Pfeil rechts
2

Hallo,

mir geht es moment mal wieder gar nicht gut. mittlerweile macht mir einiges echt zu schaffen.

Ich bin eigentlich den ganzen Tag müde. Schlafe 9 h wach auf und möchte mich am liebsten auf die couch nur vor den TV liegen und meine ruhe haben und schlafen.

Ich habe sehr oft kribbeln in den Händen ich hab das gefühl als ob mir blitze manchmal durch die beine gehen
frühs wenn ich aufwache fühle ich mich wie wenn ich 3 h Krafttraining hinter mir hätte. Mir tuen die beine und arme weh und bin schwach und müde bei mir wurde ja vor 3 Monaten auch Vitamin B12 mangel festgestellt und bekomm ja seit dem auch schon meine Spritzen dafür. Toll jetzt habe ich natürlich noch gelesen das viele leute die Vitamin B12 Mangel haben auch MS haben. Also ein Anzeichen dafür sein kann..

Ich weiss echt nicht mehr weiter. MRT vom Kopf hatte ich letztes Jahr im November machen lassen damals wegen Tinitus.. damals hatte ich allerdings noch nicht die ganzen symptome die kamen erst dann im Dezember.

weiss einfach nicht mehr weiter. Was soll ich machen wieder zum arzt rennen.
kennt sich wer mit MS aus ich weiss ist schwer zu erklären weil es viele unterschiedliche symptome gibt

09.08.2012 01:15 • 10.08.2012 #1


6 Antworten ↓


MisterIch
Hallo.

1. Ich bin eigentlich den ganzen Tag müde. Schlafe 9 h wach auf und möchte mich am liebsten auf die couch nur vor den TV liegen und meine ruhe haben und schlafen.

Gut das können auch Leute haben, die an Burnout leiden, oder durch die Anspannung am Tag durch Angst komplett ermüdet sind.

2. Ich habe sehr oft kribbeln in den Händen

Tja, wenn man MS hat und gerade einen Schub hat, dann kribbelt das nicht in Abständen. So liest sich das aber bei dir. Der Schub verschwindet ja nicht innerhalb von 1 Stunde. Die Symptome halten dann ein paar Wochen an bis die Remission eingetreten ist.

3. ich hab das gefühl als ob mir blitze manchmal durch die beine gehen

Nur durch die Beine? Woher kommen diese Blitze? Durch beide Beine gleichzeitig?
Was passiert wenn du mit dem Kopf nach unten schaust ?

4. Toll jetzt habe ich natürlich noch gelesen das viele leute die Vitamin B12 Mangel haben auch MS haben.

Ich war Vegetarierer, habe MS und habe keinen B12 Mangel.

5. MRT vom Kopf hatte ich letztes Jahr im November machen lassen damals wegen Tinitus.. damals hatte ich allerdings noch nicht die ganzen symptome die kamen erst dann im Dezember.

Auch schön. Denn normalerweise sind Läsionen bei MS schon mehrere Monate zuvor vorhanden, bevor erste Symptome auftreten. Bei mir hieß es damals, dass ich mindestens schon seit einem Jahr MS habe, hatte aber keine Symtome. Aber im MRT sieht man natürlich wie lange dies in etwa schon der Fall sein kann. Eben an der Sklerose.


Zusammenfassung: Möglich ist alles. Aber irgendwie widerspricht sich einiges. Ansonsten einfach zum Neurologen und MRT wiederholen.

09.08.2012 13:09 • #2



Angst vor MS.Hilfe

x 3


was ist den genau ein Schub!?!? ne den ganzen tag kribbelt es nicht. aber meine hände schlafen sehr schnell ein und kribbeln dann. vorallem nachts oder wenn ich am pc sitze

wenn ich mit dem kopf nach unten schaue passiert gar nix...warum was sollte da sein!?

auf dem rechten auge sehe ich wie so kleinen mücklis

ich habe vit b12 mangel und esse jeden tag fleisch oder fisch

09.08.2012 22:52 • #3


Schub bedeutet, dass Du über einen gewissen Zeitraum diese Symptome ununterbrochen hättest.

Die Mücken sind normal. Das hat fast jeder Mensch.

Dieses Kribbeln und Einschlafen kommt oft von der Wirbelsäule. Da Du es beidseitig hast, ist das nahe liegend. Einseitig könnte es auch für Karpaltunnelsyndrom oder so was sprechen. Also nichts schlimmes.

Ansonsten hat MisterIch als Betroffener und damit als Experte alles sehr gut erklärt. Die Läsionen im Gehirn wären wahrscheinlich bei dem MRT schon vorher aufgefallen.

Fazit: Die Wahrscheinlichkeit, dass Du MS hast, ist "supermegagering".

Und ein Tipp: Lass unbedingt das Googeln!

09.08.2012 23:08 • #4


Das mit den Beinen hab ich schon irgendwie 3 Jahre. Ich hatte aber Phasen, wo ich es nicht hatte und dann wieder Phasen, wie im Moment, wo es besonders schlimm ist. Das geht dann manchmal den ganzen Tag. Die letzten 2 Tage hatte ich es immer ganz extrem, wenn ich mich ins Bett legte und ich konnte deswegen erst nach über 2 Stunden einschlafen.

Es ist, als wenn ich starke Stromschläge durch die Beine bekomme. Manchmal wie so ein blubbern in den Beinen, kann man schwer beschreiben. Oder starkes kribbeln, zucken. Wie gesagt, es geht manchmal Stunden am Stück und mehrere Tage.

So..., was kann das nun sein?

Bei mir wurde schon 2 x die Nervenleitfähigkeit gemessen, in den Beinen und Armen, bis zum Kopf hoch, ob da irgendwo eine Unterbrechung ist. Immer alles i.O. EEG Kopf, MRT Kopf, CT Kopf, immer alles ok. Das wurde aber wegen anderen Sachen gemacht. Blutbilder immer ok. Reflexe in den Beinen etwas vermindert. Ich hab aber einen Bandscheibenvorfall, wo es laut MRT LWS zu Irritationen am Nervenkanal kommt, und mehr. Das erstmal dazu.

Dann denkt doch mal nach, ob es nicht in Zeiten von höherem Stress schlimmer ist. Ist es so? Bei mir ja. Und das bedeutet auch = Psyche. Und auch wenn das kurioserweise viele Leute immer nicht wahrhaben wollen, sucht mal nach dem Symptom und Psyche und ihr werdet genug finden. Das sind nämlich Missempfindungen! Und die sind sehr oft Teil von Depressionen, Angst/Panikstörungen u.m. Und das kann auch chronisch werden.

Eventuell kann es auch RLS sein:

http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom

Das kann man aber m.W. leicht testen, mit einer Pille (Dopamin) vom Neurologen. Wenn es dann weg ist, ist es RLS.

Aber MS? Leute, das ist nun wirklich super selten und warum ans Schlimmste denken?

09.08.2012 23:24 • #5


Was machst du denn den ganzen Tag so? Hast du einen geregelten tagesablauf so dass du am Tag überhaupt in Bewegung bist? Denn je weniger man tut und je mehr man schläft um so müder wird man.

10.08.2012 05:59 • #6


MisterIch
Ist alles schon sehr schön erklärt worden.

Wegen dem Kopf nach unten sehen:

Ganz einfach. Als Beispiel einfach gerade hinstellen und mit dem Kopf mal schnell nach unten auf den Boden sehen.

Wenn dann z.B. ganz kurz ein elektrisches Signal vom Genick bis zum Beispiel bis zum linken Fuss runterfährt, dann ist das ein schöner Hinweis, dass es eine Läsion in der HWS geben könnte. Du hast nur von Blitzen in den Füssen gesprochen. Schwer vorzustellen. Aber nicht MS-typsich ohne der oben genannten Ausgangsposition im Genick. Denn das ist ja was MS ausmacht. Die Nervenleitungen werden ja vom Immunsystem angegriffen (kurzfristig) und erzeugen so Missempfindungen. Die dauern aber doch etwa an bis sie wieder vom Immunsystem repariert worden sind. Aber nicht so schnell wie bei dir.

Prinzession hat eine Möglichkeit für die Müdigkeit auch gut erklärt. Man sagt ja auch immer: Wer rastet der rostet, was auch stimmt. Nur 2 Wochen weniger Bewegung und schon bauen die Muskel ab und man wird durch alles viel viel schneller müde. Und klarerweise gewöhnt sich auch der Körper an das weniger tun.

Tipp / hier geht es weiter:

angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-ms-was-kann-ich-dagegen-tun-t68789.html

10.08.2012 11:44 • x 2 #7





Prof. Dr. Heuser-Collier