Pfeil rechts

Ich möchte hier noch mal ein extra Thema eröffnen... nach dem mein Weisheitszahn (kommt bald raus) mich ja nun einige Tage EXTREM gequält hat ging ich davon aus, dass die Schmerzen ALLEINE von diesem Zahn kommen. Aber dem ist nicht so... abgebrochen ist er mir übrigens, als ich mehrere Tage unter extremer Anspannung stand und KEIN Rivotril als Bedarfsmedikation genommen habe (um es abzusetzen). Mir ging es zwar sehr gut (weil ich abgelenkt war), aber scheinbar war die innere Anspannung enorm - und die schlägt mir IMMER auf den Nacken (mir sitzt die Angst im Nacken).

4 Wochen lang keine Schmerzen. Dann ging es los, nach dem ich tagelang Kisten und Möbel geschleppt habe. WÄHREND des Tragens geht es mir blendend, habe Kraft, keine Schmerzen. Kommt IMMER 1 - 2 Tage danach. So auch dieses Mal... auf einmal schmerzte der Weisheitszahn wie die Hölle. Ibu brachte fast nichts. In meiner Verzweiflung habe ich dann das Rivotril von tägl. 1 Tropfen (Absetzdosis zum Ausschleichen) auf MAXIMAL 6 erhöht (mit Rücksprache) - auch um die Stresssituation Umzug (und wir ziehen 2 mal um, einmal übergangsweise in ein Ferienhaus, dann in 2 Monaten dauerhaft ins neue Objekt) besser zu meistern (sehr viel emotionaler Stress, guter Freund hat das Haus gekauft in dem wir leben und macht jetzt sanften Druck da rein zu wollen).

Und siehe da: Binnen eines Tages hatte ich KEINE Zahnschmerzen mehr. Sonst zog die GESAMTE Zahnreihe und die Zähne im Oberkiefer waren auch etwas locker, zumindest leicht beweglich. Und Rivotril ist ja nun KEIN Schmerzmittel sondern ein Beruhigungsmittel und Muskelrelaxanz. Ergo ist meine Schlussfolgerung, dass die Zähne zwar defekt sind, aber die Schmerzen in der Hauptsache vom EXTREM verspannten Nacken getriggert werden. Nach dem ich gestern einen Spiegelschrank im Bad abgeschraubt und einhändig für 2 Minuten dabei hochgehalten habe: Ging es mir kurz danach bombig, weil die vorher angespannte Nackenmuskulatur sich entspannen konnte. Nur mitten in der Nacht dann wieder Höllenschmerz - der übrigens zu 99% nur im Liegen auftritt, wenn ich also meinen Kopf waagerecht halte - stehe oder sitze ich bzw. halte meinen Kopf in einer bestimmten Position: Keinerlei Schmerz.

Ich habe schon überlegt, mir Procain spritzen zu lassen, ABER ich will meinen Körper jetzt nicht mit noch einem Fremdmittel zudonnern. Das Rivotril kennt er, darauf spricht er bisher gut an, ich habe kein Bedarf die Dosis ständig steigern zu müssen. Alles andere hat bisher versagt: Osteopathie, Physio, Mass..... ich werde es jetzt mal mit einem Fachbuch und einer DVD für Feldenkrais und einer bestimmten Lehrmethode probieren die (laut Internet und unabhängigen Erfahrungsberichten) sehr, sehr gut hilft bzw. helfen soll.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Nackenverspannungen und den sich daraus ergebenen Folgen wie Zahnschmerzen, Kieferschmerzen, Atemnot, Spannungsgefühl in der Brust, Schwindel, Ohrensausen, Sehstörungen und die Ganze Armee?

26.10.2013 06:07 • 27.10.2013 #1


9 Antworten ↓


Natürlich kann man von Zähne aufeinaner beißen und Knirschen im Schlaf Probleme bekommen.
Der Zahn muss halt raus. Wird einige Tage schmerzen und sicher schlimm für dich sein (war es für mich auch). Aber dann ist alles vergessen. Die Angst davor kann einen wahnsinnig machen. Ich habe leider schlechte Zähne. Aber wenn der Zahn bei dir abgebrochen ist, dann war er schon länger schlecht. Das sehen die Ärzte oft auch bei den normalen Kontrollen gar nicht. Das hatte ich auch schon. Der Zahn sah von Außen super aus und plötzlich brach er ab. Ohne Vorwarnung.
Alles Gute für die bevorstehende Behandlung!

26.10.2013 10:32 • #2



Zahnschmerzen, lockere Zähne durch Anspannung?

x 3


Es ging ja darum, ob durch die Anspannung im Nacken die Zähne schmerzen... nicht durch direktes knirschen...

26.10.2013 14:01 • #3


@ Nello, dir kann von den Verspannungen im Nacken höchstens der Kiefer schmerzen....
natürlich kommen auch dann Schmerzen von kaputten Zähnen dazu,aber die bestimmt nicht
vom Nacken ausgehen.

27.10.2013 11:00 • #4


Und der Kiefer kann nicht verspannt sein in Folge eines verspannten Nackens?

Guckst Du:

http://www.stern.de/gesundheit/gesundhe ... 91269.html

27.10.2013 11:04 • #5


Willkommen im Club, auch mein letzter Weisheitszahn muß bald raus. Sieh es einfach positiv, danach bist Du den Quälgeist ein für allemal Los
Hab aber auch bißchen Bammel vor den Schmerzen danach ...

27.10.2013 11:07 • #6


Zitat von Nello:
Und der Kiefer kann nicht verspannt sein in Folge eines verspannten Nackens?

Guckst Du:

http://www.stern.de/gesundheit/gesundhe ... 91269.html



Ja klar kann der Kiefer verspannt sein vom Nacken,wenn man verspannt ist,
dann verkrampft sich auch der Kiefer,
meistens unbewusst.
Nur die ZÄHNE können definitiv nicht schmerzen von einer Nackenverspannung!

27.10.2013 11:09 • #7


Was ja seltsam ist: Wenn ich mein Rivotril etwas hochfahre (Stress, Umzug, hin- und her), dann sind komischer Weise auch die zuvor POCKERNDEN Zahnschmerzen weg. Hebe ich eine Kiste hoch: KEINE Zahnschmerzen. Lege ich mich flach hin: Schmerzen. Das kann doch kein Zufall sein? Zumal mein Nacken hart ist wie Beton im Moment... Erkläre mir mal, warum die Schmerzen z.B. weg sind, wenn ich eine bestimmte Kopfhaltung einnehme in der ich den Nacken NICHT verdrehe? Alles nur purer Zufall?

27.10.2013 11:11 • #8


Ach Nello,
es ist bei jedem Schmerz so:
wenn du stehst,gehst oder so,wird das Blut anders durch den Körper gepumpt
als im Liegen.
Wenn man sich hinlegt,dann spürt man den Schmerz pochen und man empfindet den Schmerz intensiver,
bleib cool....
ich würde dir wirklich Mass. für deinen kompletten Rücken
empfehlen,speziell in der Nackenpartie.

27.10.2013 11:16 • #9


Sorry, aber die These kenne ich, dennoch: Es gibt klare Aussagen, dass Nackenverspannungen Zahnschmerzen auslösen können. Wenn die Zähne eh schon angegriffen sind, dann zieht der Verspannte Nacken um so mehr. Mal ein Beispiel: Ich hatte den GANZEN TAG keinerlei Zahnschmerzen, weil ich Ruhe hatte... vorhin war hier eine Menge Trubel (wegen des Umzuges) und als dann mein Hund beim Gassi gehen einmal richtig an der Leine gerissen hat und es einen Schlag im Nacken gab: Sind die Zahnschmerzen wieder da - ob ich nun sitze oder liege.... schau mal im Internet nach dem Zusammenhang von HWS und Zahnschmerzen... lügen die alle?

27.10.2013 23:20 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler