Pfeil rechts
4

Hallo zusammen

Seit fast 2 Monaten geht es mir Nicht Besonders. Ich bin den ganzen Tag super müde, zittere, merke die innere Unruhe und versuche mir auf der Arbeit nichts anmerken zu lassen weil ich im Oktober ein großes Projekt abschließen muss.
Meine Therapie endet und mein Therapeut meinte ich schaffe es auch ohne. Ich war extra noch beim Phsiychater weil ich dachte vielleicht hat sich eine Depression eingeschlichen weil ich manchmal auch so traurig/ weinerlich bin. Aber beide meinten ich schaff das.
Aber warum geht es mir dann momentan so schlecht? Situationen wie Freunde treffen etc. habe Ich weniger Lust. Eben wegen dem Zittern und dem Dauer müde sein.
Ich war jetzt auch bei 2 Ärtzen und habe Blut abnehmen lassen.
Da ist alles ok. Aber was soll ich denn noch tun? Mir gehts echt nicht gut Ich habe auch Angst nicht mehr zur Arbeit zu können und zusammen zu klappen aber wenn 2 Fachärzte für Psyhatrie meinen ich schaffe das. was ist das dann?
Habt ihr Tipps gerade wegen Zittern und innere Unruhe?

19.07.2020 11:47 • 07.09.2020 #1


15 Antworten ↓


flow87
Zitat von Sofia_:
Hallo zusammen Seit fast 2 Monaten geht es mir Nicht Besonders. Ich bin den ganzen Tag super müde, zittere, merke die innere Unruhe und versuche mir auf der Arbeit nichts anmerken zu lassen weil ich im Oktober ein großes Projekt abschließen muss. Meine Therapie endet und mein Therapeut meinte ich schaffe es auch ohne. Ich war extra noch beim Phsiychater weil ich dachte vielleicht hat sich eine Depression eingeschlichen weil ich manchmal auch so traurig/ weinerlich bin. Aber beide meinten ich schaff das.Aber warum geht es mir dann momentan so schlecht? Situationen wie Freunde treffen etc. habe Ich weniger Lust. Eben wegen dem Zittern und dem Dauer müde sein.Ich war jetzt auch bei 2 Ärtzen und habe Blut abnehmen lassen.Da ist alles ok. Aber was soll ich denn noch tun? Mir gehts echt nicht gut Ich habe auch Angst nicht mehr zur Arbeit zu können und zusammen zu klappen aber wenn 2 Fachärzte für Psyhatrie meinen ich schaffe das. was ist das dann?Habt ihr Tipps gerade wegen Zittern und innere Unruhe?


Wie müde bist du von einer Skala von 1 bis 10? Schläfst du gut? Wann kommt dir innere Unruhe und Zittern? Hast du sonst noch Symptome?

19.07.2020 12:03 • x 1 #2



Zittern, innere Unruhe und müde

x 3


Ich komme durch den Tag bin aber Eben Dauer müde was ich so nicht von mir kenne und mir Angst macht. Vielleicht so 6-7
Schlafen kann ich darum wundert es mich das ich tagsüber so müde bin.

Zittern wenn ich morgens aufwache und dann eigentlich den Tag über. Ab und an weniger...
fühle mich auch so komisch. Konzentriere mich halt leider auch sehr auf die symtome besonders wenn dann noch schwache arme und Beine dazu kommen...
Das hatte ich die Woche auch so stark das ich fast nicht mehr aufstehen konnte. Mein Freund hat mich dann massiert dann ging das besser... darum bin ich am überlegen ob es was orthopädisches oder neurologisches wie Nerv eingeklemmt etc ist wenn beide Psychiater sagen es durfte bei mir in Ordnung sein.
Doch das müde, das Zittern und das ich weniger Energie habe macht mich fertig. Ich arbeite so gern und das Projekt macht mir Spaß aber ich hab das Gefühl ich kann es nicht richtig machen wegen dem symtomen

19.07.2020 12:12 • #3


Calima
Bist du normalgewichtig?

19.07.2020 12:13 • #4


Zitat von Calima:
Bist du normalgewichtig?


Ja. Have niedrigen Blutdruck
Meist 90/60

19.07.2020 12:13 • #5


Lavendelbrise
Zitat von Sofia_:
Ich komme durch den Tag bin aber Eben Dauer müde was ich so nicht von mir kenne und mir Angst macht. Vielleicht so 6-7Schlafen kann ich darum wundert es mich das ich tagsüber so müde bin.Zittern wenn ich morgens aufwache und dann eigentlich den Tag über. Ab und an weniger... fühle mich auch so komisch. Konzentriere mich halt leider auch sehr auf die symtome besonders wenn dann noch schwache arme und Beine dazu kommen...Das hatte ich die Woche auch so stark das ich fast nicht mehr aufstehen konnte. Mein Freund hat mich dann massiert dann ging das besser... darum bin ich am überlegen ob es was orthopädisches oder neurologisches wie Nerv eingeklemmt etc ist wenn beide Psychiater sagen es durfte bei mir in Ordnung sein.Doch das müde, das Zittern und das ich weniger Energie habe macht mich fertig. Ich arbeite so gern und das Projekt macht mir Spaß aber ich hab das Gefühl ich kann es nicht richtig machen wegen dem symtomen

Hallo,
Lass doch mal Blut abnehmen,
möglicherweise kann es an ein Mangel oder der Schilddrüse liegen.
Mir ging es damals ähnlich und bei war der Auslöser die Schilddrüse.
Lg

19.07.2020 12:20 • #6


Zitat von Lavendelbrise:
Hallo, Lass doch mal Blut abnehmen,möglicherweise kann es an ein Mangel oder der Schilddrüse liegen.Mir ging es damals ähnlich und bei war der Auslöser die Schilddrüse.Lg


Habe ich machen lassen. 2 große Blutbilder.
Nichts.
War beim nuklear Mediziner wegen der Schilddrüse. Auch nichts... darum werde ich immer ratloser

19.07.2020 12:22 • #7


Lavendelbrise
Zitat von Sofia_:
Habe ich machen lassen. 2 große Blutbilder.Nichts. War beim nuklear Mediziner wegen der Schilddrüse. Auch nichts... darum werde ich immer ratloser

hmm..... Seltsam.
Dann schlage ich vor doch noch mal zum Orthopäden zu gehen.
Oder hattest du eine stressige Zeit oder steckst noch drin ? Das kann ja auch eine Ursache sein.
Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung.

19.07.2020 14:27 • #8


Zitat von Lavendelbrise:
hmm..... Seltsam.Dann schlage ich vor doch noch mal zum Orthopäden zu gehen.Oder hattest du eine stressige Zeit oder steckst noch drin ? Das kann ja auch eine Ursache sein.Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung.



Ich hatte früher Panikattacken habe die aber gut im Griff mittlerweile. Habe die Abteilung gewechselt und fühle mich eigentlich wohl. Darum wundern mich meine Symptome und ich frage mich an was das Zittern und die innere Unruhe und eben diese Tagesmüdigkeit liegen könnte.

Habt ihr Tipps wegen dem Zittern? Nehme abends Lasea

19.07.2020 15:06 • #9


Calima
Zitat von Sofia_:
mir Spaß aber ich hab das Gefühl ich kann es nicht richtig machen wegen dem symtomen

Du bist gut untersucht und gesund. Es spricht also alles dafür, dass deine Psyche der Grund ist. Vielleicht sorgt sich dein Unterbewusstsein, ob du dem Projekt gewachsen bist und es erfolgreich zum Abschluss bringen kannst.

Ich kenne zumindest ansatzweise ähnliche Zustände, wenn eine meiner Theaterinszenierungen kurz vor der Premiere steht. Irgendwann kommt der Moment, an dem der Point of no Return erreicht ist. Zu spät für eine Verschiebung, keine Möglichkeit mehr zu großen Veränderungen.

Ich bin erschöpft nach all der investierten Energie, aber nicht zufrieden mit dem status Quo und der Erfolgsdruck ist enorm. Viele Menschen verlassen sich auf mich und vertrauen darauf, dass Ich weiß was ich tue und das Stück termingerecht und ausgereift auf die Bühne bringe.

Genau da sagt mein Körper gerne mal:* Ich glaub, ich werde krank. Mir gehts ganz komisch. Mimi Mimi Mi.*

Da hilft dann nur noch Augen zu und durch. Und wenn sich der Premierenvorhang schließt, bin ich wieder ganz gesund und hab ein mordsmäßig gutes Gefühl Im Bauch.

19.07.2020 16:56 • x 1 #10


Zitat von Calima:
Du bist gut untersucht und gesund. Es spricht also alles dafür, dass deine Psyche der Grund ist. Vielleicht sorgt sich dein Unterbewusstsein, ob du dem Projekt gewachsen bist und es erfolgreich zum Abschluss bringen kannst.Ich kenne zumindest ansatzweise ähnliche Zustände, wenn eine meiner Theaterinszenierungen kurz vor der Premiere steht. Irgendwann kommt der Moment, an dem der Point of no Return erreicht ist. Zu spät für eine Verschiebung, keine Möglichkeit mehr zu großen Veränderungen. Ich bin erschöpft nach all der investierten Energie, aber nicht zufrieden mit dem status Quo und der Erfolgsdruck ist enorm. Viele Menschen verlassen sich auf mich und vertrauen darauf, dass Ich weiß was ich tue und das Stück termingerecht und ausgereift auf die Bühne bringe.Genau da sagt mein Körper gerne mal:* Ich glaub, ich werde krank. Mir gehts ganz komisch. Mimi Mimi Mi.*Da hilft dann nur noch Augen zu und durch. Und wenn sich der Premierenvorhang schließt, bin ich wieder ganz gesund und hab ein mordsmäßig gutes Gefühl Im Bauch.


Das was du beschreibst passt eigentlich absolut.
Das komische ist ich mache den Job schon seit Jahren und eigentlich kann ich es ... sagt auch meine phsychologin. das Projekt ist nur neu. Ich hatte schon viel größere Projekte und die hab ich gut gemeistert. Ich weiß garnicht warum ich eben momentan so nervös bin, innere Unruhe habe und zittere. Und eben auch so weinerlich bin...
Hast du irgendwas genommen oder wie bist du über die Zeit gekommen? Ich muss ja noch 3 Monate da durch und ich fühl mich durch die Müdigkeit einfach so erschöpft

19.07.2020 17:40 • #11


Calima
Zitat von Sofia_:
Das komische ist ich mache den Job schon seit Jahren und eigentlich kann ich es


Ich weiß auch, dass ich Theater kann . Deswegen mache ich ja auch immer wieder neue Inszenierungen.

Zitat von Sofia_:
Hast du irgendwas genommen oder wie bist du über die Zeit gekommen?

Nein. Ich akzeptiere, dass diese Zustände zur Verwirklichung der Inszenierung gehören. Es hilft mir nicht, sie zu beobachten und zu bewerten. Sie sind da und sie werden auch wieder verschwinden. Was mir am besten hilft, sind Spaziergänge in der Natur. Am besten am frühen Morgen vor der Arbeit, was im Sommer natürlich besser funktioniert. Im Winter dann halt am Nachmittag.

Versuche, mich anderweitig zu entspannen, scheitern meist. Ich schlafe wenig in diesen Zeiten, weil mein Hirn sich permanent mit der Inszenierung beschäftigt, auch und vor allem im Bett. Baden beruhigt mich bestenfalls bei Minusgraden, und auch da nur selten. Lesen geht gar nicht - außer es ist Material zur Inszenierung. Auch Hörbücher, die mich sonst ganz gut ablenken, funktionieren nicht.

Hilfreich sind aber Treffen mit Freunden. Möglichst mit welchen, die nichts mit Theater am Hut haben. Da gelingt es mir dann für die Dauer des Zusammenseins, mich auf andere Gedankengänge einzulassen, was unterm Strich tatsächlich entspannend wirkt.

19.07.2020 17:50 • #12


Hallo ich hatte nach einer privaten und beruflichen super stressigen Zeit ähnlich Probleme. Z.B


-Extreme Müdigkeit
-Gefühl schlecht Luft zu bekommen
-Totale Lustlosigkeit
-Magenprobleme
-Wirre unruhige Träume
-Starke Benommenheit
- Zittern Arme Beine Bauch

Die Ärzte haben mich von Kopf bis Fuß untersucht. Alles Top.

Langsam gehts mir besser ohne Medikamente aber mit Ablenkung und versuchen mehr Positiver zu leben

24.08.2020 21:15 • x 1 #13


Zitat von Jens-:
Hallo ich hatte nach einer privaten und beruflichen super stressigen Zeit ähnlich Probleme. Z.B-Extreme Müdigkeit -Gefühl schlecht Luft zu bekommen -Totale Lustlosigkeit -Magenprobleme-Wirre unruhige Träume -Starke Benommenheit - Zittern Arme Beine BauchDie Ärzte haben mich von Kopf bis Fuß untersucht. Alles Top.Langsam gehts mir besser ohne Medikamente aber mit Ablenkung und versuchen mehr Positiver zu leben


Danke für deinen Erfahrungswert.
Ich hatte einen Abteilungswechsel hinter mir was aber super positiv war.
Davor war eine stressige Zeit. Ich bin aber seit Januar in der neuen Abteilung und die Symptome haben ab Juni angefangen.
Ich hatte auch richtig negative Gedanken. So kenne ich mich garnicht. Und eben super müde, lustlos, antriebslos und zittern an den Händen. Schwäche in Armen und Beinen und sehr weinerlich. Hatte das Gefühl ich pack Dinge nicht, wo ich genau wusste das ich die eigentlich kann....

Ich war jetzt mittlerweile bei 2 Psychiater. Beide meinten es wäre keine Depression.
Auch mein Phsychologe bei dem ich 1x im Monat noch Booster-Sessions habe meinte ich pack das ohne Therapie. - Habe aber nicht das Gefühl wenn ich mich so fühle

Beim Schilddrüsenarzt und Frauenarzt (wegen Hormonen) war ich auch noch.
Alles top.
Fühle mich dennoch komisch. Mein Hausarzt hat mir jetzt Johanniskraut Laif 900 verschrieben.

Nehme es heute den ersten Tag und hoffe einfach das es besser wird

25.08.2020 09:36 • x 1 #14


Oft ist es so das die Symptome erst Wochen oder Monate nach der belastenden Phase auftreten. Bei mir ist Privat und Beruflich wieder Alles in Ordnung und trotzdem habe ich noch die Symptome.
Leider bin ich auch ein pessimistischer/ängstlicher Mensch und dann der ganze Stress im letzten Jahr war dann einfach Zuviel.

25.08.2020 23:16 • #15


Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich nochmal melden. Nachdem ich mittlerweile bei 2 Phsychatern war die beide gesagt haben eine Depression ist es nicht, ich immer noch aber total erschöpft bin, Stimmungsschwankungen habe und ich mich einfach komisch fühle habe ich einen Termin bei einem anderen Phsychater ausgemacht.
Tut mir leid, ihr denkt bestimmt ich spinne nun total aber ich finde meine Stimmung einfach nicht normal.
Auch das ich den ganzen Tag so müde bin schafft mich auf.
Bei den beiden anderen Phsychatern war ich jeweils nach 10 min wieder drausen.
Der letzte hat mit mir 50 min gesprochen und am Ende des Gesprächs gesagte er vermutet, dass ich unter ADHS/Depression und Angst leide. Ich soll Bupropin nehmen.
Diese Diagnose hat mich sehr erschreckt !

Was meint ihr, soll ich jetzt noch zu einem 4. Psychater geehen? Ich habe dieses Medikament gegoogelt. Es ist nicht bewiesen das es gegen ADHS hilft und das Suizidrisiko ist sehr erhöht was mir noch mehr Angst macht.

Habt ihr einen Tip?

07.09.2020 13:56 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann