Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll..... Ich bin seit einer Woche krank geschrieben, weil ich einen Nervenzusammenbruch hatte wegen der Arbeit. Mein Chef hat ein ganz böses Spielchen getrieben, Einzelheiten sind egal, die Situation hat sich gestern auch aufgeklärt (ich werde an einen anderen Arbeitsplatz versetzt, dafür muss aber eine andere Kollegin gehen, bzw. ihr Vertrag läuft aus und sie wird nicht übernommen) und eigentlich wollte ich Montag wieder arbeiten gehen...
Nach dem Gespräch gestern war ich eigentlich froh, hatte mich dann ne Stunde hingelegt und seit dem gehts mir total schei....
Mir gehts ja schon die ganzen letzten Wochen nicht gut. Hatte wieder vermehrt Angst, aber vor allem einfach eine tief sitzende Traurigkeit und innerliche Verzweiflung und jeden Tag von morgens bis abends Herzrhythmusstörungen.
Ich kriege bald meine Tage, und dann gehts mir eh oft beschissen, daher weiß ich nicht, ob mein Zustand daher kommt oder ob ich mit der Arbeit einfach eine falsche Entscheidung getroffen habe und meine Psyche sich jetzt wehrt....
Ich bin einfach nur noch fix und fertig.... Seit gestern ständig am heulen, ich denke immer, ich drehe gleich durch.....

Werde morgen früh auf jeden Fall noch mal zum Doc gehen und mit ihm drüber sprechen. Letzte Woche als der ganze Zirkus auf der Abreit war, war ich wieder so weit, dass ich gesagt hab, dass ich vielleicht noch mal in ne Klinik gehe...
Problem ist, wenn ich jetzt weiter krank bin und noch mal in ne Klinik gehe, kann ich den Job vergessen, das steht fest....

Ich weiß absolut nicht, was ich noch machen soll. ich bin völlig verwirrt und kann keinen klaren Gedanken fassen....
Ich kann diese Entscheidung nicht treffen, bzw fühle ich mich nicht in der Lage dazu.....

29.11.2012 21:13 • 29.11.2012 #1


2 Antworten ↓


Hallo Omnia,

wie hat sich denn dein Nervenzusammenbruch geäußert (welche Symptome?)
Sorgen und Stress am Arbeitsplatz können tatsächlich krank machen (da kann ich auch ein Lied davon singen). Und die Hormonschwankungen im Zyklus tun noch ein übriges dazu.

Das mit dem Termin beim Hausarzt ist doch ein guter Schritt.
Vielleicht kann er dir ein ganz leichtes Antidepressiva verordnen, um deine Stimmung ein wenig anzuheben.
So wie du schreibst, warst du bereits in einer Klinik zur Behandlung?

Gute Besserung, Kopf hoch

29.11.2012 21:44 • #2


lena, nee Antidepressiva kommt nicht in Frage. Das tu ich mir nicht noch mal an, mich selbst mit Medis zu blenden... Ich hab lang genug das Zeug genommen und will das nicht mehr.

Na ja, ich kam halt ausm Heulen nicht mehr raus, hab total gezittert, hab gefroren und war einfach nur fix und fertig...

Mein großes Problem ist wie gesagt, dass ich nicht weiß, was ich nun machen soll.... Und es wird ja ne Entscheidung von mir verlangt, aber ich fühl mich da nicht in der Lage zu, weil ich momentan nicht weiß, was richtig und gut für mich ist...

29.11.2012 22:01 • #3




Dr. Reinhard Pichler