Pfeil rechts
17

R
Hallo zusammen ich überlege eine Therapie anzutreten. Aber das soll nicht Gespräch nummer 1 jetzt sein. Ich habe heute meine Schwester gesehen sie ist inzwischen 17. Sie war gefühlt letze Woche erst 9. Die zeit vergeht so extrem schnell und das macht mir angst. Habt ihr tipps wie ich das akzeptieren oder Verarbeiten kann? Es löst richtig panik in mir aus. Weil ich angst bekomme die zeit könnte schneller vergehen. Niemand kann sie kontrollieren.

16.09.2022 18:34 • 16.09.2022 x 3 #1


6 Antworten ↓


life74
Man kann versuchen die Zeit mit wichtigen/wertvollen Dingen/Menschen/Vorhaben zu füllen.

So ist die Zeit zumindest sinnvoll genutzt.

Wir haben keinen Einfluss auf die Zeit, aber wir haben Einfluss darauf wie wir mit ihr umgehen.

16.09.2022 18:40 • x 2 #2


A


Angst vor der Zeit - wie damit umgehen?

x 3


klaus-willi
Hallo @RescueMe
Die Zeit ist relativ.
5 Minuten an der Kasse kommen einem wie eine Ewigkeit vor und morgens vergeht eine halbe Stunde wie im Flug.
Du bist ja erst 20 und hast noch alle Zeit der Welt.
Ich nicht mehr,aber so ist der lauf der Welt.
Denke nicht so oft daran und lebe dein Leben.
Lg Klaus

16.09.2022 18:42 • x 3 #3


moo
Der menschliche Geist verhackstückelt die Realität in vermeintlich plan- und kontrollierbare Portionen - genannt Zeit - und leidet dann unter dieser Eigenkreation.

16.09.2022 18:45 • x 2 #4


Spaceman
Zitat von RescueMe:
Weil ich angst bekomme die zeit könnte schneller vergehen.

Physikalisch gesprochen passiert das nie. Egal, was Du tust, denkst oder empfindest, eine Sekunde ist in Deinem Leben immer genau eine Sekunde lang.

Psychisch ist das natürlich was vollkommen anderes. @klaus-willi hat's schon gesagt und Einstein hatte diese Erkenntnis populär gemacht. Die psychische Zeit vergeht schneller, wenn man mit etwas schönem beschäftigt ist und langsamer wenn man sich langweilt.

Du könntest also psychisch gesehen ewig leben, wenn Du Dich nur ausreichend langweilst. Aber ist das erstrebenswert? Unsere Zeit in dieser Welt ist begrenzt. Schon morgen kann mein Leben vorbei sein - oder erst in 100 Jahren. Fülle die Zeit, die Du hast, mit Aktivitäten, die Dich erfreuen, die Dir einen Lebenssinn geben.

Zitat von moo:
Der menschliche Geist verhackstückelt die Realität in vermeintlich plan- und kontrollierbare Portionen - genannt Zeit - und leidet dann unter dieser Eigenkreation.

Es ist weniger der menschliche Geist, sondern der Geist überhaupt - auch Tiere tun das auf unterschiedliche Weise. Meine Katze weiß genau, um welche Uhrzeit es Futter gibt. Das Problem des Menschen sehe ich eher in dem Verständnis der Begrenztheit unserer Zeit und dem Zwang, sie sinnvoll füllen zu müssen.

16.09.2022 19:48 • x 3 #5


klaus-willi
Zitat von Spaceman:
Das Problem des Menschen sehe ich eher in dem Verständnis der Begrenztheit unserer Zeit und dem Zwang, sie sinnvoll füllen zu müssen.

Das sehe ich auch so,nichts tun kann auch eine sehr wertvolle Beschäftigung sein.
Ich bastele sehr gerne und da vergeht die Zeit oft sehr schnell.
Natürlich vergeht sie immer gleich schnell ,aber es kommt einem so vor.
Wenn man nicht darauf achtet ist es am besten.

16.09.2022 20:05 • x 2 #6


Gaulin
Rückwirkend betrachtet, wenn man viel erlebt hat, kommt einem es wieder länger vor.

16.09.2022 20:17 • x 2 #7






Dr. Christina Wiesemann