Pfeil rechts

Sanchez1993
Es ist wirklich zum verrückt werden, jedesmal dann noch wegen so was zu googeln.. gestern hatte ich noch krebst

Natürlich kriege ich auch dann eine innere Unruhe und Beklemmung in der Brust. War schon vor 3 Wochen beim kardilogen und alles war tip top. Dennoch sind die sorgen groß nur alleine vom schnupfen so was schon zu bekommen, krank bin ich ja Gott sei Dank nicht.

24.09.2014 11:51 • #41


10.12.2015 11:37 • #42



Psyche oder Herzmuskelentzündung?

x 3


Annika1984
Hallo Cookie,

ich habe auch unter einer Herzphobie gelitten. Kann also gut nachempfinden, wie es dir damit geht.

Also um dich zu beruhigen, eine Herzmuskelentzündung hätte der Kardiologe ganz sicher festgestellt. Außerdem bekommt man sie nicht von einem leichten Schnupfen. Da muss schon was größeres kommen. Nicht auskuriert Bronchitis oder so.

Deine Symptome werden vielleicht auch vom Schnupfen kommen. Beispielsweise der Schwindel beim aufstehen. Ich habe immer ein Schwindel beim aufstehen. Ist als nix Dramatisches.

Die Atemnot und so weiter Word wahrscheinlich von der Angst kommen. Das hatte ich auch mal und je mehr man in sich reinhört, desto schlimmer wird es.

Versuch dich zu entspannen. Du bist gesund.

LG Annika

10.12.2015 11:47 • #43


Vergissmeinicht
Hey cookie,

Du hast ganz sicher keine Herzmuskelentzündung; das wäre festgestellt worden. Es sind die Nachwehen von der Erkältung wie Husten etc.

Entspann Dich.

10.12.2015 12:05 • #44


19.12.2015 18:38 • x 1 #45


Hi,mir geht's zwecks dem Herz genauso,würdest dich bei mir mal melden? Bin aus Nürnberg, grüße mike

19.12.2015 18:59 • #46


Schreib doch einfach hier

19.12.2015 19:00 • #47


Annika1984
Hallo,

da du dich geschont hast, was auch sehr gut von dir ist, würde ich nicht von einer Herzmuskelentzündung ausgehen.

Wahrscheinlich bist du von deiner Erkrankungen einfach noch geschwächt. Du hast dich ja auch zwei Tage sehr geschont, da ist es normal, dass das Herz anfangs mehr zu spüren ist, wenn du dich wieder belastest.

Also alles gut.

Liebe Grüße

Annika

19.12.2015 19:57 • #48


Danke liebe Annika!
Ja ich denke auch, bzw hoffe.
Aber ich hatte gerade den krasstesten Herzstolperer überhaupt! Bin direkt aufgesprungen...puuh das war gruselig. Hab mich aber wieder beruhigt!

19.12.2015 19:59 • #49


Annika1984
Liebe Lilli,

Ruhe bewahren ist genau das Richtige. Eine Herzmuskelentzündung äußert sich auch nicht typischerweise durch Herzstolpern.

Wahrscheinlich ist es eher der Stress. Ich kann es aber durchaus verstegen, dass man einen Schreck bekommt.

LG Annika

19.12.2015 20:11 • #50


rosebud42

19.02.2016 23:11 • #51


Schnupifrau
lass dir mal von deinem arzt codein für die nacht verschreiben. das ist ein hustenstiller (bitte nur nachts nehmen!)
und lass dich nochmal krank schreiben sonst verschleppst du deine erkältung wirklich noch.

hast du zufällig inhalationsgerät und nasendusche zu hause? das wirkt bei mir immer wunder

ich habe mir auch grad wieder n infekt eingefangen und werde den mist auch immer schlecht los

was sagt denn dein immunsystem so? bist du viel an der frischen luft? das ist nämlich auch wichtig

ich glaube nicht, dass du eine herzmuskelentzündung hast wenn gar nicht anders, dann gehe zu deinem arzt und lass das abklären:)

20.02.2016 03:35 • x 2 #52


rosebud42
Danke für die Tipps. Nasendusche und Inhalation mache ich schon dauernd.
Befreit immer nur kurz.
Der fiese Husten macht mich halt wirklich fertig und das allgemeine krankheitsgefühl.
Ich fürchte mein Immunsystems ist total schwach. Wo andere 1 Woche für einen Infekt brauchen, brauche ich 3-4 Wochen. Aber was kann ich tun außer gesunder Ernährung, frischer Luft und dem üblichen...?
Bin langsam am verzweifeln weil es mich immer gleich so heftig erwischt..
Versuche ansonsten die Gedanken an die Herzmuskelentzündung irgendwie abzublocken, sonst dreh ich durch...

20.02.2016 13:26 • #53


rosebud42
Oh Mann, ich werde noch irre. Bin noch immer krank. Meine Ärztin hat mich gestern Abend noch mal 2 Tage krankgeschrieben, weil der Husten so belastend ist, dass ich praktisch gar nicht mehr geschlafen habe. Außerdem nehme ich nun so ein Inhalationsspray wie beim Asthma. Was mich aber wirklich fertigmacht ist, dass ich immer noch so kaputt bin. War eben noch kurz ein paar ganz kleine Besorgungen machen (es fing natürlich in dem Moment in dem ich aus dem Haus war an zu stürmen und zu regnen und ich musste regelrecht gegen den regensturm an-laufen..) und kriege dann im Penny den Schweißausbruch des Jahrhunderts. Ich dachte ich kippe gleich um...
Habt ihr das evtl. im Moment auch dass die Erkältung so irre lange dauert?

23.02.2016 16:43 • #54


petrus57
Habt ihr das evtl. im Moment auch dass die Erkältung so irre lange dauert?


Meine Frau hat das auch schon seit Wochen. Husten und Schnupfen ohne Fieber. Neuerdings tut ihr der ganze Körper weh. Mache mir da auch schon langsam Sorgen.


und kriege dann im Penny den Schweißausbruch des Jahrhunderts. Ich dachte ich kippe gleich um...

Nicht eher eine Panikattacke?

23.02.2016 16:50 • #55


rosebud42
Hm, also der Schweißausbruch war echt. Allerdings dauerte es dann an der Kasse so ewig und das könnte tatsächlich wohl auch in Richtung Panikattacke gegangen sein.
Ich bin halt gerade immer nur kurz belastbar und dann muss ich schon wieder eine lange Pause machen..

23.02.2016 17:22 • #56


stephan001

29.03.2016 18:55 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Icefalki
Der Arzt hat recht, wenn er seine Notaufnahme für echte Kranke offen haben will..

Logik: 20 km wandern und am nächsten Tag kaputt sein, ist absolut normal. Zumal du erst dein Dasein als coachpotato beendet hast.

Also, sei stolz auf deine Leistung und dein Körper wird es dir danken, wenn du den ab und an mal so richtig forderst.

Arbeite an deiner Angst und arbeite weiter brav an deiner Kondition. Und dass du dich heute und morgen schlechter fühlst, ist normal.

29.03.2016 19:03 • x 1 #58


stephan001
Danke für deine Antwort.
Bei mir schwirren die Gedanken gerade wieder wie wild herum. Hab heute auch noch dummerwerise von dem Radiomoderator aus Berlin gelesen,
der nach einem Halbmarathon Tage später mit 40 J. an einem Herzinfarkt in der Sendung gestorben ist.

Deine Worte haben mich gerade aber wieder ein wenig beruhigt. Ich denke ich muss einfach akzeptieren, dass mein Körper erschöpft ist und die Symptome ganz normal sind.

29.03.2016 19:08 • #59


Hallo stephan,
icefalki hat recht.20 km ist eine ordentliche menge wenn man vorher ein couchpotaeto war.vielleicht gehst du nächstes mal nicht ganz so viele km und steigerst das ganze dann langsam und kontinuierlich.dein körper wird es dir danken:-)
Ich verstehe dich gut,habe auch immer angst um mein herz,aber meistens macht man sich einfach nur unnötig verrückt.
Lg

29.03.2016 21:15 • x 2 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel