Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade erst hier im Forum angemeldet. Ich habe eine lange Vorgeschichte, aber das würde an dieser Stelle zu weit führen. Die Kurzform: Ich bin in Therapie, allerdings ist mein Therapeut für 6 Wochen im Urlaub.

Ich bin grundsätzlich ein Mensch voller Ängste, demenstprechend verhalte ich mich vorsichtig (in Bezug auf alles).
Am Sonntag Abend war ich in einer Pizzeria. Ich habe meine Riesenpizza nicht ganz aufessen können und habe die Reste mit nach Hause genommen. Gestern hatte ich meinen 21. Geburtstag und dementsprechend gab es massig Kuchen und ich hatte Abends keinen Hunger mehr.
Heute mittag habe ich dann die Pizza, noch im Karton, im Ofen gesehen, wo meine Mama sie zwischengelagert hatte. Sie lag also knapp 2 Tage ungekühlt im Karton. Es ist eine Champignon-Pizza mit minimal Thunfisch.
Ich, als fauler Mensch, habe sie also in die Mikrowelle gelegt und 3 Minuten auf höchster Stufe erhitzt. Dann habe ich etwa 3/4 gegessen und erst beim letzten Stück fiel mir ein, dass man Pilze doch nicht aufwärmen sollte.

Und jetzt habe ich das Drama. Ich hab Angst und mir ist schlecht. Wer weiß, was davon zuerst da war.
Jedenfalls muss ich morgen arbeiten und habe eine riesen Angst, dass es mich so erwischt, dass ich morgen nicht gehen kann. Ich habe den Job erst seit Januar und es ist mir sehr wichtig, da nicht zu fehlen.

Meint ihr die Pizza könnte bei mir was verursacht haben?


Danke euch!

14.02.2017 15:32 • 14.02.2017 #1


3 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von loeffeltheoretikerin:
Meint ihr die Pizza könnte bei mir was verursacht haben?


Nun, Durchfall und Übelkeit, mehr denke ich nicht

14.02.2017 15:44 • #2



2 Tage alte Pizza - Angst vor Lebensmittelvergiftung

x 3


Schlaflose
Ich wärme Pilze immer auf, wenn etwas übrig ist. Es sind ja Zuchtchampignons.

14.02.2017 17:06 • #3


petrus57
Zitat von Schlaflose:
Ich wärme Pilze immer auf, wenn etwas übrig ist. Es sind ja Zuchtchampignons.


Nur sollte man die nach dem Kochen im Kühlschrank aufbewahren. Bei Zimmertemperatur bilden sich nach einiger Zeit Giftstoffe.

14.02.2017 17:29 • #4




Dr. Matthias Nagel