Pfeil rechts

Hallo zusammen,
hab nun schon seit über 2 Jahren eine Angststörung. Bin deshalb auch in einer Klinik geswesen. Und bis jetzt gehe ich zu einem Therapeuten. Nun ist es so das ich spüre das es die letzten Wochen immer weiter bergabging mit meinem Befinden. In der Arbeit gibts bei mir nur noch ein Thema, wieviel Angst und andere Symtome hab ich Heute.
Ich nehme nun den 11. Tag Medis (Paroxetin),und da eine Bekannte von mir Akupunktiert, mach ich das auch noch. Nun ist es so das ich das Gefühl habe es geht mir immer schlechter. Ich habe nun voll die Kälte und Kribbelgefühle in den Beinen und im Gesicht. Heiß und kalt steigt es mir auf, und ich bin ziehmlich depri. Jetzt hab ich zusätzlich noch Angst das es alles wieder von vorn anfängt, wie vor 2 Jahren, so mit bournout und so. Denn ich fühle mich total schlapp. Und heute bin ich das erste mal seit dieser Zeit von der Arbeit zuhaus geblieben, da ich mich nicht im Stande sah das zu bewältigen.Ich bin zu einem Arzt gegangen der mich nicht kennt, denn mein Therapeut und der zuständige Psychologe sind im Urlaub. Nun hat der mir noch Opipramol zusätzlich zum Paroxetin verschrieben.
Ich hab aber keine Lust noch mehr Chemie in mich reinzustecken wenn es nicht sein muß. Denn das Paroxetin kann ja noch gar nicht richtig wirken.
Hat von euch wer Erfahrung mit beiden Medis zusammen? Würde mich freuen wenn sich jemand meldet. Vielleicht auch nur so.

31.07.2007 17:32 • 01.08.2007 #1


2 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
also diese frage solltest du glaube ich am besten direkt jemandem stellen der wirklich plan hat!
sprich arzt oder therapeuten alles andere wäre eher schlecht denke ich .
alles gute

31.07.2007 18:01 • #2


Hy ZZerRburRuSs,
danke für deinen Tip, ich hab mich gestern auch so entschieden. Ich werde die Medis mal nicht zusätzlich nehmen. Abwarten und sich beschäftigen ist die Dewise.
Aber trotzdem danke.

01.08.2007 10:00 • #3




Dr. Hans Morschitzky