Pfeil rechts
2

Hallo ihr Lieben,
Lese schon länger die ganzen Beiträge und Tipps hier. Es macht echt Mut, zu hören, dass man nicht alleine ist.
Zu mir:
Ich bin 23 Jahre, Krankenschwester und leide seit 2 Jahren unter phasenweise starker innerer Unruhe, hohen Puls und einem ganz komischen Angstgefühl. Alles begann mit einer Herzrasattacke in der Arbeit. Da wurde bereits mein Herz kontrolliert- bis ein wenig zu niedriges Kalium keine Besonderheiten. Mir ging es danach psychisch gut, bis ich dann ein halbes Jahr später nervlich komplett zusammengebrochen bin - zu dieser Zeit war er sehr stressig, wobei ich das nicht als Grund sehe. War immer ein sehr positiver, lebenslustiger Mensch. Hatte keine schwere Kindheit, keine schlimmen Erlebnisse, stabilen Freundeskreis. Ich sah keinen Grund wieso ich zu dieser Zeit in ein solches Loch gefallen bin. War depressiv, hatte Angst und Panikattacken. Hausarzt überwies mich zum Psychologen. Keiner hatte akut einen Termin. Also ging ich nicht. Der Spuck war dann nach ca. 3 Wochen von alleine wieder vorbei. Danach ging es mir für ein halbes Jahr wieder super, als wäre nichts gewesen & plötzlich ging es wieder los. Wieder keine erkennbare Ursache. Hab zwischenzeitlich meinen jetzigen Freund kennengelernt. Nach 1 Woche wieder alles weg. Und seit 3 Wochen nun wieder dieses Angstgefühl, bin Antriebslos, permanent müde, sehr launisch und Unruhig.
Kennt jemand diesen wechseln von "ich hab's überstanden" & "jetz geht's wieder los". Hab schon überleg, ob es nicht organisch sein könnte. In einer Psychotherapie befinde ich mich nicht.
Liebe Grüße

29.10.2016 09:01 • 29.10.2016 x 1 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Marelii, herzlich willkommen bei uns.

Wurde deine Schilddrüse auch abgeklärt? Ich würde an deiner Stelle einen guten Check up machen lassen, evtl..auch den Hormonstatus abklären. Wenn in körperlicher Richting nichts zu finden ist, dann ist es die Psyche, bzw. Stress.

Therapeutenplätze sind schwer zu bekommen, hast du über deine Ärzte im KKK keine Connektions?

29.10.2016 09:58 • x 1 #2



Wie am besten Vorgehen

x 3


Hallo Icefalki, danke für deine Antwort.
Im KKH heißt es nur es wäre der Stress, da ich jung bin und somit aus deren Sicht gesund bin. Hab mir aber vorgenommen, nochmals alles checken zu lassen. Das unangenehme ist nur, dass mein bisheriger Hausarzt in Pension gegangen ist & jetzt muss ich erst wieder einen passenden finden. Hab jetzt aufgrund der Hormone die Pille nach zwei Monaten wieder abgesetzt. Mal schauen was die Ärzte sagen.

29.10.2016 10:13 • #3


@marelli

Hallo und herzlich willkommen.

Ich war auch sehr unruhig und meine launen ohje....

Bei mir wurde eine Vergrößerung der schilddrüse festgestellt. Nehme jetz seit zwei monaten tabletten und bin begeistert. Was die blöde schilddrüse so alles auslösen kann.

Meine panikattacken sind dadurch auch viel weniger geworden weil ich nicht mehr dieses enge Gefühl im hals habe.

Ich kann dir nur aus ganzem herzen dazu raten.

29.10.2016 10:19 • #4


Danke für eure Antworten. Irgendwie würde ich hoffen, dass es die Schilddrüse ist, dann wüsste ich die Ursache und es könnte was dagegen unternommen werden. So weis ich ja aktuell gar nicht, wie ich die Situation handhaben soll.

29.10.2016 19:54 • #5





Dr. Christina Wiesemann