Pfeil rechts

Ich weiß ich weiß, ich komme einfach nicht zur Ruhe.... Aber ich denke ihr kennt das ur zu gut

Meine größte Angst ist einfach, das ich meine mein Arzt hätte was übersehen und es sind doch keine PA....

Deswegen meine bitte an euch... Könnt ihr mir mal schildern was für Symptome ihr während einer PA habt?

Und auch welche Symptome ausserhalb einer PA?

Ich habe z.b seit Monaten Sehstörungen,Kopfschmerzen und Ohrbrummen - unabhängig- von den PA.

DANKE

LG Becky

24.11.2011 11:11 • 03.12.2011 #1


11 Antworten ↓


Hallo Becky,also bei mir gehts mit Unruhe los,dann kommt Herzrasen kalter Schweiß,Schwindel,trockener Mund und das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen.Dann zitter ich am ganzen Körper.Hab Deine anderen Beiträge gelesen und das mit der Lustlosigkeit hab ich auch allerdings kommts bei mir von der Depression.Evtl bist Du durch den ganzen Stress auch in einer Depriphase?Ich hab auch nen Hund und geh mit ihm auch dann raus wenns m ir nicht so gut geht und das hilft od auch Sport??Bin auch von einem Arzt zum anderen aber alles ok.Also verlass Dich ruhig auf Deinen HA und galub ihm das alles bei Dir in Ordnung ist rein körperlich.Lg Margit

24.11.2011 12:48 • #2



Wie läuft bei euch eine Attacke ab?

x 3


Hallo Becky,

also Tinnitus und Sehstörungen in Form von Pünktchen/Fädchen habe ich auch schon seit Monaten als Dauersymptom
Eine Panikattacke läuft bei mir so ab, dass ich durch irgendeinen Gedankenreiz ganz plötzlich Symptome wie Schwindelgefühl, Unruhe, Herzrasen, Schwitzen, Zittern und natürlich Angst bekomme. Wenn die Attacke vorbei ist, dann bin ich oft sehr müde.

Ist eigentlich immer der gleiche Ablauf und trotzdem ängstigt man sich so oft aufs Neue.
Die Attacken werden bei mir die letzte Zeit besser, seitdem ich nicht mehr wie ein wildes Huhn hin un her laufe, sondern ich ruhig bleibe und gut atme, dass hilft mir sehr und damit gehen sie auch ganz schnell wieder weg
Was hast Du denn für Sehstörungen? Und hat der Augenarzt das abgeklärt?
Lieben Gruß

24.11.2011 15:48 • #3


Hey Becky!
Also bei mir fängt das an, dass mein herz unrgelmäßig und schnell anfängt zu schlagen. Dann krieg ich ein Brennen im Bauch, mir wird leicht übel und ich fang stark an zu schwitzen. Manchmal hab ich auch einen dicken Kloß im Hals und hab das Gefühl, dass wer mir die Brust zuschnürt.
Je nach Stärke der Panikattacke fängt meine Beinmuskulatur an zu krampfen und ich klapper unkontrolliert mit den Zähnen.
Achso, Schwindel ist auch dabei, und das gefühl gleich zusammenzubrechen.

Was ich außerhalb der Panikattacke habe, und was wohl damit zusammenhängt: migräne und tinnitus. Und ein reizdarm

ich hoffe dir konnte das weiterhelfen.

24.11.2011 20:38 • #4


hallo an alle
während meiner panikattacke habe ich das gefühl zu ersticken und das macht mir wahnsinnig angst und wen sie vorbei ist bin ich für den ganzen tag erledigt und ich hab pa seit 18 jahren und komm bis heut noch nicht zurecht damit .weiss wer wie man das lindern kann oder besser zurechtkommen kann danke euch

28.11.2011 12:02 • #5


also es gibt ja unglaublich viele verschiedene methoden, aber meistens hilft immer nur eine auf eine person
also es gibt zum beispiel die rescue-tropfen, mit bachblütenextrakt, die helfen einigen beim entspannen. dann gibt es generell medikamente, wie antidepressiva oder auch anti-angst-tabletten, durch die die häufigkeit und intensität der attacken zurückgeht und je nach person hilft eine intensive psychotherapie.
Also falls du dir unschlüssig bist, geh einfach mal zum psychotherapeuten und lass dich beraten, es lohnt sich meistens, gerade wenn du schon so lange daran leidest

28.11.2011 17:48 • #6


also bei mir fängt der mist immer gleich an

ich werde unruhig nervös überleg mir wie man am besten raus kommt geschäft usw
ich bekomme schlechter luft bzw habe das bedürfnis tiefer einzuatmen
und dann gehts los ich fange an zu zittern aber krass meine kniehe wackeln richtig mein kopf kribbelt arme hände zittern sehr fiese sache
und herzrasen
und schwindellig würd es mir
als dauer symptom habe ich schankschwindel den ganzen tag


ICH HASSE DAS

28.11.2011 19:02 • #7


Hallo,
zunächst kommen diese sinnlosen Gedanken. Wie am Samstag, ich war auf einem Konzert. Im Foyer war es warm: Oh, nein, wenn es da drin auch so warm ist, wird mir bestimmt schwindelig... oder ich werde ohnmächtig...! Wieder mal völlig unnütz, der Konzertsaal war gut klimatisiert.
Ansonsten kommt anschließend das Angstgefühl im Bauch, Brustbereich. Dann körperliche Unruhe, ich wackel mit dem Oberkörper vor und zurück, kann die Hände und Füße nicht still halten. Mir wird warm. Ich atme schnell und flach. Von dem Stress muss ich zur Toilette. Mir schlägt das immer auf Darm und Blase. Dann gehen meine Gedanken nur noch darum. was ist, wenn ich jetzt auf die Toilette muss? Komme ich hier raus? Merkt das auch keiner..usw. Davon werde ich wieder nervös und es geht immer so weiter. Mir wird auch schwindelig. Ich spanne meine Muskeln an, beiße die Zähne aufeinander.
Das war die Kurzfassung.

28.11.2011 19:23 • #8


Also die schlimme Form, ich bekomme so ein ungutes Gefühl in der Brust, dann nach kurzer Zeit bis ein-zwei Stunden steigt der Blutdruck und Puls an bis der Kreislauf zusammenbricht. Früher war dann mindestens der Tag gelaufen, jetzt stehe ich nach ein paar Stunden wieder auf oder ich halte es einfach aus.
Die leichteren Formen sind auch nervig, ich kann nicht weit weg von der Toilette oder mir ist schwindlig oder der Kopf ist so fremd und andere Sachen die mir jetzt nicht einfallen. Richtet sich auch danach ob ich wahrscheinlich Schlaganfall, Herzinfakt, Krebs oder eine Vergiftung habe.
Und ganz oft diese innere Unruhe und nicht schlafen können, was dann die oberen Krankheiten auslöst.

28.11.2011 21:34 • #9


Hallo Becki,

bei mir fing das alles so wie bei dir an. Ich hatte diese Sehstörungen. Mir kribbelten immer die Augen, bzw sie zitterten(das Lid) und ich sah verschwommen. Dazu kam der Schwindel und Angst umzukippen. Ich glaubte meiner Ärztin nicht, dass es an Stress liegt, also machte ich ein Haufen Untersuchungen durch, die alle kein Ergebnis brachten, außer dass ich jetzt richtig an Panikattacken leide. Das vorher war nur der Anfang.

Suche dir am besen gleich psychologische Hilfe. Hätte ich das gleich gemacht, hätte ich durch die Angst krank zu sein, nicht diese schlimmen PA´s bekpommen.

Es hört sich immer komisch an, diese Diagnose zu bekommen, aber das Hirn steuert eben alles.

Hoffe dir gehts bald wieder gut.
Und die Pa´s sind bei mir heute so, wie die anderen es auch beschieben haben. Habe sie erst seit 5 Monaten.

Liebe Grüße aus Berlin

03.12.2011 12:01 • #10


hallo an alle hier


also bei mir fängt es so an sobald ich alleine bin kommt die angst vom Bauch aus hoch dan werd ich hektisch und bekomme keine Luft so kommt dann Herzrasen dazu und die folge ist zittern und der Gedanke ich bin hilflos werde gleich sterben und keiner ist da.

das ist erst seit 1 Jahr so , davor konnte ich fast alles machen aber eben auch hin und wieder PA.


meine dauer Symptome sind verschieden , mal Lift schwindel, Kopfschmerzen , Übelkeit Magenschmerzen , Reizdarm und usw.
u

aber mach eine Therapie ich hatte das auch nicht gemacht bis garnichts mehr geht,


LG

03.12.2011 14:40 • #11


Bei mir fängts an mit totaler Nervosität. Dann Angst keine Luft zu bekommen, ich schnauf damit ich mich selber atmen hör, schwindel..
ich hab mittlerweile aber auch teilweiße die angst ob ich nicht leicht depressiv bin , ich bin jz umgezogen und wohn gleich neben dem tierpark und früher wollt ich eigentlich immer wenn ich zeit hatte im tierpark sei.aber jz hab ich einfach keien lust, ich bleib lieber im bett liegen , schau fern , schlaf. bin aber td dauernd müde

03.12.2011 15:55 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler