Pfeil rechts

Tanja_1976
Hallo ihr Lieben,

Als erstes will ich sagen, das mir Lasea gut tut. Seither hatte ich keine PA mehr.

Seit mein Sohn 2005 zur Welt gekommen ist, leide ich an PMS und bin durch meine Familie mit frühen Wechseljahren vorbelastet. Meine Oma war mit 37 fertig und meine Mama mit 39.

Da ich regelmäßig zur Endokrinologin gehe wegen meiner SD, habe ich das Anti Müller Hormon testen lassen. der Wert lag bei 0,8 ! Normal liegt er zwischen 2-10! Bei Frauen in meinem Alter,. Ich bin erst 36.

Jetzt habe ich mir überlegt, wenn eine Hormonumstellung ca. 10 Jahre dauert, wie es so in manchen Berichten steht, dann wäre es theoretisch möglich, dass es mit der Geburt und dem Hormonchaos danach begonnen hat.

Mein Zyklus hat sich auch verändert, ich schwitze nachts seit ein paar Tagen sehr, Wache häufiger auf, etc.

Klar, hab ich damals eine Panikstörung diagnostiziert bekommen, aber was ist, wenn es wirklich eher hormonell entstanden ist? Ich will damit sagen, dass Hormone doch alles steuern und es gibt auch in Zeiten des Wechsels Ängste oder Panik.

Wer kann mir dazu was schreiben? Es wäre ein neuer Ansatz, der vielleicht alles aus einer anderen Sichtweise beleuchtet.

LG

24.01.2013 14:37 • 25.01.2013 #1


3 Antworten ↓


Hallo Tanja,
darf ich fragen... was ist PMS und SD

Und weiter eine Frage, warum findest Du das schlimm so früh mit den Wechseljahren "fertig" zu sein?
Also ich gehöre zu den Frauen die sagen da hat der liebe Gott was falsch gemacht und uns was unnötiges jeden Monat mit gegeben. Um Kinder zu bekommen hätte er auch was anderes machen können
Jeden Monat fehlen dir 8 Tage deines Lebens

Ich war übrigens mit 50 von heute auf morgen "fertig" ohne schwitzen oder andere Probleme.
Obwohl ich schlimme Zeiten "damit" erlebt habe und meine Umwelt auch, weil sie meine Launen dann ertragen mußte...

Ist vielleicht nicht hilfreich für Dich, oder doch?
Herzliche Grüße und schönes Wochenende

25.01.2013 14:22 • #2



Wer leidet an PMS oder frühe Wechseljahre?

x 3


Tanja_1976
Hi,

Danke für die Antwort. Also PMS heißt prämenstruelles Syndrom und mit SD meinte ich Schilddrüse.

Ich wäre gar nicht traurig, wenn ich schon fertig wäre, da ich eh keine Kinder mehr möchte und ich wollte es einfach mal
Wissen, wer auch betroffen ist im Bezug auf Hormonumstellung und Ängsten, die vielleicht mit dieser Umstellung begonnen haben.

Also die 8 Tage im Monat könnte ich auch besser verleben. Ganz bestimmt. Aber mein PMS beginnt schon 14 Tage vor der Mens. Dann hab ich nicht viel Ruhe mit Beschwerden, was das angeht. Dafür sollte es einen Schalter geben, wenn man ihn braucht, ansonsten einfach AUS!

LG

25.01.2013 15:01 • #3


Dubist
Liebe Tanja besprich das mal besser mit dem behandelnden Arzt. Oder einem guten Heilpraktiker(in).
Wieviel Kinder hast du denn? Man kann auch während der Wechseljahre noch schwanger werden.
Dubist

25.01.2013 15:15 • #4




Dr. Reinhard Pichler