Pfeil rechts
2

Hallo,

Ich habe schon über 20 Jahre Panikattacken.
Immer Mal mit Herzstolpern. Die ekgs vor einigen Jahren waren unauffällig, das neueste Langzeit EKG (das eigentlich meiner Beruhigung dienen sollte), leider nicht. Es waren zu lange RR Abstände drauf.
Der Termin beim Kardiologen ist erst im Mai und es flattert und stolpert.
Manchmal wache ich nachts deswegen auf und habe Schwindel.

Kennt das jemand? Ich weiß nicht ob ich mir Sorgen machen muss. Immerhin hat der Hausarzt mich jetzt zum Kardiologen überwiesen.

Grüße

23.02.2021 10:29 • 23.02.2021 #1


7 Antworten ↓


petrus57
Bei mir wird das Stolpern zu 95% vom roehmheldsyndrom ausgelöst. Die restlichen 5 % kommen vom Stress.

23.02.2021 10:49 • #2



Zu lange RR Abstände auf Langzeit EKG

x 3


Birke84
Zitat von Nicky78:
Hallo, Ich habe schon über 20 Jahre Panikattacken. Immer Mal mit Herzstolpern. Die ekgs vor einigen Jahren waren unauffällig, das neueste Langzeit EKG (das eigentlich meiner Beruhigung dienen sollte), leider nicht. Es waren zu lange RR Abstände drauf. Der Termin beim Kardiologen ist erst im Mai und ...


Hallo Nicky,

ich kenne das zumindest mit dem Herzstolpern auch seit Jahren, ich wache auch nachts davon auf und könnte
manchmal in die Bettdecke beißen vor Wut und gleichzeitig Traurigkeit, wenn es so schlimm ist.

Du kannst dir sicher sein, wenn nach Meinung deines Hausarztes die Auswertung bzw. die Diagnose deines Langzeit-EKGs prekär
gewesen wäre, dann hättest du sicherlich sehr viel eher einen Termin beim Kardiologen bekommen, da hätte er
sich schon drum gekümmert.
Natürlich ist es noch eine lange Zeit bis Mai und es fühlt sich Alles nicht gut an, aber du musst fest dran glauben,
dass es auch mal wieder besser werden wird mit den Stolperattacken und inzwischen so gut wie möglich damit
versuchen umzugehen, auch wenn es schwer ist, ich weiß.
Aber wie gesagt, die lassen dich nicht so lange herumlaufen damit, wenn es etwas Schlimmes wäre.

23.02.2021 11:38 • #3


Ich vermute auch das beim EKG zwar Auffälligkeiten vorhanden waren, allerdings nichts schlimmes. Sonst hätte dein Arzt schon anders gehandelt. Schnellerer Termin beim Kardiologe, Klinik...

23.02.2021 12:44 • #4


Calima
Zitat von Nicky78:
Ich weiß nicht ob ich mir Sorgen machen muss.

Wir auch nicht. Der Einzige, der dir die Frage beantworten kann, ist dein Arzt. Alles andere hier ist Spekulation. Es dauert in der aktuellen Coronasituation auch in eigentlich dringenden Fällen oft länger, einen Facharzttermin zu bekommen. Einfach davon auszugehen, dass schon nichts Bedenkliches dahintersteckt, ist durchaus ein wenig leichtsinnig.

Deswegen: Frag nach.

23.02.2021 13:10 • x 1 #5


Birke84
Ok da hat Calima auch Recht, eine Nachfrage bei deinem Hausarzt wäre natürlich auch angebracht,
zur Sicherheit.

23.02.2021 14:59 • x 1 #6


flow87
Zitat von Nicky78:
Hallo, Ich habe schon über 20 Jahre Panikattacken. Immer Mal mit Herzstolpern. Die ekgs vor einigen Jahren waren unauffällig, das neueste Langzeit EKG (das eigentlich meiner Beruhigung dienen sollte), leider nicht. Es waren zu lange RR Abstände drauf. Der Termin beim Kardiologen ist erst im Mai und ...


Nimmst du Antidepressiva oder Schlaf / Beruhigungsmittel zu dir? Falls ja, dann könnte das der Faktor dafür sein.

23.02.2021 15:14 • #7


Flousen
Schließe mich den anderen hier an.
Wäre es Dramatisch wärst du entweder direkt ins Krankenhaus verwiesen worden oder du hättest ein Termin durch (Wichtigkeit/Eile) bekommen...

Meist steckt da aber auch Stress, Schlafmangel, Medikamente, Koffein hinter.

Alles Gute!

23.02.2021 18:12 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann