18

Angefangen hat es in der Kindheit mit 2 Jahren als mein Vater sich von meiner Mutter getrennt hat an diesen Tag habe ich ein Trauma. Ich erinnere mich noch als die gesagt hat " Papa kommt nicht mehr".
Dann in der Schule wurde ich gemobbt ich habe mich nie gewährt und hatte Selbsthass. Freunde hatte ich nur 2.Freundin ect Party mit 15 hatte ich alles nicht war während meiner Lehren nur zuahuse.Ok im Ftinessstudio auch weil ich sportbegeistert bin aber da ging auch kaum was mit Freunde.

Als jugendlicher habe ich manchmal gestohlen bis ich mal erwischt wurde das war alles sehr hart. Dann kam ich aufs internat was ich nicht wollte dann meine lehre die ich 3 jahre fertig gemacht habe aber gehasst habe wie die Pest jeden Tag mit einen sehr bösen Chef.Dann während des Zivildienstes bekam ich eine Panikattacke wegen meiner Lebensangst. (habe an den Tag Amphe genommen). Jetzt bin ich ein Hilfsarbeiter in irgendeinen Betrieb und weiß nicht was ich machen soll.
Zwangsgedanken habe ich auch bekommen wegen der Wut die ich angestaut habe (meist gegenüber meiner Mutter) ich habe angst vorm leben und bin hilflos.
Was soll ich tun ich weiß Job finden der mir gefällt weg von zuhause von Mama endlich leben.

20.05.2020 15:01 • 23.05.2020 #1


31 Antworten ↓


survivor3
Hallo,

hast du schonmal daran gedacht eine neue ,Ausbildung,die dir liegt zu machen?

20.05.2020 15:03 • #2


Ausbildung mache ich keine Mehr mit 20
also eine Lehre will eher sowas wie Wachmann machen

20.05.2020 15:08 • #3


Phaedra
Zitat von lagra:
Ausbildung mache ich keine Mehr mit 20
also eine Lehre will eher sowas wie Wachmann machen

Warum um Gottes Willen? Ohne Ausbildung kriegst Du heutzutage keinen vernünftigen Job. Du bist 20, nicht 50. Mit 20 hat man noch genug Zeit, eine Ausbildung zu machen, Dein Leben hat gerade erst angefangen. Willst du die nächsten 40 Jahre deines Arbeitslebens in Hilfsjobs verbringen?

20.05.2020 19:52 • x 1 #4


Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung als Installateur
Aber ich hasse diesen Job

20.05.2020 19:55 • #5


Sara80
Mit 20 kannst du noch schaffen alles zu ändern. Hast du dich mal informiert über die Möglichkeiten beim Wachschutz zu arbeiten? Brauchst du da eine komplette Ausbildung?

20.05.2020 20:01 • #6


Phaedra
Zitat von lagra:
Aber ich hasse diesen Job

Hasst du den Job oder hasst Du die Erfahrungen, die Du während der Ausbildung machen musstest?
Wenn Du die Lehre trotz aller miesen Begleitumstände geschafft hast, zeigt das eindeutig, daß du ein großes Poten. hast.

20.05.2020 20:31 • x 1 #7


Zitat von Phaedra:
Hasst du den Job oder hasst Du die Erfahrungen, die Du während der Ausbildung machen musstest?Wenn Du die Lehre trotz aller miesen Begleitumstände geschafft hast, zeigt das eindeutig, daß du ein großes Poten. hast.


Ja habe ich geschadet trotz dessen
Was meinst du mit Poten.?

20.05.2020 21:33 • #8


cube_melon
Der Wortfilter hat ein Wort abgekürzt.

Das Wort bedeutet sinngemäß das Du viele Eigenschaften hast, mit denen Du viel schaffen kannst.

20.05.2020 21:43 • x 1 #9


Hotin
Hallo lagra,
Zitat:
Jetzt bin ich ein Hilfsarbeiter in irgendeinen Betrieb und weiß nicht was ich machen soll.
Zwangsgedanken habe ich auch bekommen wegen der Wut die ich angestaut habe (meist gegenüber meiner Mutter) ich habe angst vorm leben und bin hilflos.
Was soll ich tun ich weiß Job finden der mir gefällt weg von zuhause von Mama endlich leben.


wenn ich es richtig gelesen habe, hast Du eine Berufsausbildung gemacht, findest aber Deinen Ausbildungs-
beruf nicht interessant. Was gefällt Dir daran nicht?

Angst vorm Leben brauchst Du als junger Mensch nicht zu haben. Du wirst noch viele Chancen bekommen.
Allerdings musst Du einige auch annehmen.
Kann es sein, dass Du bei vielem kein Durchhaltevermögen hast?

Übrigens hilflos bist Du garantiert nicht. Warum siehst Du Dich so?

Viele Grüße

Bernhard

20.05.2020 21:57 • x 1 #10


Zitat von Hotin:
Hallo lagra,wenn ich es richtig gelesen habe, hast Du eine Berufsausbildung gemacht, findest aber Deinen Ausbildungs-beruf nicht interessant. Was gefällt Dir daran nicht?Angst vorm Leben brauchst Du als junger Mensch nicht zu haben. Du wirst noch viele Chancen bekommen.Allerdings musst Du einige auch annehmen.Kann es sein, dass Du bei vielem kein Durchhaltevermögen hast?Übrigens hilflos bist Du garantiert nicht. Warum siehst Du Dich so?Viele GrüßeBernhard



Kein Durchhaltevermögen?
Ich habe 3 Jahre einen Beruf gelernt den ich nicht machen wollte weil ich nichts anderes bekommen habe dann das Mobbing in der Jugend wo ich täglich drangsaliert wurde ohne mich zu wehren.
Den Selbsthass denn ich hatte ich habe den anderen geglaubt als sie sagten ich sei nichts wert.
4 Jahre lang also unterstelle mir nie wieder ich hätte kein Durchhaltevermögen.

20.05.2020 22:02 • x 1 #11


Hotin
Zitat von lagra:
Kein Durchhaltevermögen?Ich habe 3 Jahre einen Beruf gelernt den ich nicht machen wollte weil ich nichts anderes bekommen habe dann das Mobbing in der Jugend wo ich täglich drangsaliert wurde ohne mich zu wehren.Den Selbsthass denn ich hatte ich habe den anderen geglaubt als sie sagten ich sei nichts wert.4 Jahre lang also unterstelle mir nie wieder ich hätte kein Durchhaltevermögen.


Hallo,

wenn Du mal liest, was ich geschrieben habe, dann kannst Du sehen, ich habe Dir nichts unterstellt.
Es war eine sachlich Frage. Und nun hast Du sie beantwortet.
Warum hast Du Dich denn gegen das Mobbing nicht gewehrt? Findest Du es schwierig, Dich gegen Angriffe
von anderen zu wehren?

20.05.2020 22:07 • x 1 #12


cube_melon
Zitat von Hotin:
Kann es sein, dass Du bei vielem kein Durchhaltevermögen hast?

Zitat von lagra:
unterstelle mir nie wieder ich hätte kein Durchhaltevermögen.

Das war aus meiner Sicht keine Unterstellung, sondern eine Frage. Versuche bitte ruhig zu bleiben, denn Hotin ist einer der Leute hier wo viel freiwilligen Einsatz zeigen um andere zu unterstützen und Fragen zu beantworten.

20.05.2020 22:07 • x 1 #13


cube_melon
Auch wenn ich nicht in deinen Schuhen laufen kann, kann ich deinen ganzen Frust verstehen. Denn ich weiß wie es sich anfühlt wenn man auf voller Breite Demütigungen hat erfahren müssen, sich nicht dagegen wehren konnte und die wo die Obhutspflicht hatten nicht reagiert haben.

20.05.2020 22:12 • x 1 #14


Zitat von cube_melon:
Auch wenn ich nicht in deinen Schuhen laufen kann, kann ich deinen ganzen Frust verstehen. Denn ich weiß wie es sich anfühlt wenn man auf voller Breite Demütigungen hat erfahren müssen, sich nicht dagegen wehren konnte und die wo die Obhutspflicht hatten nicht reagiert haben.


Ich habe es verdrängt 5 Jahre lang aber auf einmal spüre ich es.

20.05.2020 22:29 • #15


Hotin
Zitat von lagra:
Ich habe es verdrängt 5 Jahre lang aber auf einmal spüre ich es.


So geht das oft, wenn man versucht etwas zu verdrängen.
Fühlst Du Dich heute in der Lage, dieses Problem zu besprechen, es dadurch besser zu erkennen und dann
an Deinem Verhalten, also Deinen Reaktionen anderen gegenüber, etwas zu verändern?

20.05.2020 22:58 • #16


Zitat von cube_melon:
Auch wenn ich nicht in deinen Schuhen laufen kann, kann ich deinen ganzen Frust verstehen. Denn ich weiß wie es sich anfühlt wenn man auf voller Breite Demütigungen hat erfahren müssen, sich nicht dagegen wehren konnte und die wo die Obhutspflicht hatten nicht reagiert haben.


Wie hast du es überwunden?

20.05.2020 23:28 • #17


cube_melon
Lebenslang mit dem Psychologie beschäftigt. Damit meine ich seit meinem 11. Lebensjahr. Etliche Therapeuten, konsequentes Lernen und weitermachen. Manche Sachen sind bis heute nicht überwunden und werden mit meinen Fähigkeiten abgefangen.

Was mir am meisten geholfen hat, war eine Traumatherapie bei einer aussergewöhlich kompetenten Traumatherapeutin. Effektivtes Mittel bei mir ist die PITT, das Skillstraining und die DBT (z.b. das Achtsamkeitsmodul).

Was ich erlernt habe, wurde von mir ausgebaut und an meine Situation angepasst. Ebenso wie meinen Lebenstil. Der ist bunt, jedoch etwas eingeschränkt.

Das was ich lese sind meist medizinische Abhandlungen. An einer Forschungsstudie habe ich 2018 auch teilgenommen.

Ohne selbst so aktiv zu sein, würde es vermutlich weitaus dunkler in meiner Welt aussehen.

21.05.2020 10:02 • x 3 #18


Traumatherapie werde ich auf vorschlagen

21.05.2020 10:44 • #19


Zitat von lagra:
Traumatherapie werde ich auf vorschlagen

21.05.2020 10:45 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel