Nabend,

So blöd wie ich bin habe ich mir sämtliches zu diesem Mittel durchgelesenn

Nehme seit gestern Nacht 00 Uhr dieses Medi ,halt vor dem schlafen gehen.

Nacher ist die 2. dran, ich hänge grade hier mit dem Laptop i Bett ich zitter,mein Herz rast und dieser Schwindel.....

Weiss grad nicht so recht was ich machen soll hab auch erst am 7. Mai den ersten Termin bei einer Psychologin für Verhaltenstherapie und Konfrontation.Habe das Medi gestern vom Hausarzt verschrieben bekommen, damit ich in der lage bin überhaupt zur Psychologin zu kommen.

Mir gehts grad richtig richtig doof, hatte vor 2 jahren mal Sertralin 50 mg genommen für 6 Monate oder da war nichts

10.04.2013 20:45 • 27.04.2013 #1


6 Antworten ↓


Hey, ich nehme auch Venlaflaxin.. Hatte zuerst 75 mg... sollte eine Woche eine Tablette nehmen... Boah nach der ersten ging es mir ja so richtig schlecht... Ich hatte plötzliche Kopfschmerzen, alles war angespannt (ich bin gegangen wie ein Stock!), mir wurde ganz plötzlich so schlecht das ich einen Eimer brauchte. Zum Glück jedoch nicht gebrochen habe... Und dann hab ich mir gedacht, na super und ab nächste woche zwei Tablettend davon... geht gar nicht...

Ich habe dann von mir auch die Dosis nicht auf zwei Tabletten gesetzt und einen Termin bei meinem Arzt gemacht, und hab dem gesagt das geht garnicht. Er meinte damit hat er nicht gerechnet.

Damit ich gut über den Tag komme, hat er mir 37,5 mg verschrieben. Zweimal täglich eine...

Mittlerweile bin ich auf eine 37,5 er runter, weil sich meine Angststörungen verbessert haben.... Naja seit ein paar tagen geht es fast wieder von vorne los....



LG

17.04.2013 17:07 • #2


hallo
ich nehme seit 7 monaten velanfaxin 75mg. tgl. 1 tablette. die ersten tage waren echt doof ich stand völlig neben mir. riesen pupillen matschig . nach 2 wochen war alles wieder normal und ich war froh ich selber zu sein. der nachteil an diesem medi ist das man extrem schwitzt. meistens morgens ganz früh- will sie aber absetzten. ich habe gestern und vorgestern 2 mal panik attaken bekommen. wenn ich trotzdem bekomme nehme ich die medis nicht mehr.

22.04.2013 13:46 • #3


Ich bekomme auch trotz tabletten panikattacken.... Was haben die dann für einen sinn?

24.04.2013 13:09 • #4


Hi, hab jene auch verschrieben bekommen aber noch nicht genommen da ich andere Schmerz und Bedarf Benzos nehmen
Muss. Hab nen Einnahmeplan bekommen wo ganz langsam hochdosiert werden soll auf bis zu 150mg in Woche 5. Wie gesagt ich hab noch net angefangen aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das das gerade im Bezug auf Termine was bringen soll in so kurzer Zeit Vorallem garantiert einem ja keiner die Wirkung. Was bringt's wenn jene nicht so anschlagen? Dann ist Dir immer noch net geholfen und ADs und Benzos gemeinsam würde ich nicht riskieren was auch ein Grund ist warum ich noch nicht mit Venlafaxin begonnen habe.

27.04.2013 11:42 • #5


Hallo vor etwa 1,5 Jahren hab ich mit der niedrigsten Dosis von Venlafaxin angefangen bei einem Aufenthalt in der Psychiatrie und wurde dann ziemlich schnell auf 150mg hochdosiert. Das habe ich dann etwa ein Jahr genommen und vor ein paar Monaten wurde es runter gesetzt auf 75 mg. Damit hatte ich wochenlang zu tun, mit Unruhe, hab alles nur ganz langsam oder nicht geschafft und einiges mehr. Dann hab ich mir Kytta Sedativum für den Tag geholt, damit hatte ich schon früher gute Erfahrungen gemacht und dann wurde es besser. Das ist ein natürliches Mittel aus Passionsblumen. Inzwischen hat sich mein Körper an die niedrigere Dosis Venlafaxin wohl gewöhnt...

Ich nehme schon etwa 5 Jahre lang solche Mittel und bei allen hatte ich die erste Woche ziemliche Nebenwirkungen, aber wurde dann besser und die Mittel wirken ja eh erst nach drei oder vier Wochen..

Alles Gute wünscht kerze

27.04.2013 12:20 • #6


Ich nehme 75 mg und erst seit 6 Tagen, merke jedoch schon eine stimmungsaufhellende Wirkung. Bin deutlich ausgeglichener als vorher. Nebenwirkungen waren nur in den ersten zwei Tagen in Form von leichtem Schwindel und Schwierigkeiten beim Durchschlafen da.
Die letzten Tage war alles prima. Auch Autofahren geht problemlos. Bezügl der Angst kann ich noch keine Besserung feststellen, war aber auch in den letzten Tagen in keiner angstauslösenden Situation...

Alles Gute dir.

LG

27.04.2013 15:48 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler