Pfeil rechts
2

Hallo zusammen ich habe mich hier angemeldet um helfende worte zu suchen
Ich erzähle euch wie alles begonnen hat dann wie ich mich in jetziger situation fühle wäre echt froh auf ein paar antworten


Also ich bin im gefängniss gewesen war 17 jahre alt knapp 2jahre her bis vor etwa einem jahr vor dem war ich in verschiedenen heimen institutionen etc..
Aver angefangen hat es nach dem gefängniss


Ich konnte nur 5 meter draussen laufen hatte überreizung oder was auch immer musste in mein zimmer und läden runter lassen alles dunkel und schlafen hatte panikattacken und todesangst
Ich bin mittlerweile so weit das ich nucht mehr aus meiner wohnung will manchmal tue ich meiner frau zuliebe nicht blöde und gehe mit einkaufen oder sonstiges aber jedes mal fühle ich mich dabei so schwach und ein bisschen wie schwankend betäubt,heiss, müde, als wäre alles so weit weit weit weg als würde ich es nicht mehr zurück schaffen oder gleich umkippen meine augen werden müde ich fange an nervös zu werden manchmal hyperventiliere ich oder muss mich hinsetzen da ich das gefühl habe hinten aus meinem körper rauszufallen... Dazu kommen noch ängste die ich habe zb.. Dro. in speisen oder auf irgendwelchen türklinken oder ich weiss nicht in läden in den speisen keine ahnuhng wenn ich Canna. rauche wird es manchmal besser.. Ich habe auch angst lorazepam zu nehmen da diese eine atemdepression auslösen könne und ich asthma habe


Mein hauptproblem jedoch ist die angst aus dem haus zu gehen in kleinen dörfern geht es noch oder in der nacht manchmal aber unter vielen leiten oder in zügen oder orte an denen ich nicht sofort meine ruhe haben kann wenn ich will wird es sehr schlimm ich will nicht das das meine beziehung beeinträchtigt sie weiss zwar davon und akzeptiert das aber meine eltern und der rest der leute denken ich bin ein faules schwein das nur rumhocken will dabei will ich doch raus ich habe einfach angst davor umzukippen dieses gefühl der leichtigkeit im kopf diese ängste sie machem mich noch krank

Hätte da jemand erfahrung, erlebnisse,tipps... Sonstiges irgendwass ...bitte

Ich will nicht mehr so leben das ist mittlerweile seit 1 jahr so... Einmal war kurze zeit besserung in sicht dich das ist wieder völlig abgesackt ich sehe nicht ein wieso das nicht vorübergeht bin ich körperlich krank oder psychisch?

Danke im vorraus

02.04.2016 05:19 • 02.04.2016 #1


3 Antworten ↓


Perle
Hallo Habibi,

Du hast eine Angststörung und es ist wichtig, dass Du Dich möglichst bald in ärztliche / therapeutische Behandlung begibst.

Ich konnte damals auch meine Wohnung nicht mehr verlassen und bin dann erstmal auf eine psychosomatische Akutstation eines Krankenhauses gekommen. Danach folgten noch weitere Schritte (wenn Du magst, schaue in mein Profil).

Hast Du einen Hausarzt? Falls ja, dann erzähle ihm von Deinen Ängsten und bitte ihn um Unterstützung bei der Suche nach der richtigen Therapieform (auch was Medikamente anbelangt). Auch Deine Krankenkasse kannst Du anrufen und um Hilfe bei der Suche nach einem Therapeuten bitten, denn diese Suche wird evtl. nicht ganz einfach werden, es gibt meist längere Wartezeiten, bis ein ambulanter Therapieplatz frei wird.

LG, Martina

02.04.2016 09:30 • x 1 #2



Todesangst ausserhalb meiner wohnung

x 3


Carcass
Ich frag mal direkt: Was sagt dein Bewährungshelfer, Resozialisierungsprogramm installiert? Ansonsten wende dich an Selbsthilfegruppe, Ambulant Betreutes Wohnen durch AWO , Caritas etc pp.... Ich vermute dass du Migrant bist, aufgrund deines Nicks, wenn ja, hast du damit zusätzliche Probleme. Dass du Dro. konsumierst scheint den Resozialierungsprozess zu verlangsamen, denn so kommst du nicht auf die Beine. PSychisch haste einen "weg", ganz gerne von Gras und anderen Halluzigenen.

Kleiner Tipp: Schreib nicht hier über Dro.konsum, das macht es hier nicht leicht, grade zum Einstieg

02.04.2016 09:35 • x 1 #3


Danke euch beiden ich war mal in der therapie und verabscheue dies ch habe eine eigene wohnung u d will nicht in betreutes gibt es keine möglichkeit das zu überkommen mit willenskraft oder sontigem?

02.04.2016 18:33 • #4




Dr. Christina Wiesemann