Pfeil rechts

Hallo Miteinander,

habe da mal eine Frage an euch alle hier in dem Forum. Leide seid 8 Jahren unter gen.Angststörung mit PA , kam bis vor ca. 10 Wochen mehr oder minder damit klar das heißt die PA vielleicht 2-3 mal nicht so ganz doll in einem Jahr , vor 10 Wochen dann eine ganz krasse PA und jetzt nachdem nochmals alles organisch abgescheckt ist und ich jetzt auch das erste mal seid 8 Jahren Medis nehme Opipramol habe ich das Gefühl meine Angst hat sich eine andere Schwachstelle in meinem Körper ausgesucht - die Augen nämlich-
Ich bin zwar schon immer empfindlich auf den Augen - kurzsichtig - Hornhautverkrümmung- Netzhautriss- Glaskörpertrübung- und ein Prisma auf beiden Augen Stärke eins , ich habe aber jetzt das Gefühl das wenn ich mich nicht gut fühle was zur Zeit auch der Fall -jedenfalls die meiste Zeit ist- das dann alles sich auf meinen Augen ablädt und ich unscharf sehen kann oder durch das Prisma das Gefühl habe alles schwankt.
Hat vielleicht noch einer Probleme damit und kann mir davon berichten...
Wie gesagt organisch ist wirklich alles im grünen Bereich und mein Hausarrzt und auch mein Therapeut meinen die Angst hätte sich bei mir verlagert ; sonst war es immer meine Wirbelsäulenblockade.
Oder könnten das auch Nebenwirkungen von Opipramol seien. Nehme morgens und mittags eine viertel und abends eine halbe insgesamt 100 mg.


Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort

VLG Gismo Rolling Eyes Crying or Very sad

07.07.2008 18:24 • 07.07.2008 #1


3 Antworten ↓


hallöchen gismo

ich habe wenn ich Panik schiebe auch Sehstörungen und Schwindel kann aber auch der Blutdruck sein der sich auch erhöhrt ,und Augeninnendruck

gute besserung viel kraft

lg biggi

07.07.2008 18:27 • #2



Prisma auf den Augen / Netzhautriss - Angst Nebenwirkungen?

x 3


Hallo Gismo,

ich bin mir jetzt nicht im Klaren, ob Dein Beitrag als Anfrage an uns "Experten" zu werten ist oder ob Du ihn in ein Betroffenenforum stellen wolltest. Wenn das Letztere zutrifft, kopiere ihn einfach und stelle ihn nochmals ins Forum Agoraphobie und Angstattacken.

Ich gebe Dir aber auch eine Antwort, so weit ich dies kann. Sicherlich kann es eine Angstverlagerung auf einen neuen, für Dich besonders sensiblen Bereich sein.
Mir persönlich reicht aber auch eine Erklärung, die mir naheliegender erscheint. Angstattacken haben immer auch massive physiologische Begleiterscheinungen - z.B. starke Muskelverspannungen, Kreislauf,Schwindel u.ä.m.
Dies kann sich m.E. natürlich auch auf die Augenfunktion, die ja ganz fein auch muskulär gesteuert wird und in den physiologischen Kreislauf der Körpervorgänge eingebettet ist, auswirken - gerade auch, wenn da bereits körperliche Erkrankungen und Schädigungen vorhanden sind.

In Bezug auf mögliche Nebenwirkungen des Medikamentes, das Du nimmst, habe ich keine näheren Informationen. Hier solltest Du Deinen verschreibenden Arzt und/oder einen Apotheker fragen. Du kannst Dich durchaus auch an die Herstellerfirma mit dieser Frage wenden.

Herzlichen Gruß

Bernd Remelius

07.07.2008 19:04 • #3


Hi Gismo,

Wir sprachen schon mal darüber, Du erinnerst Dich?
Zu der Zeit war ich mir noch nicht so sicher, wie ich es heute bin, das psychicher Stress, egal ob durch Burn out oder Angst Ursache dafür sehr gut sein können. Und bei mir fand ichs ja auch schon Krass. Die Geschichte kennst Du ja.


Viele Grüße Chris

PS: Du schuldest mir noch die Antwort mit dem Wasser

07.07.2008 19:06 • #4