Pfeil rechts
2

Ich hab schon seit meiner Kindheit furchtbare Angst mich übergeben zu müssen. Das letzte Mal ist schon über 2 Jahre her. Je länger es her ist desto schlimmer ist meine Angst. Jetzt hab ich erfahren, dass jemand in naher Umgebung von mir scheinbar so einen Virus hat. Jetzt ist meine Angst die ich sowieso ständig hab natürlich noch größer. Ich steigere mich da so rein dass ich gar nicht mehr weiß ob ich wirklich was hab oder mir vor Angst schlecht ist. Furchtbar.

20.01.2017 18:34 • 22.01.2017 #1


19 Antworten ↓


Zur Zeit ist eh grad Magen-Darm unterwegs.
Theoretisch kannst Du Dir das auch im Aldi an der Kasse einfangen oder im Bus!
Da Du keinen Einfluss darauf hast ob es Dich erwischt, versuche Dich irgendwie zu entspannen und abzulenken.....
Ich denke eher nicht das Du Dich ausgerechnet bei dieser Person aus Deiner Umgebung angesteckt hast!

20.01.2017 20:21 • #2



Angst mich mit einem Magendarmvirus angesteckt zu haben

x 3


Ja ich weiß. Aber die Ungewissheit ist auch voll schlimm für mich. Ich nehm wenn ich draußen bin in letzter Zeit schon Desinfektionstücher damit ich nichts bekomme.

20.01.2017 20:25 • #3


Zitat von Jessie15:
Ja ich weiß. Aber die Ungewissheit ist auch voll schlimm für mich. Ich nehm wenn ich draußen bin in letzter Zeit schon Desinfektionstücher damit ich nichts bekomme.

Das mache ich die letzten Jahre auch wieder verstärkt mit Desinfektion für Unterwegs. Vor allem nach dem Einkaufen oder wenn ich so allerwelts Türklingen anfassen muß.
Aber die größte Bakterienschleuder ist das Geld und wenn ich zu Hause Geld in die Hand nehmen muß, wasche ich mir gleich die Hände. Meine Lieblingskassiererin hat immer solche festen Baumwollhandschuhe an. Ist vernünftig, wenn du mich fragst. Die fassen ja das Geld von Leuten an, die es sonst wo stecken hatten oder was sonst wo gelegen hat.

Darf man gar nicht drüber nachdenken.

20.01.2017 20:33 • #4


Händedesinfektion ist immer eine gute Sache und hilft natürlich sowas vorzubeugen!

20.01.2017 20:50 • #5


Dieses norovirus thema beschäftigt mich auch sehr. Muss morgen an den 10. geburtstag meiner nichte :/ hab mir schon überlegt, dass ich da keinem die hand schütteln werde.. zu gross ist die angst das mich jemand ansteckt... macht mich manchmal auch echt wütend dass sich solche krankheiten immer massiv und schnell verbreiten können. Den leuten ist es doch sch... egal wenn sie jemanden mutwillig damit anstecken

20.01.2017 22:25 • #6


Ja aber verhindern kann man es trotzdem nicht. Schlimm war als mein Sohn mal so etwas hatte. Ich bin bald wahnsinnig geworden.Und von ihm konnte ich ja nicht aus Angst wegbleiben. Ich konnte ja nicht sagen bleib von mir weg. Ich musste sogar sein Erbrochenes wegwischen. Und ihn beruhigen. Trotz meiner Angst. Er soll ja nicht auch noch lernen Angst davor zu haben. Und seltsamerweise hab ich gar nichts bekommen. Mich also nicht angesteckt.

20.01.2017 22:28 • x 1 #7


Dann darfst Du aber auch nix anfassen, denn so kannst Du Dich auch anstecken.
Ich habe sehr lange in der Pflege gearbeitet wo wirklich jedes Jahr der Noro auf der Station war - da war dann echte Quarantäne angesagt mit Schutzkleidung, Mundschutz und co.
Da wir da ja wirklich richtig mit den Ausscheidungen in Kontakt gekommen sind, war die Ansteckungsgefahr entsprechend hoch.
Trotzdem war es immer so, dass es ein paar Kollegen erwischt hat und ein paar nicht.
Macht Euch nicht verrückt, manche Menschen sind anfälliger für solch einen Virus und manche eher weniger.
Kommt auch immer aufs Immunsystem an.

20.01.2017 22:32 • #8


Echt? Ich dachte immer es bekommt jeder auf die ein oder andere Weise der damit in Berührung kommt. Der eine eben schlimmer der andere übergibt sich nur zweimal und dann ist gut. Gibt es auch Leute, die sich gar nicht übergeben müssen? Ich hatte nämlich mal sowas gehabt da war mir bestimmt eine Woche schlecht und ich war total schlapp. Aber weder übergeben noch Durchfall. Zu dem Zeitpunkt hatte ein Cousin meines Sohnes sich nachts einmal übergeben und mein Exmann hat sich ganz oft übergeben. Deshalb wollte ich wissen, ob es auch sein kann das ich es hatte ohne mich übergeben zu müssen. Bei meinem Exmann war dann die Übelkeit nach einem Tag weg. Nur mir war tagelang noch komisch.

20.01.2017 22:37 • #9


Oh da hast aber richtig glück gehabt ich hab bei kotzenden kindern weniger mühe weil die das meistens so locker nehmen. Schlimmer wie kotzende erwachsene die einen md virus haben sind kotzende erwachsene die zu viel getrunken haben

20.01.2017 22:41 • #10


Ich hatte einmal den Noro mit ganz ganz schlimm übergeben und einmal ohne erbrechen nur mit Übelkeit dafür mit schlimm Durchfall.....ich fand beides gruselig.
Also bei uns hat sich nicht jeder angesteckt...

20.01.2017 22:41 • #11


Der Vorteil wenn sie zu viel getrunken haben ist aber man muss keine Angst haben sich anzustecken.

20.01.2017 22:42 • #12


Stimmt, immer das positive sehen

20.01.2017 22:45 • #13


Durchfall ist auch nicht toll und tut mit der Zeit ganz schön weh. Aber damit könnte ich leben. Bloß nicht übergeben...

20.01.2017 22:47 • #14


eclipse
Der Verlauf kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein und ja auch ohne Erbrechen ist möglich. Bei mir war es zuletzt Durchfall und Übelkeit, dafür musste ich dann 12h lang ca. im Viertelstundentakt zum Klo bis es etwas besser wurde, das ist auch nicht toll. Mein Partner hatte am Tag davor nur 3, 4 mal Durchfall und keine Übelkeit. Auch bei der Ansteckung ist das so eine Sache von Glück und Pech und auch das eigene Immunsystem spielt eine Rolle. Ich hatte es auch schon, dass es 2 Personen in meinem Haushalt erwischt hat und ich habe mich nicht angesteckt, trotz auch engeren Kontakt.

21.01.2017 10:47 • #15


Gibt es denn irgendwelche Tipps wie man das Immunsystem so stärken kann, dass man so etwas nicht oder sehr mild bekommt? Ich weiß, dass alles keine Garantie ist. Aber bei sowas kenn ich mich nicht aus. Ich weiß nur wie man das Immunsystem gegen eine Erkältung stärken kann. Aber vor Erkältung hab ich keine Angst.

21.01.2017 11:44 • #16


Das immunsystem spielt eine grosse rolle dabei jessie. Ist sicher nicht verkehrt das mit iwas zu stärken. Ich kann mein immunsystem iwie nicht so einschätzen. Ist es bei mir nur die vorsicht die mich nicht krank werden lässst oder ist mein immunsystem stark(ohne das ich was dafür tue) toll, jetzt schwirrt mir die frage bestimmt den ganzen tag durch den kopf

21.01.2017 11:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

eclipse
Ich kenne Fälle, in denen z.Bsp. die regelmäßige Aufnahme von Probiotika (da gibt es ja entsprechende Getränke und Joghurt) sich positiv auf zukünftige Magen-Darm-Erkrankungen ausgewirkt haben.

21.01.2017 11:56 • #18


Ich wollte hier jetzt niemand verrückt machen. Ich denke auch die meisten Erwachsenen die nicht durch irgendeine Krankheit schon geschwächt sind und sich einigermaßen gesund ernähren und genug schlafen und so die bekommen nicht gleich alles. Zum Beispiel ein Bekannter von mir der in der Pflege arbeitet ging sehr erkältet zur Arbeit. Dann steckte er sich noch mit einem Magendarmvirus an. Sein Körper war sowieso schon geschwächt auch weil er sowieso chronisch überarbeitet ist. Seine Eltern haben gar nichts bekommen. Und zum Beispiel mein kleiner Sohn er ist 2 der ist ständig krank. Sein älterer Bruder nicht mehr. Weil sich sein Immunsystem wohl auch durch die ständigen Bakterien im Kindergarten gestärkt hat.

21.01.2017 12:06 • x 1 #19


Habt ihr das auch?! Sobald der bauch bisschen grummelt und der stuhlgang sich verändert, kommt bei mir direkt panik dass ich mich iwo angesteckt hab.. fühl mich grad miserabel hab aber antibrechmittel, schmerzmittel und temesta vorsprglich genommen.. hoffe die wirkungtritt bald ein :/ hab dazu noch meine tage seit vorgestern. Fühl mich dann immer todkrank

22.01.2017 14:03 • #20



x 4





Dr. Matthias Nagel