Pfeil rechts

Hallo zusammen
Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, mein Problem passt sowohl zu Panikattacken als auch zu generalisierter Angst.
Die habe ich beide seit mittlerweile gut 10 Jahren. Habe das weitestgehend im Griff und einen normalen Alltag. Alle paar Monate oder Jahre, wenn wieder alles zusammenkommt oder irgendwas passiert, erwischt es mich aber doch wieder. Das ist momentan der Fall. Ich habe wieder diverse Symptome, Angstzustände und teilweise Panikattacken. Das meiste davon kann ich als "rein psychisch" zuordnen und weiß, dass es wieder verschwinden wird.

Jetzt wollte ich mal fragen, wie es mit trockenen Augen aussieht.
Ich war damit beim Arzt, der findet nichts weiter und hat mir Tropfen zum Befeuchten empfohlen. Die helfen auch, wenn ich sie regelmäßig mehrmals am Tag nehme. Aber das kann ja kein Dauerzustand sein.
Allergisch ist es nicht (entsprechende Augentropfen hatte ich vorsichtshalber auch ausprobiert).

Ich hatte noch nie solche Probleme und habe nichts an meinen Lebensumständen geändert, keine Grunderkrankungen. Augen selbst ok, einfach trocken (und das ist extrem unangenehm)
Deshalb wollte ich mal fragen, ob es jemand kennt oder darüber etwas weiß, ob länger anhaltende starke Stress- und Angstphasen auch sowas auslösen können?
Dass man von Angst Bauchweh, Übelkeit, Schwindel etc, bekommt weiß man ja, aber auch sowas?

Es klingt für mich etwas abwegig, aber das wäre die einzige Erklärung, die ich mir drauf machen kann. Sonst hatte ichs nie, jetzt mit der wieder aufflammenden Angst schon. An aufgerissenen Augen oder zu wenig Blinzeln liegts aber nicht
Ich meine mich zu erinnern (ist schon länger her), dass ich das schonmal während meiner letzten längeren Angst-Episode hatte. Aber das kann natürlich auch Zufall sein.. :-/

01.08.2016 03:58 • 03.08.2016 #1


3 Antworten ↓


Musst du dann auch ständig blinzeln und die Augen zusammenkneifen? So ist das bei mir seit einiger Zeit, fast wie ein Tick . Hatte ich als kind schon mal, dann wars 30 Jahre weg und plötzlich wieder da. Ich denke schon dass das zumindest bei mir nervös ist...

02.08.2016 21:37 • #2



Zusammenhang Psyche/Angst und Augen?

x 3


Ich hoffe, ich darf das hier verlinken:

https://www.springermedizin.de/psychoso ... ge/8340474

Jap, kann damit zusammen hängen.

02.08.2016 21:38 • #3


@Fuzzi Diesen Tick die Augen zusammenzukneifen hatte ich mal eine Weile als Kind, das ist aber auch locker 20 Jahre her Ich bin mir ziemlich sicher, es jetzt nicht mehr zu machen. Zumindest nicht nur aus Nervosität oder einfach so. Nur wenn die Trockenheit sich mal wieder sehr stark bemerkbar macht und normal-offene Augen unangenehm sind. Neulich hatte ich das mal wieder, dass ich öfter Blinzeln und Kneifen musste, um die Augen besser zu befeuchten. Das endete dann sogar in Kopfweh (vom Zusammenkneifen).

@Rieke Danke, das ist ja interessant. Kann man da auch alles lesen (und ich bin zu doof zu sehen wo man klicken muss) oder gibt es gratis nur die Zusammenfassung? Obwohl die ja auch schon viel aussagt. Waahnsinn was die Psyche alles machen kann, wird ja immer mehr

03.08.2016 00:51 • #4




Dr. Christina Wiesemann