Pfeil rechts

hallo
weiss einer wie ich an tavor oder ähnliches ohne rezept drankomme.Wenn ja kann man mir auch privat schreiben ist wichtig


lg jenny

20.06.2007 20:51 • 06.10.2007 #1


11 Antworten ↓


was soll das sein,und und wozu soll es helfen??

20.06.2007 21:10 • #2



WICHTIG TAVOR tabletten suche

x 3


Hallo Jenny,

lass die Finger von Tavor....

1. gibt es die nur auf Rezept, weil es ein Transquiller (oder so ähnlich) ist und zu den Benzodiazepimen gehört
und
2. machen die abhängig, wenn man sie auf Dauer und in immer größeren Dosen einnimmt. Die Angst verschwindet zwar kurz nach der Einnahme, kommt aber nach einer Weile in doppelter Stärke zurück...

Tip: Gehe zu Deinem Hausarzt, kläre ihn genau über Dein Leiden auf und lass Dich an einen Neurologen überweisen, dort kannst Du Dir ein Rezept über ein SSRI austellen lassen. Das ist die Sorte der neueren Antidepressiva, die absolut nicht abhängig machen und Deine Persönlichkeit nicht verändern. Es dauert zwar 2-3 Wochen bis die Wirkung einsetzt, aber dafür helfen sie auf einen längeren Zeitraum gesehen viel besser.

Also Finger weg von Tavor, schon gar nicht ohne Rezept !!

Liebe Grüße
Gina

21.06.2007 08:17 • #3


Hallo Jenny,

lass dir lieber vom Neurologen Opipramol verschreiben sind sehr gut,nehme sie schon über 2 Jahre machen nicht abhängig habe sehr gute Erfahrung gemacht.

Gute Besserung!

Roland

01.10.2007 09:42 • #4


Hallo Zusammen,

Finger weg von Tavor!
Ist ein Medikament, dass gegeben wird, um kurzzeitige Ängste zu minimieren ( zB vor einer Kerspinuntersuchung und der Patient hat Platzangst)
Sehr hohe Suchtgefahr. Nach einer Woche bei einer Dosiseinnahme von 2,5 mg besteht eine riesiges Suchtpotenzial.

Würd ich gar nicht nehmen, ist den mini Effekt nicht wert. Bei einer Behandlung auf Dauer ist das Zeug gar nix, nur gefährlich.

Es gibt andere Präperate, die nicht gleich soo süchtig machen wie Tavor und bie Ängsten besser und auch auf Dauer helfen können. Für mich ist Baldrian-Hopfen-Passionsblume Päperate das Mittel der Wahl, wenn ich langanhaltende Ängste habe. Hilft bei mir echt gut und ist nicht schädlich oder suchterregend, zumindest nicht körperlich.

Liebe Grüße,
C

01.10.2007 09:51 • #5


döni
sogar bei ner dosis von 0,5 mg ist man ab 9 tagen süchtig..

macht das nie im leben!

01.10.2007 09:54 • #6


Hallo Norium,

sagmal was für ein Mittel nimmst Du den? Vivinox Day Beruhigungsdragees?

Will auch gern was pflanzliches gegen die Angst nehmen!

Sagmal warum gehst Du den in die Klinik? Hatte den anschein, dass es dir gut geht und du mit der Angst klar kommst!!

War auch 3 Monate in einer Klinik, haben mich auf AD eingestellt. Die habe ich wieder abgesetzt wo es mir besser ging. Habe seit 3 Monaten keine mehr genommen. Jetzt geht es mir wieder schlechter!

LG

Puppe23

01.10.2007 10:00 • #7


ich denke mal, jenna(y) kennt dieses medi und weiß ja auch, daß es das nur auf rezept gibt...also könnte man sich hier die antworten besser sparen...
ist bei einigen nicht-panikern auch ein gern genommenes mach-mich-cool-mittel. kann man vielleicht sogar für immer cool bleiben? keine ahnung...aber eine vermutung.

carmen.

01.10.2007 12:51 • #8


Hi Puppe,

hatte einen Burn-out und konnte mich zu Hause nicht mehr richtig versorgen, ging so eineinhalb Wochen und ich wollte da nicht in die Klinik. Konnte nur ein Banane am Tag oder so essen, weil ich so erschöpft war, dass mir sogar das Zähneputzen fast zu anstrengend war. Bin da eigentlich nur im Kreis gerannt...hatte Angst weil ich Angst davor hatte vor lauter Erschöpfung nicht merh leben zu wollen, da ich solche Gedanken auch hatte. Wollte mich nicht aktiv umbringen, aber hoffte, dass ich sterben würde, weil ich die Belastung und die Erschöpfung nicht mehr aushalten wollte.
Bekam dann ne schlimme Depression und meine Ängste und PAs kamen wahnsinnig zum tragen, hatte fünf Stunden am Stück Angst.
Irgendwann dachte mein Psychologe eine Art Kur wäre gut und hat mir Windach empfohlen, die aber keine Kur machen, aber er hat mir dennoch empfohlen dorthin zu gehen, wozu ich mich dann auch durchgerungen habe.
Von daher soll ich zur allgemeinen Behandlung in die Klinik, damit mir sowas nicht mehr so leicht passieren kann.

In dieser zeit hab ich dieses Vivinox Day genommen und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Beruhigen nach einer halben Stunde ganz sanft das Gemüt.
Hatte einen Abend, da konnte ich nicht aufhören zu zittern, hab am ganzen Körper gezittern und war voll mit den Nerven runter und nach zwei von den Vivinox gings nach einer halben Stunde wieder besser und das Zittern hat nachgelassen. Hab echt am ganzen Leib geschlottert.

Schade dass es Dir wieder schlecht geht, aber vielleicht helfen Dir ja die Vivinox weiter.

Liebe Grüße,
C

01.10.2007 14:29 • #9


Tavor wird in Kliniken oft genommen, um die Patienten ruhig zu stellen und keinen Stress auf Station zu haben. Machen ruckzuck süchtig. Psychiater/Neurologen haben da bestimmt bessere Medikamente. Ich leide seit Jahren unter PAs, aber ich nehme nur Tabletten in Rücksprache mit meinem Psychiater. Klappt seit Jahren schon sehr gut. Phasenweise geht es ganz ohne Tabletten, kommt immer auf die Situation an.

01.10.2007 15:05 • #10


Hi norium,

danke für die ausfürliche Antwort. Das kann ich mir vorstellen das, dass nicht gerade toll war. Wie lange ist das den jetzt bei dir her? Wie lange sollst Du in die Klink?

Mir geht es jetzt schon besser, ist bei mir immer nur auf Arbeit sehr schlimm. Habe heute mal was für mich getan, einen schönheits
Tag und ich war auch noch ne große Runde mit dem Rad. Ich fühle mich auch meistens am Abend sehr einsam! Geht es dir auch so? Mein Freund ist die Woche über nicht da un d das macht mir im Moment schon sehr zu schaffen.

Trau mich nicht so richtig die Tabletten zu nehmen, habe Sie nur einmal im Sommer genommen wo ich in den Urlaub geflogen bin. Wieviele hast Du da immer genommen am Tag? Machen die nicht abhängig oder läst der Wirkstoff nach ner weile nach?

Wann geht es den bei dir los??

LG

Puppe23

01.10.2007 16:57 • #11


Also, das mit den ganzen Ermahnungen nutz doch eh nichts. Wenn man die tavor haben will, dann bekommt man die auch. Ich habe Sie über 8 Jahre durchgehend genommen. Ich habe acht jahre die chance verpasst an mir zu arbeiten, das ist das resultat aus der sache.
ich will sie jetzt auch nicht verteufeln, sie haben mir gut geholfen aber ich möchte künftig ohne sie leben, lieber mit mir im einklang auch wenn ich ab und an panik habe. es ist halt im moment so, aber der tag wird kommen und ich werde keine panik mehr haben. ich habe im momet durchschnittlich zwei panikattacken am tag, mal mehr mal weniger schlimm. als ich die tavor genommen habe hatte ich keine, was bedeutet so viel wie, ich habe angst, angst vor den verschiedensten dingen aber ich werde nicht dran sterben. ich gehe jetzt mit dieser einstellung ran. wenn ich sie erst einmal verinnerlicht habe, könnte ich mir vorstellen, das meine panik auch weniger wird.

mal schaun obs klappt*g*

06.10.2007 19:50 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky