Pfeil rechts

T
hallo,vor etwa 5 monaten wurde eine angststörung bei mir diagnostiziert.vor circa 1 woche hat ein arzt der notaufnahme einen knoten an der schilddrüse ertastet.kann der auch solche angstsymptome verursachen?ich muss dazu sagen(schreiben),dass ich innerhalb dieser 5 monate echt zum hypochonder mutiere mit freundlichen,verzweifelten grüssen,troll

25.05.2009 10:37 • 29.05.2009 #1


3 Antworten ↓


B
Hallo troll,

das ist eine Frage an den Spezialisten für Schilddrüsenbehandlung.

Die Schilddrüse hat allerdings, wie alle Organe, die mit der Produktion von Hormonen zu tun haben, direkten und großen Einfluß auf unser psychisches Befinden. Zusammenhänge sind also keinesfalls auszuschließen.

Gruß

Bernd Remelius

25.05.2009 15:33 • #2


A


Knoten an der schilddrüse

x 3


T
vielen dank für die info.ich habe schon einen termin zur sono.
ich möchte euch ausserdem ein grosses kompliment für euer engagement aussprechen.einfach klasse!mit freundlichen grü´ssen,troll

25.05.2009 17:01 • #3


B
Danke !

Bernd

29.05.2009 08:05 • #4