Pfeil rechts

22.09.2015 09:40 • 27.08.2020 #1


57 Antworten ↓


Schlaflose
Bei einer echten Allergie erfolgt die Reaktion unmittelbar nach dem Stich. Drei Tage danach passiert nichts mehr

22.09.2015 09:45 • #2



Wespenstich und Angst vor Allergie

x 3


Hallo,
wegen dem Stich brauchst du dir keine Gedanken machen. Menschen, die wirklich schlimm allergisch sind reagieren innerhalb von Minuten. Es sind auch wesentlich mehr Menschen auf Wespen, als auf Bienen allergisch.
Das deine Hand anschwillt ist eine lokale, allergische Reaktion. Das hast du ja schon selbst herrausgefunden. Das hat jeder Zweite Das ist zwar unangenehm, aber nicht weiter tragisch. Es könnte also gut sein, dass der Allergietest positiv ausfällt - was aber ja nur das bestätigt, was du gerade an Symptome hast. Eine dicke Hand. Also kein Grund zur Sorge

Vor der Blutabnahme haben viele Menschen Angst. Aber es ist doch sicher nicht deine Erste. Bis jetzt hast du es immer überstanden, dann wird es auch diesmal nicht anders sein.

22.09.2015 09:50 • #3


Danke für Eure Antworten.

Ich mache mir keine Sorgen mehr, wegen dem aktuellen Stich, die Schwellung ist auch deutlich weniger heute, sondern dass der Allergie Test positiv ausfällt, und ich dann bei jedem Stick am Rad drehe.
Ich weiß erst mal abwarten, und dann kriege ich auch Medikamentem.Uns selbst dann heist das ja nicht, dass man je eine schwere Reaktion bekommt. Muss ich mir halt immer wieder sagen. Immer das gleiche mit mir.

LGToni

22.09.2015 11:18 • #4


Eine Freundin von mir hat einen positiven Allergietest auf Wespen. Wenn sie gestochen wird, bekommt sie Kreislaufprobleme. Allerdings hat sie dafür keine Medikamente bekommen. Sollte sie gestochen werden, fährt sie zum nächsten Arzt und lässt sich eine Spritze geben. Wenn sie das nicht tut, liegt sie drei Tage flach. Das ist zwar sehr unangenehm, hat aber auch keine weitreichenden Folgen Mach dir also nicht zu große Sorgen.

Noch etwas positives: Wenn du jetzt positiv getestet werden würdest und in den nächsten fünf Jahren nicht gestochen wirst ist die Chance sehr hoch, dass dein Körper nicht mehr allergisch auf den Stich reagiert

22.09.2015 11:25 • #5


So ich habe den Allergietest machen lassen. Blutabnehmen war gar nicht schlimmt, war sogar noch mal weil er gleich die Schilddrüse mitgetest hat und der Wert leicht erhöht war und der Arzt noch einen Wert brauchte, aber das ist eine andere Geschichte....

Ich habe lange überlegt ob ich den Test machen lasse, weil bei den Leitlinien für Wespenallergie stand überall zu lassen, wenn es nur eine gesteigerte lokale Reaktion ist, dann nicht testen, weil 25 % der Bevölkerung Antikörper haben und NICHT reagieren, man soll nur Testen wenn auch der Körper systemische Reaktionen also Schockreaktionen zeigt. Jetzt hat mir der Arzt den Test aber empfohlen, weil ich gefragt hatte ob ich mir Gedanken machen muss für die Zukunft. Dachte wenn ich ihn machen lasse und er ist negativ bin ich beruhigt aber

der Test auf Wespe und Bienengift ist positiv ausgefallen . Er meinte und die Antikörper seien ganz schön hoch.

Er gab mir Antihistamin und Kortisontableten für den Fall der Fälle und wenn ich sonst war spüre den Notarzt rufen.

Toll. Mein Hausarzt ist ein übervorsichtiger Mensch. Er hat mich schon mehrmals verunsichert, leider ist sein Kollege der mich dann beruhigt hat in Rente gegangen

Ich habe darauf noch mal gegoogelt bis der Arzt kommt und rausgefunden, dass die Höhe der Anikörper gar nichts aussagt, nicht ob man reagiert und auch nicht wie schlimm. Dass die österreicher und schweizer Leitlinien nicht unbedingt Notfallmedikatmente geben und dass die Wahrscheinlichkeit auf eine neuerliche Reaktion bei einem Stich bei einer Lokalreaktion nur 5 % beträgt. Eine Hyposensibisierung wird deshalb auch nirgends geraten.

Aber auf der anderen Seite muss der Arzt ja sagen, wenn mir nach einen Stich irgendwie komisch wird, also keine Luft, Ausschlag, dicke Lippe etc. ich den Notarzt rufen muss, aber dass kann jedem passieren, ungefähr 3 % der Bevölkerung. Aber er hätte es mir auch ein wenig ausführlicher erklären können, wie wahrscheinlich sowas ist.
Für uns Angsthasen ist das halt nicht einfach.

Schon mal schöne Weihnachten

Toni

18.12.2015 20:39 • #6


Matze1983

20.08.2020 16:41 • #7


Angor
Hallo Matze

Erst mal, doofe Fragen gibt es nicht, es gibt höchstens doofe Antworten wie man so schön sagt.

So eine Allergie kommt kaum plötzlich, sondern kann sich entwickeln. Bei meinem ältesten Sohn wurde es immer krasser, je öfter er gestochen wurde.

Sofort mit Atemproblemen zu reagieren muss nicht sein, meist merkt man das vorher wenn sich eine Allergie anbahnt, wenn die Schwellung sich unnatürlich augebreitet hat bzw. eine Rötung ensteht, die sich stark ausbreitet von der Stichstelle und immer größer wird.

Dann kann man den Arzt darauf schauen lassen oder so was mein Sohn dann machen würde. gleich zum Arzt fahren und sich eine Cortisonspritze geben lassen.

In den meisten Fällen hat eine normale Reaktion auf einen Stich nach ca 20 Minuten ihren Höhepunkt erreicht. Auch wenn Stiche schmerzhaft sind und sich lokale Hautreaktionen zeigen, lösen Wespen oder andere Insektenstiche nur bei ca 7,5 % der Erwachsenen heftigere allergische Symtome aus.

Dein Punkt am Arm ist sicher ein Mückenstich, denn ein Stich von einer Wespe usw. tut weh, das würdest Du merken.

LG Angor

20.08.2020 17:01 • x 1 #8


Matze1983
Zitat von Angor:
Hallo MatzeErst mal, doofe Fragen gibt es nicht, es gibt höchstens doofe Antworten wie man so schön sagt. So eine Allergie kommt kaum plötzlich, sondern kann sich entwickeln. Bei meinem ältesten Sohn wurde es immer krasser, je öfter er gestochen wurde.Sofort mit Atemproblemen zu reagieren muss nicht sein, meist merkt man das vorher wenn sich eine Allergie anbahnt, wenn die Schwellung sich unnatürlich augebreitet hat bzw. eine Rötung ensteht, die sich stark ausbreitet von der Stichstelle und immer größer wird.Dann kann man den Arzt darauf schauen lassen oder so was mein Sohn dann machen würde. gleich zum Arzt fahren und sich eine Cortisonspritze geben lassen.In den meisten Fällen hat eine normale Reaktion auf einen Stich nach ca 20 Minuten ihren Höhepunkt erreicht. Auch wenn Stiche schmerzhaft sind und sich lokale Hautreaktionen zeigen, lösen Wespen oder andere Insektenstiche nur bei ca 7,5 % der Erwachsenen heftigere allergische Symtome aus.Dein Punkt am Arm ist sicher ein Mückenstich, denn ein Stich von einer Wespe usw. tut weh, das würdest Du merken. LG Angor



Danke für deine antwort. Ich glaub das war jetzt mehr die angst von gestern das erlebte.

Stimmt früher hab ich sofort gemerkt wenn was gestochen hat ubd das tat weh hat gebrannt und wurde dann rot und innen weis.

20.08.2020 17:06 • x 1 #9


Angor
Zitat von Matze1983:
Danke für deine antwort. Ich glaub das war jetzt mehr die angst von gestern das erlebte. Stimmt früher hab ich sofort gemerkt wenn was gestochen hat ubd das tat weh hat gebrannt und wurde dann rot und innen weis.

Ja genauso ist es bei mir auch. Natürlich schockt so ein Vorfall, wenn jemand heftig auf einen Stich reagiert, ich kann Dich verstehen.
Aber wie schon geschrieben, eine krasse allergische Rektion ist nicht so häufig.

20.08.2020 17:11 • x 1 #10


22.08.2020 18:12 • #11


Lea2311
Soweit ich weiß kommt es bei einer allergischen Reaktion auf einen Stich innerhalb von Minuten zu starken Symptomen.

22.08.2020 18:13 • x 3 #12


Lottaluft
Ich wurde heute morgen auch von einer Wespe gestochen
Das war gegen 12 Uhr und mein Stich tut auch noch richtig doll weh
Das ist leider bei Wespenstichen so aber in ein paar Tagen ist das vergessen
Gut das du so schnell reagiert hast und ne Zwiebel drauf gelegt hast aber eine allergische Reaktion kannst du jetzt nicht mehr erwarten

22.08.2020 18:16 • x 1 #13


Calima
Zitat von Joembri13:
Nun tut dieser einstich sooo extrem weh und mein brustkorb schmerzt ganz doll.


Wespenstiche tun ordentlich weh. Allergische Reaktionen zeigen sich anders und erfolgen in den meisten Fällen sehr schnell.

22.08.2020 18:16 • x 3 #14


Aber wieso tut mir seitdem mein brustkorb sich so extrem weh

22.08.2020 18:18 • #15


Lottaluft
Zitat von Joembri13:
Aber wieso tut mir seitdem mein brustkorb sich so extrem weh



Bei einer Allergie hättest du andere Symptome als schmerzen im Brustkorb
Es kann gut sein das du dich wegen den Schmerzen verkrampft hast und dein Brustkorb deswegen so weh tut man geht ja automatisch in eine schonhaltung und durch die Angst wird es leider eher schlimmer

22.08.2020 18:24 • x 1 #16


Zitat von Lottaluft:
Bei einer Allergie hättest du andere Symptome als schmerzen im Brustkorb Es kann gut sein das du dich wegen den Schmerzen verkrampft hast und dein Brustkorb deswegen so weh tut man geht ja automatisch in eine schonhaltung und durch die Angst wird es leider eher schlimmer



Ganz ganz schlimm.
Vor 2 Jahren wurde ich das erste Mal gestochen und das gleich 2 mal an einem tag da hatte ich gar keine Ängste oder doll Schmerzen.
Jetzt schaue ich nur auf die Uhr wielange es her ist

22.08.2020 18:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wenn du allergisch auf WespensticHe reagieren würdest, hätte das ganz andere Symptome. Die Schmerzen können ein paar Tage anhalten, ist bei mir nicht anders. Mein Schwiegervater ist vor einigen Jahren von Wespen gestochen worden. Er hatte sofort einen allergischen Schock. Er fiel ins Koma und ist leider nicht mehr aufgewacht. Eine Woche später war er tot. Aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Schmerzen sind nach einem Wespenstich normal. Wärst du allergisch dagegen, wären sofort andere Symptome aufgetreten

22.08.2020 18:38 • x 2 #18


Hallo!
Ich bin gegen Wespen allergisch und wurde vor ca. 4 Wochen gestochen.
Ich reagiere innerhalb von 1-2 Minuten auf den Stich und zwar mit Atemnot, Schwindel, Kribbeln in den Fingern, Zehen und Gesicht, rauschen im Kopf.
Bei dir passiert bestimmt nichts mehr. Kühle die Einstichstelle, eventuell kannst du ein kühlgel für insektenstiche drauf schmieren.
Liebe Grüße

22.08.2020 18:40 • x 2 #19


Zitat von Violetta:
Wenn du allergisch auf WespensticHe reagieren würdest, hätte das ganz andere Symptome. Die Schmerzen können ein paar Tage anhalten, ist bei mir nicht anders. Mein Schwiegervater ist vor einigen Jahren von Wespen gestochen worden. Er hatte sofort einen allergischen Schock. Er fiel ins Koma und ist leider nicht mehr aufgewacht. Eine Woche später war er tot. Aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Schmerzen sind nach einem Wespenstich normal. Wärst du allergisch dagegen, wären sofort andere Symptome aufgetreten


OH gott das tut mir leid.
Wusste er das er allergisch ist?

22.08.2020 18:42 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler