Pfeil rechts
4

Hallo zusammen,
leider hat mich die Angst wieder voll im Griff. Freitag und Samstag war ein Maler hier in meiner Mietwohnung und hat die alten Holzfenster abgeschliffen und lasiert und dann noch eine Silikonfuge gezogen. Da ich nur eine Einzimmerwohnung habe, war ich extra nicht da als er hier war. Als ich abends gekommen bin, hat es immer ziemlich gestunken, obwohl er alle Fenster offen gelassen hat. Ich habe gedacht okay vielleicht ist das normal und habe sie auch nachts usw. offen gelassen. Jetzt das Problem: es stinkt heute (Mittwoch) immer noch nach Lasur. ich weiß nun einmal nicht, ob das normal ist aber ich habe es gegoogelt und dann kamen da so Sachen wie: Achtung Außenlasur nicht für innen verwenden, giftige Bestandteile usw. Außerdem stand da, dass der Geruch nach 2-3 Tagen weg sein müsste. Nun habe ich Angst, dass der Maler vielleicht eine Lasur für außen innen verwendet hat und das ich das ganze Zeug einatme und krank davon werde. ich habe heute mal nachgefragt, er meint es wäre normal dass das noch riecht. Leider kann man das nicht ändern, das wäre aber nicht schädlich. Ich habe richtig Angst hier zu schlafen, kann aber auch nicht immer weg weil ich ja die Fenster alle auflassen muss:/ Der Maler kennt halt irgendwie meinen Vermieter persönlich und es sieht allgemein nicht so sauber aus, was er gemacht hat. Deshalb habe ich Angst, dass er vielleicht unprofessionell ist.
Ist das normal?

Danke schon einnmal.

18.09.2019 17:01 • 27.10.2019 #1


10 Antworten ↓


Selbst wenn es eine Lasur für aussen war, wäre ein Spaziergang an der Straße bestimmt gefährlicher in Sachen Schadstoffe. Wirklich stark giftig wie noch vor 50 Jahren sind die heutigen Lacke/Lasuren nicht mehr. Alle Maler müssten dann ja schon todkrank sein.


Da hat sich schon eine Menge getan. Lüfte regelmäßig und mehr kannst Du nicht machen.

18.09.2019 18:04 • x 1 #2



Angst vor Einatmen giftiger Stoffe

x 3


Danke für deine Antwort! Ich hoffe es mal... ich bin einfach blöd und habe wieder gegooglet was meine Angst natürlich getriggered hat:/

18.09.2019 18:15 • #3


Das ist genau das Problem. Natürlich wirst Du bei Google mit den Suchbegriffen Lasur+giftig+einatmen (Den das wird bestimmt der Urgedanke zu dem Thema gewesen sein ) genau die Ergebnisse erhalten, die man gar nicht lesen mag, da man ja insgeheim auf der Suche nach Erleichterung ist. Man könnte ja sicherlich auch Lasur+ungiftig googlen, dann hätte man mehrheitlich eher positiv angehauchtere Ergebnisse.

Fazit: Googlen mit einer Angststörung nach Informationen, die Ängste eher anfachen, ist der Kern des ganzen Übels.

18.09.2019 23:58 • x 1 #4


Im Gegensatz zur Wandfarbe dünsten Holzlasuren a) langsamer und b) geruchsintensiver aus. Es als gesund zu bezeichnen, wäre in der Tat übertrieben. Aber wenn Du alle 5 Jahre die Fenster lasiert bekommst, brauchst Du Dir absolut keine Gedanken zu machen.

Starke körperliche Empfindsamkeit ggü. Chemikalien, Kunststoffgerüchen etc. ist typisches Symptom für Angststörungen und übrigens auch Nebennierenschwäche. In einer Woche sind die Dämpfe verflogen - garantiert!

19.09.2019 10:05 • x 1 #5


Hallo zusammen,
vielen Dank für eure weiteren Antworten. Ich war jetzt über das Wochenende bei meiner Familie und hatte einen Schlitz der Dachfenster offen gelassen. Jetzt komme ich heute und es riecht immer noch so extrem:/ ich habe langsam echt Angst, dass das garnicht mehr rausgeht und wirklich sehr schädlich ist....

22.09.2019 18:41 • #6


Hallo,
ich hoffe, dass das noch jemand liest obwohl eine gewisse Zeit vergangen ist. Die Lasur stinkt bei starker Sonneneinstrahlung immer noch ein wenig. Ich habe mich dann erkundigt und herausgefunden dass die Gori 88 Compact Lasur verwendet wurde. Das ist eine Außenlasur die laut Maler, Vertreiber und dem Herstellungsunternehmen aber auch an den Innenseiten der Fenster verwendet werden darf, da das kleine Flächen sind. Ich finde es aber total (tut mir leid) bescheuert, warum ein Maler solch eine Lasur nimmt, wenn sowieso nur die Innenseiten lasiert werden und dann nicht gleich eine Innenlasur verwendet. Seit dem ganzen habe ich wirklich täglich Kopfschmerzen. Ich kann mir nicht erklären wieso. Deshalb denke ich, dass es an der Lasur liegt... was meint ihr? was soll ich tun? mir wurde gesagt, dass abschleifen keinen Sinn machen würde, weil die Lasur in jede Rille zieht usw. Soll ich mir eine andere Wohnung suchen? Denkt ihr, dass es wirklich ungefährlich ist?

27.10.2019 17:05 • #7


Also, ich habe mir jetzt das Sicherheitsdatenblatt der Lasur durchgelesen. Sie ist natürlich nicht gesund, wenn man sie trinken würde, aber diese verhältnismäßig kleinen Stellen, die damit behandelt wurden, sind zu vernachlässigen. Meiner Meinung nach, geht davon kein signifikantes Risiko aus. Auch nur weil es unangenehm riecht, sagt das nichts über die Schädlichkeit aus. Gerüche sind subjektiv.

Aber ich kenne die grundlosen und überzogenen Gedankengänge zu gut. Ein Umzug ist völliger Quatsch deswegen. Kauf Dir einen Klarlack und überstreich damit die Lasur. Der Klarlack bildet dann eine Hülle und verhindert die Ausdüstungen. Kauf aber einen guten Klarlack, der auf Schadstoffe getestet wurde, denn sonst fängt es im Kopf wieder von vorne an.

27.10.2019 18:07 • x 1 #8


Hallo, vielen Dank für die Antwort! Ich frage mich halt, ob das Risiko auch noch gering ist, wenn 4 Fenster innerhalb eines Zimmers (da Einzimmerwohnung) gestrichen wurde. Der Anwendungstechniker (oder so ähnlich?) von Gori selbst meinte, ja das wäre kein Problem und nicht schädlich. Und hast du vielleicht im Sicherheitsdatenblatt gesehen, dass es auch an den Fensterinnenseiten angewendet werden darf? Ich finde das bei Beschreibungen aber nicht bei Gori selber...

Kann ich nach so einem Klarlack im Baumarkt fragen?

27.10.2019 18:13 • #9


Ich hab 2 Jahre lang in einem Büro gesessen, welches kein Fenster hatte. Die Kunstoff- und Kleberausdünstungen der Produktion gingen durch einen Lüftungskanal der Luft aus der Produktion angesaugt hat direkt in mein Büro. Klasse, oder?

Den Chef hat es trotz mehrmaliger Beschwerde nicht interessiert.

27.10.2019 22:25 • #10


Zitat von Vanni1294:
Hallo, vielen Dank für die Antwort! Ich frage mich halt, ob das Risiko auch noch gering ist, wenn 4 Fenster innerhalb eines Zimmers (da Einzimmerwohnung) gestrichen wurde. Der Anwendungstechniker (oder so ähnlich?) von Gori selbst meinte, ja das wäre kein Problem und nicht schädlich. Und hast du vielleicht im Sicherheitsdatenblatt gesehen, dass es auch an den Fensterinnenseiten angewendet werden darf? Ich finde das bei Beschreibungen aber nicht bei Gori selber... Kann ich nach so einem Klarlack im Baumarkt fragen?


Da ist kein Risiko bei 4 gestrichenen Fenstern. Fakt ist aber, dass es noch ausdünstet und Dich dieser Geruch stört.

Dieser Lack z.B wäre in Ordnung: https://www.auro.de/de/produkte/moebel-...glaenzend/

27.10.2019 23:33 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel