Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,

Ich würde gerne mal wissen woher Ängste kommen - Erfahrungen bzw. eure Meinung zu dieser Thematik.

Ich war 7 Jahre lang in einer Gewalt Beziehung und musste 2 mal Todesängste ausstehen, da der Mann mich versuchte mit einem Kissen zu ersticken. Ich spürte wärend dessen Todesangst und danach folgte Gleichgültigkeit. Jetzt bin ich schon eine ganze Weile heraus aus dieser Beziehung und führe ein sehr schönes Leben. Doch seit gut 2 Monaten habe ich plötzlich immer wieder Panik und starke Ängste. Sobald ich mit Gegenständen konfrontiert werde von damals pocht mein Herz. Sobald ich Menschen aus Berlin begegne oder mit ihnen schreibe setzt schreckliche Panik ein. Ich habe mit diesem Mann damals in Berlin gewohnt. Man könnte fast sagen das ich eine Phobie habe gegen alles was mit Berlin in Verbindung steht. Ich habe sogar richtige Wahnvorstellungen in dem ich davon überzeugt bin das einer den anderen kennt und irgendjemand mir etwas Böses möchte. Wie kann das denn so plötzlich auftreten? Mich macht das fertig.

Ist das ein Zeichen dafür daß mein Kopf nun auf arbeitet? Vielen Dank für eure Antworten

11.08.2019 22:02 • 12.08.2019 #1


5 Antworten ↓


Blueblack
Hallo
Hört sich für mich so an als ob du das alles verdrängt hast, und es jetzt ausbricht.

11.08.2019 22:04 • #2



Woher kommen die Ängste?

x 3


Safira
Ja genau. Und dann reicht ein kleines Fitzelchen von damals aus um es hochkochen zu lassen.

11.08.2019 22:08 • #3


NIEaufgeben
Naja bei mir weis man nicht genau woher sie kommen,bei mir ist zuviel passiert an allerschlimmste Sachen so das es unnmöglich ist heraus zu finden woran es liegt...etwas von allem vielleicht

11.08.2019 22:29 • #4


Erst einmal vielen Dank an euch für die zügigen Reaktionen
Wollte noch hinzufügen das es mir immer öfter passiert dass ich einfach auf der Couch sitze und kurz an irgend eine nichtige Kleinigkeit denke und schon bekomme ich Angst. Das äußert sich dann in Herzrasen und Unwohlsein. Manchmal bekomme ich sogar einen trocknen Mund. Wie gehe ich damit am besten um? Braucht das eine Aufarbeitung bei einem Psychologen oder wird das wieder vergehen?
Mein Freund (Kumpel) hat eben falls eine Angststörung, bei ihm äußert sich das aber schon bei zu viel Nähe wie kuscheln. Er atmet das ganze dann weg. Bei mir kommt diese Angst aber teilweise auch einfach so. Im Zusammenhang mit Berlin sowieso, teilweise aber eben auch unbegründet
Ach man.

12.08.2019 03:07 • #5


Hallo,
Woher kommen Ängste?
Gute Frage!
Ängste sind perse ein gesundes Gefühl,wenn diese berechtigt sind ,also der Mensch in einer Situation ist wo er in Lebensgefahr ist.
Du warst in Lebensgefahr!
Dadurch entstand ein Trauma, weil du es vielleicht nicht aufgearbeitet hast ,dafür gibt es viele Gründe. Aber auch hier ist es wichtig ,dir keine Schuldgefühle zu machen.

Das würde alles nur noch verschärfen.
Und bringt zu nichts..
Ich rate dir ,einen Psychologen aufzusuchen oder Diplom Therapeut.
Der das Fachgebiet praktiziert ,Trauma und Belastungsstörung,etc.
Es kann sein das du auf einer Warteliste gesetzt werden muss ,da diese Ärzte etc. Ausgebucht sind ,weil es wenige an der Zahl gibt ,als Allgemeinmediziner.
Da Traumas ,aus früheren Erlebnissen bestehen und diese Bilder verknüpft mit den schmerzhaften Gefühlen stark beängstigend sind , empfehle ich dir ,in einer Klinik zu gehen ,dort bekommst du Sofort Hilfe und Unterstützung..
Ich wünsche dir auf deinem Weg und in deinem Leben alles Gute

12.08.2019 07:11 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann