schwarzen Vorhang sieht oder Ähnliches. Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht beunruhigt, ich denke nicht dass du was am Sehnerv hast, aber ich war einfach froh von jemandem zu lesen dem es ähnlich geht wie mir . Wie siehst du denn auf dem linken Auge wo der Sehnerv beschädigt ist?

12.04.2022 21:36 • #11


Freydis
@Patric versuch es Zuhause mit einer augenklappe. Du konzentrierst dich automatisch aufs andere Auge mehr. Lenk dich ab .Somit vermeidest du weitere Panikattacken. Notfalls lass dich nochmal durchchecken vom Arzt

12.04.2022 21:43 • #12


Freydis
Gute Besserung

12.04.2022 21:43 • #13


Freydis
Und versuche viel zu schlafen

12.04.2022 21:46 • #14


@Rosa_pather
Hallo ich habe vom Sehnerv 100%wurde gemessen.
Nur die Augenmuskeln spielen verrückt und es glaubt mir niemand.
Ich sehe ja auf dem linken Auge nur schemenhaft durch den Tumor 2003.
Sogar das hat angefangen zu flackern, ich sehe es und spüre es im Auge wie die Muskeln zucken.Ich hab die Neurologin im Krankenhaus gefragt was das ist, sie schaute mich nur dum an und sagte kein Handlungsbedarf aus neurologischer Sicht.
Ich kann die Welt nicht mehr verstehen.
Es wurde keine Durchblutung oder Hirnströme gemessen nichts.
Wie gesagt war auch schon bei einer Psychologin die hat mir lorozepam verschrieben , ich hab bis jetzt 22 Tabletten genommen damit sich die Nerven beruhigen.
Aber trotzdem ist es da man nimmt es etwas lockerer.
Danke

13.04.2022 06:22 • #15


@Freydis
Danke aber es macht es auch in der Nacht wenn ich die Augen geschlossen hab und auch ganz entspannt bin.

13.04.2022 06:24 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann