Pfeil rechts
609

Oder auch nicht...

30.03.2021 23:48 • #101


Lottaluft
Ich glaube danach sucht sich die Angst ein neues Ventil weil sie konstant durch immer wieder neue Berichte oben gehalten wird um ehrlich zu sein

30.03.2021 23:49 • x 2 #102



Angst nach Impfung mit AstraZeneca

x 3


Das vermute ich leider auch

30.03.2021 23:57 • #103


Lottaluft meinst du Berichte von unerwünschten Nebenwirkungen oder generell zu Corona?
Bei mir ist es zumindest erst wieder so stark seitdem die ganze Astrazeneca Problematik auftauchte...

31.03.2021 00:05 • x 1 #104


Lottaluft
Zitat von Lischen:
Lottaluft meinst du Berichte von unerwünschten Nebenwirkungen oder generell zu Corona? Bei mir ist es zumindest erst wieder so stark seitdem die ganze Astrazeneca Problematik auftauchte...


Sowohl als auch
Ich habe diesmal Glück gehabt und habe weder vor der Impfung noch vor corona Angst kann mir aber sehr gut vorstellen wie hoch das paniklevel und das Gefühl des ausgeliefert sein,sein muss

31.03.2021 00:09 • x 1 #105


Lese gerade immer noch nach...

"Zur Einordnung: Als am 16. März etwa 1,6 Millionen Dosen verimpft waren, hätte man laut PEI etwa ein solches Ereignis rein durch Zufall erwarten können. Mittlerweile haben in Deutschland etwa 2,7 Millionen Menschen eine Impfung bekommen damit zeigen die aktuellen Zahlen umso mehr eine überzufällige Häufung von Hirnvenenthrombosen und Blutplättchenmangel.

Aus acht Bundesländern lagen dem Magazin Spiegel genauere Informationen vor, wer geimpft wurde zwei Drittel der Geimpften waren Frauen unter 70 Jahren. Geht man davon aus, dass das Verhältnis in den restlichen Bundesländern ähnlich ist, käme man auf rund 1,78 Millionen Frauen unter 70 Jahren, die den Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben. Bei gleichzeitig 29 Hirnvenenthrombosen in dieser Gruppe ergibt sich rechnerisch ein Fall auf 61.400 geimpfte Frauen. Zum Vergleich: Bei Männern wäre das Verhältnis unter Annahme derselben Impfverteilungen 1:432.000. "

https://www.google.com/amp/s/www.zeit.d...-thrombose

1 zu ca. 60000 klingt für mich nun auch schon ganz anders als es neulich immer hieß so ein paar Fälle auf 1 Million

31.03.2021 00:37 • x 1 #106


Zitat von Lischen:
Ich weiß auch keinen Tipp. Keiner weiß was es alles nach sich ziehen kann. Und was ist dann nach 16,5 Tagen? Nur weil bisher in Deutschland ...



Genau das Sind auch meine Ängste - was ist wenn man die 16 Tage gut überstanden hat ,kann ich mich dann wirklich entspannen ?

31.03.2021 07:59 • #107


Abendschein
Ich verstehe nicht, warum dieses Zeug gespritzt wird? Denen da Oben ist es egal, wenn
Menschen daran sterben. Ich möchte mal wissen, was die Regierung sich spritzen läßt.

31.03.2021 08:16 • x 1 #108


Zitat von Lottaluft:
Sowohl als auch Ich habe diesmal Glück gehabt und habe weder vor der Impfung noch vor corona Angst kann mir aber sehr gut vorstellen wie hoch das paniklevel und das Gefühl des ausgeliefert sein,sein muss


Darf ich fragen wie du mi der Thematik über das Virus umgehst, dass du keine Angst hast? LG

31.03.2021 08:35 • #109


Calima
Zitat von Abendschein:
Ich verstehe nicht, warum dieses Zeug gespritzt wird?


Weil es ein riesiger finanzieller Verlust wäre, da der bestellte Impfstoff ja bezahlt werden muss und die Impferei noch langsamer ginge. Da überwiegt der Nutzen das Risiko, zumal es ja doch recht selten vorkommt und meist auch gut zu behandeln ist.

Zitat von Abendschein:
Ich möchte mal wissen, was die Regierung sich spritzen läßt.


Die "Impfdrängler", die sich eine Impfung erschlichen haben, haben wohl meist BioNTech gekriegt, weil AstraZeneca zu Anfang noch nicht am Start war.

Die Kanzlerin ist noch nicht geimpft. Sie ist die Einzige, der ich glauben würde, dass sie sich mit AstraZeneca impfen lässt, weil sie in der (aktuell angeblich) passenden Altersgruppe ist.

Boris Palmer, der Bürgermeister von Tübingen, hat sich als Proband in der Impfstudie mit CureVac impfen lassen. Das könnte auch demnächst zugelassen werden. Das wäre dann auch ein mRNA-Impfstoff.

31.03.2021 09:02 • x 3 #110


Lottaluft
Zitat von KS10:
Darf ich fragen wie du mi der Thematik über das Virus umgehst, dass du keine Angst hast? LG



Natürlich
Ich lese nichts speziell über corona oder die Impfungen
Wenn es in der Tagesschau kommt krieg ich es mit sonst nicht
Halt mich an alle regeln egal wie nervig ich sie teilweise finde weil es halt einfach um den Schutz anderer geht die nicht das Glück haben gesund zu sein
Ich habe in meinem Freundes und Bekanntenkreis einige Menschen die chronisch krank sind (zum Großteil auch schon mit der ersten Impfung versorgt) und weiß das ich die nicht gefährden will

31.03.2021 09:52 • x 2 #111


Sauregurke
Also ich bin wirklich enttäuscht und sauer Montag lasse ich mich impfen und gestern verkündigen sie das AstraZ nicht mehr verimpft wird , und das sie nicht wissen was mit der 2 Impfung wird das darf doch nicht wahr sein, und zur Kanzlerin was soll sie denn auch sagen? Astra will ich nicht ? Dann würde das überhaupt keiner mehr nehmen ausserdem glaube ich daß A.Merkel schon länger geimpft wurde was ja auch OK ist als Basis Badeskanzlerin.

31.03.2021 09:54 • #112


Sauregurke
Meine natürlich Bundeskanzlerin nicht Badeskanzlerin.

31.03.2021 10:12 • #113


Zitat von Sauregurke:
Also ich bin wirklich enttäuscht und sauer Montag lasse ich mich impfen und gestern verkündigen sie das AstraZ nicht mehr verimpft wird , und ...


Ich kann dich gut verstehen. Drei Tage nach meiner AstraZeneca Impfung gab es den ersten Impfstopp. Damals hab ich mich hilflos und enttäuscht gefühlt... bisschen wie ein Versuchskaninchen.
Mir hat geholfen, mir ins Gedächtnis zu rufen, dass jedes Medikament sowie jeder Impfstoff zugelassen wird ohne die sehr seltenen Nebenwirkungen zu kennen. Das ist normal. Studien können nicht größer sein als z. B. Die Impfstudien zu den Corona Impfstoffen mit mehreren 10.000 Teilnehmern,das würde mehr Schaden als Nutzen bringen. Bei Medikamenten sind die Testphasen übrigens mit deutlich weniger Probanden durchgeführt und trotzdem wir ein Medikament in Stufe 4 zugelassen, wohl wissend dass durch den flächenmäßig Einsatz von dem zugelassenen Medikament auch sehr seltene Nebenwirkungen auftreten können. Damit muss man immer rechnen.
Wenn es dich genauer interessiert, Mailab hat mehrere Videos zum Thema Impfen auf Youtube, sie erklärt es echt gut und verständlich.

31.03.2021 10:13 • x 2 #114


Sauregurke
Ja du hast recht, man ist nur im Moment super sensibel was das alles angeht man versucht nicht daran zu denken aber so richtig abschalten kann ich nicht.

31.03.2021 10:39 • #115


Zitat von Sauregurke:
Also ich bin wirklich enttäuscht und sauer Montag lasse ich mich impfen und gestern verkündigen sie das AstraZ nicht mehr verimpft wird , und ...



Ich kann dich gut verstehen.
Bin Samstag geimpft worden & fühle mich auch wie ein Versuchskaninchen.
Das schlimmste ist für mich das ich das Gefühl hatte es schon geahnt zu haben.
Hab inzwischen solche Angst das noch was neues kommt.
Wie geht es dir denn ?
Hattest du gestern auch eine Impfreaktion?
Viele Grüße

31.03.2021 10:59 • x 1 #116


Sauregurke
Ja gestern Abend, aber schlagartig Schüttelfrost und Fieber aber das besorgt mich nicht so hatte mit Leuten gesprochen die auch Astra bekommen haben die hatten das alle mich beschäftigt mehr das mit den Trohmbosen.

31.03.2021 11:18 • #117

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja,das war bei mir genauso-fand ich auch ne normalere Reaktion & konnte ich gut aushalten.
Nix gegen Gedankenkarussel

31.03.2021 11:39 • x 1 #118


Ich ärgere mich auch nach wie vor, v.a. auch mit Blick auf Frankreich und einige skandinavische Länder, die den Impfstopp Mitte März länger beibehalten hatten und dann auch garnicht mehr an jüngere verimpft. Ich hab leider wieder das Gefühl in Deutschland läuft so viel schief. Fühle mich auch enttäuscht, verarscht und ängstlich. Spahn sagte gestern doch glaub ich das es ein gutes Signal sei, dass man nun so schnell reagiert habe aber ich finde das war nicht schnell. Erst wurde ja noch weiter geimpft bis noch mehr schwere Fälle aufgetreten sind. Und kein Wort über die, die gerade in den letzten Tagen noch geimpft wurden. Ich hatte meiner Hausärztin und dem Impfarzt die Ängste geschildert und doch war es nicht möglich einen anderen Impfstoff zu erhalten. Und wenige Tage später sagen sie dann wir haben ja die Wahl. Dann geben wir den Jüngeren einfach anderen. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

31.03.2021 11:41 • x 1 #119


Sauregurke
Ich habe ja Diabetes da hätte ja der Arzt der mich geimpft hat auch sagen können lassen sie es lieber oder wir impfen was anderes aber nein haben ihre Vorgaben und die werden starr durchgezogen.

31.03.2021 12:08 • #120



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel