Pfeil rechts
13

nl2000
Hey Leute,
Ich mache mir heute sehr viele Gedanken. Seit einigen Wochen nehme ich vermehrt Zuckungen in meinen Beinen und/oder Armen wahr. Diese Zuckungen sind völlig unwillkürlich und unkontrollierbar. Ich kann nicht genau sagen wie oft ich sowas hab. Auf jeden Fall hatte ich es massiv während meiner Coronainfektion. Diese liegt aber schon fast 8 Wochen zurück. Manche Tage habe ich das nicht aber gestern und heute hatte ich es wieder dolle. Das ist wie solche Zuckungen vor dem Einschlafen. Jetzt sind meine Ängste eventuell an Epilepsie zu leiden bzw. An einem Hirntumor oder so. . Im Internet las ich so viel von Nieren/- Leberversagen bis Hirntumor und irgendwelche seltenen Krankheiten. Kennt das jemand? Ich weiß schon wieder gar nicht weiter gerade.

20.03.2022 16:02 • 08.04.2022 #1


15 Antworten ↓


Mahala
Wie sieht’s mit deinem Magnesiumhaushalt aus?
Solche Muskelzuckungen könnten von Magnesiummangel kommen.

20.03.2022 16:06 • x 3 #2



Angst vor Hirntumor

x 3


nl2000
@Mahala Hey,
Ne das kann bei mir eigentlich nicht sein, da ich jeden Tag Magnesium nehme mit Vitamin D zusammen

20.03.2022 16:07 • x 1 #3


Farina91
Ich habe diese Zuckungen auch öfter. Auch tagsüber. Mir hat man mal gesagt, dass kann vom Magnesiummangel kommen. Ich bin aber sonst top gesund. Der Körper arbeitet ja, ich denke, da ist sowas durchaus normal. Ich denke auch nicht, dass es etwas mit Corona zu tun hat, allerdings kenne ich mich damit nicht aus, habe mich in den letzten 2 Jahren drum drücken können.

20.03.2022 16:08 • x 2 #4


Mahala
Zitat von nl2000:
@Mahala Hey, Ne das kann bei mir eigentlich nicht sein, da ich jeden Tag Magnesium nehme mit Vitamin D zusammen

Das kommt auch immer bissel auf die Dosierung an, soweit ich weiß.
Es könnte aber auch einfach so ne Art nervöses Zucken sein. Ich hab das auch manchmal, sehr selten, aber ich kenne das. Und wir Angstpatienten steigern uns dann hinein, was die Sache dann noch schlimmer macht. Ich würde an deiner Stelle mal nicht gleich von einem Hirntumor ausgehen.

20.03.2022 16:13 • x 1 #5


GoodFriend
Das alles hat Null mit einem Hirntumor zu tun und ist total harmlos.

20.03.2022 16:22 • x 1 #6


nl2000
@GoodFriend ich hoffe es sehr! Ansonsten hab ich auch keine weiteren spezifischen Symptome, aber ich kann es leider nirgendwo einordnen.

20.03.2022 16:37 • #7


nl2000
Zitat von Farina91:
Ich habe diese Zuckungen auch öfter. Auch tagsüber. Mir hat man mal gesagt, dass kann vom Magnesiummangel kommen. Ich bin aber sonst top gesund. ...

Also Magnesiummangel denke ich bei mir wie gesagt eigentlich nicht, da ich es jeden Tag einnehme. Ich kenne diese Zuckungen bei Magnesiummangel, da sind das aber in der Regel einzelne Muskeln die zucken. Das kann man dann unter der Haut sehen. Bei mir zuckt aner das. Komplette Bein einmal weg

20.03.2022 16:39 • #8


Farina91
Zitat von nl2000:
Also Magnesiummangel denke ich bei mir wie gesagt eigentlich nicht, da ich es jeden Tag einnehme. Ich kenne diese Zuckungen bei Magnesiummangel, da ...


Wie gesagt, ich kenne das. Ich hab das sogar manchmal beim Laufen, dass einfach das Bein wegknickt. Der Körper funktioniert nun mal nicht wie eine perfekte Maschine. Mach dir keine Sorgen, ich halte es zu 99 % ausgeschlossen, dass es was schlimmes ist!

20.03.2022 16:43 • x 1 #9


nl2000
@Farina91 Okay ich danke dir!.. Ich war jetzt bestimmt mal 3 Wochen ohne Ängste aber seot gestern ist es diesbezüglich wieder sehr schlimm..

20.03.2022 18:07 • x 1 #10


Farina91
Zitat von nl2000:
@Farina91 Okay ich danke dir!.. Ich war jetzt bestimmt mal 3 Wochen ohne Ängste aber seot gestern ist es diesbezüglich wieder sehr schlimm..


Das glaube ich. Ich habe das große Glück, keine Krankheitsängste zu haben, daher kann ich da rational bleiben. Bei anderen Sachen sieht das ganz anders aus.

20.03.2022 18:17 • x 1 #11


das kenn ich auch . habe ich schon viele viele jahre. ich sitze da und aufeinmal zuckt meine Hand zur Seite oder mein Bein schlägt leicht nach vorne aus. eben wie du sagst, es fühlt sich an wie wenn man vorm einschlafen aufeinmal zuckt nur etwas leichter. unser Köper ist so komplex und das kann soviel Ursachen haben
vielleicht irgendwelche Nervenbahnen die etwas irritiert sind oder leicht einklemmt sind und dann kommt es zu Fehlreizen. oder der Körper entspannt sich weil man irgendwo sitzt , so wie er sich entspannt wenn man einschläft und dann zuckt man halt mal irgendwo. wenn es beim einschlafen passiert empfinden wir es ja auch als normal und machen uns keine sorgen .....

20.03.2022 18:25 • x 1 #12


Angstmaus29
Habe diese Zuckungen auch seit Jahren schon mal mehr mal weniger

20.03.2022 18:30 • x 1 #13


nl2000
@dominik222 Okay, vielen Dank für dein Post! Ich habe das vorher nie wirklich wahrgenommen, deswegen mache ich mir nun auch solche Sorgen. Ich merke eigentlich immer jedes Symptom sehr stark.. Ich hatte auch eine Zeit lang Probleme mit meinen Gelenken und Muskeln nach Corona. Und neuerdings habe ich seit sehr langer Sportpause wieder angefangen und hoffe einfach es kommt daher.. Ich mache mir den ganzen Tag schon sehr große Sorgen Epilepsie oder ein Hirntumor zu haben.. Das ist wirklich so zum k*tzen..

20.03.2022 18:34 • #14


nl2000
@Angstmaus29 Okay hm.. Ich weiß nicht warum ich mir solche Sorgen mache.. Wahrscheinlich weil es mir in letzter Zeit so viel auffällt, aber anscheinend kennt ihr das ja auch alle. Hast du das manchmal auch phasenweise relativ oft?

20.03.2022 18:36 • #15


Angstmaus29
Hallo wie geht es dir?

Mich hat die Angst wieder voll im Griff durch die Symptome habe ich Angst vor einem Hirntumor kann an nichts anderes mehr denken
Beim arzt war ich erst gewesen bei der Blutabnahme war alles ok bis auf vitamin mangel ein Ct hält sie nicht für nötig
Ich fühle mich auch so tod krank

08.04.2022 12:09 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel