Pfeil rechts

hallo liebe leute,
da meine angst vor einem herzinfarkt immer noch anhält, habe ich mich durchgerungen euch mal um rat zu fragen:
angefangen hat alles nach meiner musterung. ich hatte während der musterung einen "ruhepuls" von 108 (war natürlich aufgeregt) und musste dann zum kardiologen. dort wurde mein blut gecheckt, mein herz im ultraschall angeschaut und ein belastungs ekg gemacht. da ich dort noch viel aufgeregter war stieg mein puls zeitweise auf 125 an und so bekam ich noch ein langzeit ekg für einen tag. der kardiologe hat sich anschließend nicht mehr gemeldet, ich wurde tauglich gemustert und bat meinen hausarzt die unterlagen anzufordern (alles war ok).
auf jeden fall fingen dann eines tages diese panikattacken an. anfangs nur herzstolpern und stechen in der brust, mittlerweile, da ich alle symptome eines herzinfarktes kenne, sind es schmerzen in der brust, und kribbeln und so "schwere"/"lähmungsgefühle" in den schultern, armen und im kiefer(objektiv betrachtet hat es eigentlich nie wirklich geschmerztn). ich habe seit kurzem recht häufig panikattacken mit diesen symptomen(teilweise dachte ich jetzt gehts wirklich los...) und war deswegen, vor ca. 3 wochen, auch im krankenhaus in der notaufnahme(ekg gemacht - war alles ok) und beim hausarzt (belastungs ekg gemacht - alles ok). außerdem meinte eine psychotherapeutin die ich kenne, dass mein verhalten klassisch zu panikattacken passen würde.
trotzdem habe ich jeden tag angst und attacken....

meine frage daher: wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich einen kriegen kann, wenn ich:
1. durchgecheckt wurde
2. nicht rauche
3. nicht sonderlich viel Alk. trinke(max. 1 mal im monat betrunken sein)
4. nicht übergewichtig bin(bin eher schmächtig)
5. erst 21 jahre alt bin
?

die einzigen risikofaktoren die mir einfallen, sind nicht so ganz gesunde ernährung und das ich recht anfällig für stress bin.

vielen dank für eure hilfe!

12.01.2011 16:59 • 08.02.2011 #1


3 Antworten ↓


Tinkerfee
Hallo Sumy!

ja...diese Angst habe ich auch...obwohl auch bei mir alles (genau wie bei dir) untersucht wurde und alle Ärzte mir gesagt haben, dass ich organisch gesund bin.
Ich verstehe dich, sehr gut sogar, weil ich selbst Panikattacke habe mit dieser Symptomatik, die du darstellst.
Ich verstehe auch, wie wichtig für einen ist, endlich mal zu hören: dir wird es nichts passieren. Mir sagen alle Ärzte, dass ich meinem Körper vertrauen kann und muss. Das ist aber so schwer...wieder Vertrauen zu haben, wenn alle diese Steche und Schmerzen da sind,...und wenn ich genau wie du jedes mal sage...das war es.... Trotzdem, mein Psychotherapeut meint, ich "sortiere falsch" diese Schmerzen,..und die falsche Information in die falsche Schublage stecke. Und das muss so sein.
Du muss nur überlegen, wie viele male du diese Symptomatik hattest...und wie viele male du gedacht hast, du stirbst...ES IST NICHT PASSIERT! Und DU WIRST AUCH KEINEN INFARKT HABEN, und weißt du warum? Weil du gesund bist. DU BIST GESUND! Und daran musst du auch anfangen zu glauben!

Liebe Grüße,
Tinkerfee

12.01.2011 17:44 • #2



Angst vor einem herzinfarkt (mal wieder.)

x 3


danke für deine netten worte!
leider kann ich meine angst nicht besiegen...ich weiß nicht wie viele leute mir schon gesagt haben das ich nix habe...mein gott ich bin 21, rauche und trinke nicht und bin hab auch keinen herzfehler und trotzdem hab ich jeden tag angst

07.02.2011 23:37 • #3


Hallo
Versuche dich abzulenken wenn so eine Atacke kommt ...Auch tief einatmen und aus dem Mund stossweise wieder raus ...Kaugummi kauen ...
Sport mit Sport lernst du deinen Körper besser zu vertrauen ...
Wenn du durchgechekt bist alles in Ordnung ist ,dann brauchst du dir keine Sorgen machen ..
Und eine Therapie würde ich in Angriff nehmen ...
Rede mit deinem Hausartz offen darüber ....ich denke du hast eine generalisierende Angststörung mit Panikatacken ...
Versuche dich nicht reinzusteigern ...
Ich weiss leichter gesagt als getan ,aber wenn du es immer wieder versuchst merkst du vielleicht das die Panik doch nicht so schlimm ist ,das es besser wird und das nichts passiert..
gruß
sandra

08.02.2011 01:02 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier