Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,
Ich weiß nicht, wie ich die Nacht überstehen soll.
Kurz zur Vorgeschichte: ich habe seit einigen Wochen einen geschwollenen, nicht schmerzenden lymphknoten auf Höhe des Ohres.
Jetzt kam am Wochenende einer am Kinn hinzu.
Zusätzlich diskutiere ich seit Ewigkeiten mit meinem Zahnarzt, wann endlich meine Weisheitszähne (auf der Seite der Vergrößerung) raus kommen.

Nun war ich heute endlich beim Hausarzt um die lymphknoten mal checken zu lassen. Er gleich, nicht beunruhigt oder ähnliches, festgestellt dass diese vergrößert sind. Dies könnte verschiedene Gründe haben, er vermutet eine Entzündung im Mundraum:
Zur Sicherheit wurde mir Blut abgenommen, das Ergebnis soll ich morgen Mittag erhalten.
Ich bin nun natürlich überzeugt, dass ich morgen sozusagen mein Todesurteil erhalte und könnte nur weinen.
Kann mich gerade mal jemand wieder runterbringen?

03.08.2017 21:16 • 05.08.2017 #1


4 Antworten ↓


patriot
Mhm also ich würde höchstens versuchen mir zu sagen, dass es jetzt auch nichts bringt wenn ich mir da ewig gedanken mache und einfach versuchen an was anderes zu denken. Anderseits ist es was du durchmachst eine unglaubliche Erfahrung , wie endlich und wunderschön es ist Gesund zu sein, am Leben zu sein. Und wenn du Morgen erfährst das es nichts besonderes ist , lernst wieder aus dieser kurzen krise ,,Dankbar zu sein. Hey drücke dir alle Daumen die ich habe. Schreib mir kurz durch was rasugekommen ist. Bin jetzt auch neugierig!

04.08.2017 03:17 • x 1 #2



Angst vor dem Ergebnis Bluttest

x 3


Hahahaha ich lese mich selber aus dir raus.

Ich bin einmal schweißgebadet ein Tag nach Blutabnahme aufgewacht und war überzeugt ich könne was haben.

Folgende Fakten :
Lymphknoten natürlich abwehrzellen, Speziell im Kiefer, Hals und Kopf bereich. Dort können Pickel, Kopfhaut, Zähne, Zahnfleisch leicht entzündet sein, dass würdest du nie merken.
Lymphknoten können unterm Kiefer 2CM groß werden sowie in der Leiste, ich selber habe 3 vergrößerte Lymphknoten 3mm kopf, unterm Kiefer 1,5cm und hinterm Kopf 5mm.
Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Lymphknoten (Abschnitt Größe)

Also was schließen wir daraus? Lymphknoten sind tastbar!

Was du jetzt machen kannst, geh morgen zum Arzt und frage Ihn Persönlich wie groß der deine Lymphknoten schätzt (Alles 2cm ist unbedenklich)
Wenn er sagt vergrößert kann es auch seine Subjektive Wahrnehmung sein, wenn er mit 5mm - 1cm ankommt, kannst du dir schonmal sicher sein das es nichts ist.
Wusstest du auch eigentlich das viele Lymphknotenkrebs Patienten vor der Therapie ein nahe zu 1 A Bltubild hatten? (Hodkin Lymphom)
Bedeutet, dass alleine die Größe Entscheidet. Und Vergrößert heißt nicht geschwollen (Geschwollen über 2 cm). Und alles unter 2cm ist aus vieler Sicht (Diverse Onkologen Peer Email Facebook gefragt) unbedenklich und bedarf nur bei Vergrößerung Kontrolle.

04.08.2017 03:33 • #3


So hier endlich mein Update.
Alles im Normbereich. Eine Panik weniger.
Und jetzt kommt es: Eventuell habe ich den Grund für die Schwellung eben selber gefunden. Auf meiner rechten Mandel war ein massiver, Riesiger Mandelstein. Etwas versteckt so dass er eventuell schon ewig da war.
Mit den Dingern habe ich auch häufiger zu kämpfen.
Jetzt ist er weg. Aber ich habe gelesen, dass genau sowas auch öfter mal für eine Schwellung des Lymphknoten sorgen kann.
Und der, um den es ging, sitzt genau an der Mandelstelle. Halt nur außen.
Beobachte das nun mal weiter aber irgendwie würde es mich gerade nicht wundern wenn es da einen Zusammenhang gab.

Jedenfalls hat mich die ganze Sache gefühlt Jahre altern lassen. Und ich kann mich nicht daran erinnern schon mal so erleichtert gewesen zu sein wie gestern.

05.08.2017 22:23 • #4


patriot
Ist auch ein schönes Gefühl nicht wahr.....geniess es

05.08.2017 22:25 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel