Pfeil rechts

So, seit Neustem plagt mich mal wieder was anderes: Mein linker Arm fühlt sich irgendwie taub an. Kann es aber nicht richtig erklären
Liegt das am Stress?? Oder ists vielleicht doch organisch?? Denke mal wieder an Schlaganfall und Co
Bin grad auch in der Klausurenphase... Weiß solangsam echt nicht mehr weiter... SO macht das Leben absolut keinen Spass mehr

Kennt jemand dieses "Taubheitsgefühl"??

Lieben Gruß Christina

10.07.2012 22:15 • 29.03.2019 #1


28 Antworten ↓


Habe auch hin und wieder Taubheitsgefühle im Arm. Reagierte auch mit Panik und Angst, bin damals fast durchgedreht. Kommt bei mir wohl von Verspannungen (Halswirbelsäule), weil manchmal ein Nerv gereizt bzw. abgeklemmt wird. Wenn du gerade Klausuren schreibt, kann ich mir vorstellen dass dies auf Fehlhaltung am PC und auf den gegenwärtigen Stress zurückzuführen ist. LG Lena

10.07.2012 23:22 • #2



Taubheitsgefühl im Arm und Co

x 3


Danke für die Antwort. Denke auch, dass es sowas in der Art ist. Im ersten Moment ist halt wieder diese Angst da... wie sooooo oft Zudem kann es ein Zug vom Auto fahren mit offenem Fester sein, habe ich mir so gedacht...

Lieben Gruß!

11.07.2012 09:37 • #3


Cico005
Hallo

Ich kenn das auch nur zu gut. Ich hab manchmal sorgar das Gefühl das meine ganze Seite taub ist dabei ist das gar nicht so.

Oh mann ey das ist wirklich extrem wenn dann solche komischen Sachen auftauchen. Vorallem wenn ich dann von Schlaganfällen oder Aneyrismen höre zieht es mir fast die Schuhe aus.
schei. Psyche. Wenn man sowas hört oder liest hat man wenig später die gleichen Symptome

lg luna

11.07.2012 11:34 • #4


Jo, jetzt ist dieses Gefühl im ganzen Körper. Ich hab echt wirklich keine Lust mehr

11.07.2012 14:32 • #5


Cico005
Du könntest es mit dieser Muskelanspannung versuchen. Von den Zehen nach oben. Was meinst dazu?

ganz liebe grüße luna

11.07.2012 20:40 • #6


Hallo

Ich war gestern deswegen erst im Krankenhaus. Hatte auch plötzlich dieses komische Taubheitsgefühl im linken Arm was sich bis zur Hand zog. War das erste Mal seit ich meine Störung habe da war ich natürlich wieder mal stark beunruhigt.
Na ja im Krankenhaus verschwand es dann so langsam wieder und laut EKG und Bluttest war alles in Ordnung.

Jedes Mal bekommt man andere Symptome und ich kann sie oft nicht mehr unterscheiden. Was ist Angst und was könnte ernst sein?
Wie unterscheidet ihr das?

23.02.2015 08:47 • #7


Zitat von buma21:
Hallo

Ich war gestern deswegen erst im Krankenhaus. Hatte auch plötzlich dieses komische Taubheitsgefühl im linken Arm was sich bis zur Hand zog. War das erste Mal seit ich meine Störung habe da war ich natürlich wieder mal stark beunruhigt.
Na ja im Krankenhaus verschwand es dann so langsam wieder und laut EKG und Bluttest war alles in Ordnung.

Jedes Mal bekommt man andere Symptome und ich kann sie oft nicht mehr unterscheiden. Was ist Angst und was könnte ernst sein?
Wie unterscheidet ihr das?

Hallo ich habe momentan auch mal wieder so ein komisches Gefühl im linken Arm hatte das schon mal vor 6 Monaten war auch im kh deswegen war aber nichts.Denke mal es kommt wirklich von der schei. Psyche .LG Lisa

17.10.2016 18:07 • #8


Es verschwand im KH? Sonst hätte es auch ein TOS sein können (thoracic outlet syndrom). Kann durch Verspannungen/Fehlhaltungen kommen oder durch eine zusätzliche Rippe.

17.10.2016 18:51 • #9


Zitat von Freisein:
Es verschwand im KH? Sonst hätte es auch ein TOS sein können (thoracic outlet syndrom). Kann durch Verspannungen/Fehlhaltungen kommen oder durch eine zusätzliche Rippe.

Hi ja nach dem kh aufenthalt war es weg.Aber ich muss sagen das ich trotzdem ab und zu noch Probleme mit Händen hatte z.b greifen.Und nun wieder dieser arm Schmerz wie vor 6 Monaten.

17.10.2016 19:32 • #10


Haben die denn was gemacht im KH, irgendwas manipuliert oder so? Finde ich schon eigenartig, dass es dort verschwand....würde wieder eher für die Psyche sprechen.

17.10.2016 20:57 • #11


Zitat von Freisein:
Haben die denn was gemacht im KH, irgendwas manipuliert oder so? Finde ich schon eigenartig, dass es dort verschwand....würde wieder eher für die Psyche sprechen.

Ich denke auch das es die Psyche ist. Im kh haben die nur einige Tests gemacht ist aber nichts bei rausgekommen.Wie ist das bei dir?

17.10.2016 21:42 • #12


Bei mir ist das taube Gefühl in drei Fingern nun seit, ja fast 2 Jahren, im Dezember werden es 2 Jahre, konstant da. Es geht nie weg, ist immer da, täglich, Tag und Nacht, die ganze Zeit über. Bin jetzt noch in Physio, merke da aber auch kaum Verbesserung. Die Rippe soll gemäss Physiotherapeutin wieder unten sein, mein Brustmuskel und auch meine Gelenkkapsel ist vermutlich noch verkürzt. Wenn sich nicht bald etwas tut, werde ich dort weiter schauen müssen.

17.10.2016 23:04 • #13


Zitat von Freisein:
Bei mir ist das taube Gefühl in drei Fingern nun seit, ja fast 2 Jahren, im Dezember werden es 2 Jahre, konstant da. Es geht nie weg, ist immer da, täglich, Tag und Nacht, die ganze Zeit über. Bin jetzt noch in Physio, merke da aber auch kaum Verbesserung. Die Rippe soll gemäss Physiotherapeutin wieder unten sein, mein Brustmuskel und auch meine Gelenkkapsel ist vermutlich noch verkürzt. Wenn sich nicht bald etwas tut, werde ich dort weiter schauen müssen.

Ich hab schon überlegt mal zum Psychologen zu gehen.Ich hoffe das die Panik bald wieder vorbei ist uns daß blöde Gefühl im Arm verschwindet.

18.10.2016 14:37 • #14


@lischen1993 so ein Zufall.... ich hatte heute gerade ein wunderschönes Erlebnis in der Therapie, wo mir ganz deutlich bewusst wurde, dass der Körper ein Sprachrohr ist, von verdrängten Gefühlen, Erinnerungen, der Seele? Und man ihm schon vertrauen kann, wenn man zuhört. Wir verstehen nur oft seine Sprache nicht. Ich wünschte ich könnte das mit dir teilen. Kann dir eine Therapie nur empfehlen.

18.10.2016 16:07 • #15


Zitat von Freisein:
@lischen1993 so ein Zufall.... ich hatte heute gerade ein wunderschönes Erlebnis in der Therapie, wo mir ganz deutlich bewusst wurde, dass der Körper ein Sprachrohr ist, von verdrängten Gefühlen, Erinnerungen, der Seele? Und man ihm schon vertrauen kann, wenn man zuhört. Wir verstehen nur oft seine Sprache nicht. Ich wünschte ich könnte das mit dir teilen. Kann dir eine Therapie nur empfehlen.

Wenn die Seele krank ist leidet natürlich die Psyche.Man denkt jedes mal es ist was schlimmes z.b Schlaganfall aber ich bin ja auch erst 23 also eher unwahrscheinlich.

18.10.2016 16:57 • #16


Ja, in diesem Alter ziemlich unwahrscheinlich. Ich probier mal zu erzählen was ich in der Therapie erfahren durfte: ich sollte zu einem Thema (Scham) in meinen Körper hineinspüren, wo das Gefühl in meinem Körper sitzt. Es war im Herzbereich und der Hals ging mir zu, Globusgefühl. Dann sollte ich Bilder oder Gedanken die auftauchten, erzählen. Nachdem ich durch die Scham "gegangen" war, merkte ich plötzlich, dass mein Herz sich eigentlich "wund" anfühlt, wie verletzt. Und wenn ich dann mich verurteile, für alle die Dinge, die ich getan oder nicht getan habe, hab ich stechende Schmerzen im Herzbereich gespürt, physisch wahrnehmbar (das habe ich ab und zu so Herzstechen), so als ob jemand mit einem Messer auf mich einstechen würde. Ich hab dann gemerkt, nein, das ist nicht der richtige Umgang. Hab dann versucht mit den Händen mein Herz zu schützen. Der Gedanke dazu: wenn ich mich zeige, so wie ich bin, werde ich verletzt. Den ganzen Prozess kann ich nicht mehr so genau in Worte fassen, am Ende fragte ich das Herz was es will. "Leben", sagte es. Und merkte in diesem, lichten Moment: es ist ganz einfach! Ich brauche nicht kämpfen. Ich kann einfach nur Leben, das ist alles. Schwierig diese Erleichterung zu beschreiben....

So habe ich gelernt, dass das Herzstechen und das Klossgefühl eine Botschaft meines Körpers sind, dessen Sprache ich bis dato nur nicht verstanden habe. Und ich nun lernen kann, die Sprache zu verstehen.

18.10.2016 17:11 • #17


Zitat von Freisein:
Ja, in diesem Alter ziemlich unwahrscheinlich. Ich probier mal zu erzählen was ich in der Therapie erfahren durfte: ich sollte zu einem Thema (Scham) in meinen Körper hineinspüren, wo das Gefühl in meinem Körper sitzt. Es war im Herzbereich und der Hals ging mir zu, Globusgefühl. Dann sollte ich Bilder oder Gedanken die auftauchten, erzählen. Nachdem ich durch die Scham "gegangen" war, merkte ich plötzlich, dass mein Herz sich eigentlich "wund" anfühlt, wie verletzt. Und wenn ich dann mich verurteile, für alle die Dinge, die ich getan oder nicht getan habe, hab ich stechende Schmerzen im Herzbereich gespürt, physisch wahrnehmbar (das habe ich ab und zu so Herzstechen), so als ob jemand mit einem Messer auf mich einstechen würde. Ich hab dann gemerkt, nein, das ist nicht der richtige Umgang. Hab dann versucht mit den Händen mein Herz zu schützen. Der Gedanke dazu: wenn ich mich zeige, so wie ich bin, werde ich verletzt. Den ganzen Prozess kann ich nicht mehr so genau in Worte fassen, am Ende fragte ich das Herz was es will. "Leben", sagte es. Und merkte in diesem, lichten Moment: es ist ganz einfach! Ich brauche nicht kämpfen. Ich kann einfach nur Leben, das ist alles. Schwierig diese Erleichterung zu beschreiben....

So habe ich gelernt, dass das Herzstechen und das Klossgefühl eine Botschaft meines Körpers sind, dessen Sprache ich bis dato nur nicht verstanden habe. Und ich nun lernen kann, die Sprache zu verstehen.
Es ist garnicht so einfach Freunde uns Familie denken immer erst man ist blöd und es ist eh nichts.Mein Freund weiß nichts davon.Meine schlimmste Panikattacke war erst neulich im Urlaub.Ich denke mal auch das mit dem Arm garnichts ist.Ich hatte es auch schon das meine Finger nicht so wollten wie ich will z.b in bestimmten Situationen wollen meine Finger einfach nicht greifen oder verkrampfen ganz komisch.

18.10.2016 19:05 • #18


@lischen1993 ja das ist so, keiner der jemals ähnlich empfunden hat kann das auch nur ansatzweise verstehen. Aber verstehen müssen die es ja nicht, nur akzeptieren und dich nicht als blöd abstempeln. Und wenn sie s trotzdem tun, dann sind sie auch a bisserl blöd. Sind wir ja alle ab und an. Ich kann auch nur mit Menschen wirklich gut darüber reden, die auch schon schlimme Ängste und Panikattacken hatten. Die anderen verstehen es nicht (was ja ein Glück für sie ist).

Kannst du die bestimmten Situationen benennen wo deine Finger verkrampfen und nicht greifen wollen?

18.10.2016 19:40 • #19


Zitat von Freisein:
@lischen1993 ja das ist so, keiner der jemals ähnlich empfunden hat kann das auch nur ansatzweise verstehen. Aber verstehen müssen die es ja nicht, nur akzeptieren und dich nicht als blöd abstempeln. Und wenn sie s trotzdem tun, dann sind sie auch a bisserl blöd. Sind wir ja alle ab und an. Ich kann auch nur mit Menschen wirklich gut darüber reden, die auch schon schlimme Ängste und Panikattacken hatten. Die anderen verstehen es nicht (was ja ein Glück für sie ist).

Kannst du die bestimmten Situationen benennen wo deine Finger verkrampfen und nicht greifen wollen?
Das sind z.b Situationen wenn ich z.b irgendwo bin zum Beispiel im Restaurant mit mehreren Leuten bin und Panik aufkommt.Ich steigere mich dann da rein ich könnte ja gerade umfallen oder einen Anfall haben.

18.10.2016 20:30 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler