Hallo liebe Ängstler,

Ich schreibe euch weil ich echt Zuspruch gebrauchen kann. Vor einer Woche habe ich auf der Arbeit eine Panikattacke bekommen. Hatte das Gefühl das Herz hört auf zu schlagen und ich kippe einfach um....

Natürlich ist es nicht passiert und dem Herzen ging es auch gut.. Laut Ärzten im Krankenhaus.

Ab dem Tag danach ging es los mit dem Schwindel.... Hatte das Gefühl zu Schwanken und Unsicherheit....! War wieder beim Arzt... Dort konnte diese es sich auch nicht erklären...

Seit nun einer Woche habe ich den ganzen Tag einen starken Schwankschwindel. Hab nun auch meinen ganzen Nacken verkrampft.. Was die Sache nicht fördert! Ich hab so Panik das es ein Tumor oder Schlaganfall werden kann oder ist.

Linke körperseite fühlt sich auch seitdem so taub an. Ich bin total verzweifelt

Kann mir jemand die Angst ein wenig nehmen

10.12.2016 22:50 • 12.12.2016 #1


6 Antworten ↓


petrus57
Dein Schwindel kommt wohl eher durch deine Angst. Verkrampfungen des Nackens können wohl kaum einen Schlaganfall auslösen.

11.12.2016 11:07 • #2


Angstmaus29
Ich denke es kommt vom Nacken bei dir vielleicht mal mit Wärme versuchen

11.12.2016 12:45 • #3


Marella
Ich hab das auch, es ist eine Mischung aus Angstschwindel und Nackenverspannngen. Ich habe ein Medikament von meiner Hausärztin bekommen es heißt Betahistin 16mg und ist für so einen Schwindel gut

11.12.2016 12:53 • #4


Danke das ihr mir so schnell antwortet... Ich hoffe auch das es nur mit der Angst und dem Nacken zusammen hängt... Heute ist wieder ein schlimmer Tag leider.... Habe richtig stark das Gefühl das meine linke Körperseite wie taub ist.. Was sie beim drüberstreicheln nicht ist.und natürlich der starke schwindel... panik Level 10 von 10....war im Notfallzentrum... Die haben aber nur die nötigsten Untersuchungen gemacht... CT und MRT nur wenn ich stationär bleibe... Aber genau das will ich nicht... Das macht die Angst noch stärker

11.12.2016 13:08 • #5


Hat noch wer ein wenig Mut und Zuspruch über

11.12.2016 16:18 • #6


Zitat von Angstjunge21:
CT und MRT nur wenn ich stationär bleibe... Aber genau das will ich nicht... Das macht die Angst noch stärker

Aber es wird deine Angst auch lösen wenn du richtig untersucht wurdest.
Dann bist du schon mal übern Berg. Natürlich musst du dir nicht helfen lassen, aber ob es dir hilft?

Ansonsten weis ich genau was du meinst. Du stehst einfach permanent unter Strom. Entweder vom Leben und oder der Paikattacke.
Klink dich aus. Du musst dich lösen und entspannen. Wenn du Unruhe hast dann mache irgendwas das deine Unruhe raus geht.
Irgendwas wo man nicht unbedingt wirklich nachdenkt wie Fahrrad fahren joggen oder sowas.
Ne Stunde und dir gehts gleich besser.

Wenn du keine Energie hast dann leg dich hin. Heißes Bad, Dusche, Fango Mass. oder der gleichen.
Wärme und Ruhe ist das beste für den Organismus neben Bewegung.
Mach mal eine Woche ganz langsam und erhole dich richtig. Dann geht das wieder weg.
Du wirst feststellen das nichts tun weder langweilig ist oder das es dir schaden wird.
Anfangs hat man so seine Schwierigkeiten nichts zu tun, aber das wird. Und nach einer Woche sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

12.12.2016 18:47 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel