Pfeil rechts
11

Bibby
Hallo ihr lieben ,
Ich versteh es immernoch nicht alles was mit mir passiert .ich habe die Nacht echt mal gut geschlafen .
Und heute morgen hatte ich wieder nen Druck im Kopf was mich wieder total aus der Bahn geworfen hat natürlich .
Den Druck hatte ich vor Wochen gehabt und dann hab ich manchmal das Gefühl das der Kopf vibriert . Dann muss ich den Kopf bewegen und dann gehts wieder .
Hatte das jetzt Wochen nicht gehabt und heute dann wieder
Nun ja hab mich dann abgelenkt mit Haushalt und Erledigungen .
Als ich mich dann irgendwann mal auf die Couch hinlegte in tv zu schauen kam wieder diese Angst .
Und die ist wieder den ganzen Mittag da .
Während der Autofahrt wurde es mir schlecht und musste kurz rechts ran fahren .
Ich versteh es nicht wieso ich an manchen Tagen fast nix habe und dann wieder an anderen Tagen so schlimm
Kaum hab ich körperlich was bekomm ich Angst und kurz drauf ja dann fast immer diese Attacken
Seit gestern tut mir innen in der Hand beim lenken die Knochen weh warum auch immer dann kurze Zeit danach tut mir es Hand Gelenk weh . Hört dann aber ne Stunde später wieder auf weh zu tun und kommt dann im Laufe des Tages wieder .
Solangsam gehts mir an die Substanz .
Ich hab erst nächste Woche Donnerstag einen Termin bei meinem Psychologen .
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll .

29.03.2017 17:08 • 30.03.2017 x 1 #1


28 Antworten ↓


Hallo Bibby,

Ich umarme dich erstmal viellecht solltest du das mit dir einfach auch mal tun ,einfach umarmen . Du bist bestimmt seelisch krank dahilft erstmal eine Umarmung von dir. Ich finde es gut das du nächste Woche einen Termin hast dann wirst du bestimmt aufgeklärt und kannst dann weiter machen. Ich kenne das die Hilflosigkeit wenn die Ängste kommen vondaher schmerzt einfach alle Muskeln,wegen der Anspannungen. Wenn du zur Ruhe kommst und die Angst kommt, versuche sie kommen zulassen sie tut dir nichts sie will dir sagen das du ein wertvoller Mensch bist. Höre hin

29.03.2017 17:14 • #2



Tägliche Angst und ungutes Gefühl

x 3


Bibby
Ja nur das Problem ist ich denke immernoch das ich irgend eine Krankheit habe organisch oder irgendwas anderes daher kann ich die Angst nicht so kommen lassen .
Ich müsste noch im April zum Neurologen und dann hätte ich alle Ärzte durch die mir sagen ich sei körperlich in Ordnung
Hab auch vor dem Termin beim Neurologen extreme Angst .
Hab Angst das was schlimmes bei den eeg und den anderen Messungen raus kommt .
Ich hab einen Sohn von 6 Jahren und der brauch mich doch noch .
Ich bin heute wieder echt fix und fertig .
Und mir fällt es so schwer mal was positives irgendwie zu sehen .
Ich weiß nicht was vor 5 Wochen passiert ist aber ich war ja vor 5 Wochen so krank das ich kaum aufstehen konnte. Hatte einen Druck im Kopf der war nicht mehr normal .
Hab meine Beine nicht mehr gepackt weil ich so schlapp war
Und aufeinmal fing das mit der Angst und der Panik ab
Und heute als der Druck im Kopf wieder da war da hab ich nur noch nachgedacht und das hat mich wieder so fertig gemacht

29.03.2017 17:20 • #3


Nehme die Symptome doch erstmal alle so hin wie sie sind , jemehr du dagegen ankämpfst umso stärker werden sie . Gönne für Dich etwas Gutes , egal was es ist, tue dir etwas gUTES

29.03.2017 17:27 • x 2 #4


Bibby
Wenn das so einfach wäre .
Ich merke sie ja ständig und reagiere ich nicht drauf denke ich trotzdem drüber nach im Unterbewusstsein
Bekomm es einfach nicht aus dem Kopf
Kennst du das ?
Wie gehst du denn mit den Ängsten oder Panik um ?
Hast du auch eine Therapie gemacht?

29.03.2017 19:01 • #5


Laura9501
Hallo , mir geht's auch immer noch genau so..
Heute ist ein Tag an dem es mir gut ging, die andern Tage hatte ich immer wieder Angst es könnte was sein. Gerade wenn ich körperlich etwas wahrnehme was ich sonst nicht hatte. War auch wieder beim Arzt der nimmt mir am Montag nochmal Blut ab.. für einen Moment glaube ich immer es ist nichts körperliches Bzw Organisches, bis ich dann wieder was spüre dann denke ich , das muss doch was organisches sein das kann nicht psychisch sein.. aber ich glaube das ist der Teufelskreis.. freue mich Shin auf den Psychologen Termin nächste Woche.. zum Neurologe geh ich im Mai.

29.03.2017 19:19 • x 1 #6


Bibby
Zitat von Laura9501:
Hallo , mir geht's auch immer noch genau so..
Heute ist ein Tag an dem es mir gut ging, die andern Tage hatte ich immer wieder Angst es könnte was sein. Gerade wenn ich körperlich etwas wahrnehme was ich sonst nicht hatte. War auch wieder beim Arzt der nimmt mir am Montag nochmal Blut ab.. für einen Moment glaube ich immer es ist nichts körperliches Bzw Organisches, bis ich dann wieder was spüre dann denke ich , das muss doch was organisches sein das kann nicht psychisch sein.. aber ich glaube das ist der Teufelskreis.. freue mich Shin auf den Psychologen Termin nächste Woche.. zum Neurologe geh ich im Mai.


Dann bist du fast genau so weit wie ich
Ich geh nächste Woche bei die Psychologin und am 10.04 zum Neurologen .
Ja mir gehts auch so . Ich denke ständig das kann doch net von der Psyche sein .
Weil man es net verstehen kann ehrlich gesagt
Vielleicht lachen wir in 1 Jahr drüber weil wir uns unnötig verrückt gemacht haben oder aber wir sind immernoch an dem Stand wie jetzt wobei ich so nicht mehr weiter machen möchte .
Das Gefühl ist so komisch und unangenehm .
Ich will wieder den Tag genießen können wie vorher auch
Und so ist das bei mir zumindest nicht möglich .
Das schlafen ist auch ne Katastrophe zur Zeit . Bis ich mal einschlafe ist echt schön krass .

29.03.2017 19:27 • x 1 #7


Laura9501
Nein ich möchte so auch nicht weiter machen , das zieht einen soo runter das tut mir schon leid für mein Freund & meine Tochter.. möchte wieder normal aufstehen & den Tag meistern ohne immer Angst zu haben oder drüber nachzudenken was ich für ne Krankheit habe.. ich hoffe doch wir können bald darüber lachen , das wäre ja super!

29.03.2017 19:35 • #8


Hallo Bibby,

wegen dem Kopfdruck hilft es mir, wenn ich täglich Magnesium einnehme. Hast Du das schon einmal probiert?

29.03.2017 19:37 • #9


Bibby
Zitat von Süssmaul:
Hallo Bibby,

wegen dem Kopfdruck hilft es mir, wenn ich täglich Magnesium einnehme. Hast Du das schon einmal probiert?


Hallöchen
Nein noch nicht probiert .
Aber wie kann Magnesium dagegen helfen ?
Meinste es wäre ein Mangel ?

29.03.2017 20:08 • #10


Zitat von Bibby:

Hallöchen
Nein noch nicht probiert .
Aber wie kann Magnesium dagegen helfen ?
Meinste es wäre ein Mangel ?



Hallo Bibby,

nein, kein Mangel, aber Magnesium hilft Muskelverspannungen zu lösen. Mir geht es damit auf jeden Fall besser. Der Kopfdruck ist fast weg und das ist eine enorme Erleichterung, ich nehme nur 200mg Magnesium täglich.

Versuch es mal

29.03.2017 20:10 • #11


Bibby
Zitat von Süssmaul:


Hallo Bibby,

nein, kein Mangel, aber Magnesium hilft Muskelverspannungen zu lösen. Mir geht es damit auf jeden Fall besser. Der Kopfdruck ist fast weg und das ist eine enorme Erleichterung, ich nehme nur 200mg Magnesium täglich.

Versuch es mal


Ok das werde ich sofort mal tun .
Danke für die Info und die Hilfe
Freu mich immer über tips .

29.03.2017 20:15 • x 1 #12


Laura9501
Nehme auch Magnesium, hilft aber leider nicht so viel

29.03.2017 20:18 • x 1 #13


Bibby
Zitat von Laura9501:
Nehme auch Magnesium, hilft aber leider nicht so viel


Ich hab mir jetzt mal eine Tablette ins Wasser geworfen .
Bin mal gespannt ob es was bringt
Dann werde ich jeden Tag mal eine nehmen .
Bin auch total verspannt und gestern erneut eingerenkt worden .binnen 3 Wochen 3 mal eingerenkt
Es ist nervig

29.03.2017 20:22 • #14


ChaosPrincess
Ich habe vor kurzem das selbe durch gemacht nur mit atemnot und Herz schmerzen so dass ich in einer Nacht 3 Panik attacken hatte ich fühlte mich auch so unwirklich so als wäre ich nicht da... Ich lag 3.Wochen total flach ich wollte mich nicht mehr bewegen ich wollte nicht reden gar nix mein freund musste alles erledigen nach seinem nachtdienst musste er sich noch 3 Stunden wach halten um meinen Sohn in die kiga zu bringen und einkaufen zu gehen... Ich war fast jeden tag beim Arzt und das bei 3 verschiedenen der erste sagte direkt Stress und Psyche da ich Borderline habe war das nicht so abwegig... Ich konnte es dennoch nicht glauben das es alles psychisch war. Einen Tag danach kam mein Bruder mit Herz und brust schmerzen nachts ins kh Diagnose rippenfell Entzündung ich bin zuhause durch gesteht wurde panisch weil ich dachte ich habe das auch durch die selben sypthome bin dann zu einem internist der mich komplett durch gecheckt hat Niere Lunge EKG etc nix zu finden.. Einen Tag danach bin ich in das selbe Krankenhaus wie mein Bruder es war samsag und sie hatten ärztlichen notdienst wurde wegen meiner atemnot mehrfach geröntgt wurde nix gefunden sie sagten auch ist psychisch ich solle meine Angst zu lassen und nach vorne schauen ich soll aufstehen nicht im Bett bleiben ich bräuchte mich über die zittrigen knie nicht wundern wenn ich so wenig Bewegung hatte... Ich habe mich mit dem Gedanken abgefunden das alles organisch in Ordnung ist.. Ich fing an was zu ändern trotz Appetit losigkeit habe ich gegessen und mich gefreut wenn ich ein paar Gramm zu genommen hatte... Sobald ich aber angefangen habe über die sypthome nachzudenken dachte ich mir immer oh gott jetzt mach dich nicht lächerlich du bist selber schuld hör auf daran zu denken und es wurde immer besser.. Was ich damit sagen will ist die meiste Sachen sind kopfsachen versucht euch gutes zu tun klar geht es mir noch nicht besser ich muss jetzt antidepresiva nehmen trau mich noch niChr aber das ist eine andere Baustelle versucht euch abzulenken macht Achtsamkeits Übungen lernt Euern Körper kennen ich habe inzwischen begriffen das eine panik Attacke nicht tödlich ist sondern eher gut

29.03.2017 20:36 • x 1 #15


Bibby
Ja mir ging es auch so mit dem flach liegen .
Mein Freund müsste auch alles machen . Vor der Arbeit Kids fertig machen , Kinder abholen wieder , kochen Haushalt usw usw usw
Ich hatte so ein schlechtes Gewissen .
Seit einer Woche Helf ich ein wenig wo ich kann .
Man hat halt so schlechtes Gewissen gegen Ober den Kindern und meinem Freund weil man einfach sich so hängen lässt .
Aber sobald ich mich aufrapple geht es einen Tag gut und den nächsten Tag wieder ein abwärts .
Aber das was du geschrieben hast war auf den Punkt wohl getroffen .
Nimmst du schon Tabletten ein ?
Wie verträgst du sie ?

29.03.2017 20:59 • #16


ChaosPrincess
Ja genau so fühle ich mich auch versuche auch zu helfen wo es geht jetzt ist mein Freund sogar 2.Wochen auf Seminar und nicht zuhause heute ist die 2.Woche ich soll sertralin nehmen traue mich aber nicht wegen den Nebenwirkungen könnte mir dafür selber in den Ar. beißen ich will ja was ändern aber vor Angst kann ich nicht

29.03.2017 21:02 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Bibby
Zitat von ChaosPrincess:
Ja genau so fühle ich mich auch versuche auch zu helfen wo es geht jetzt ist mein Freund sogar 2.Wochen auf Seminar und nicht zuhause heute ist die 2.Woche ich soll sertralin nehmen traue mich aber nicht wegen den Nebenwirkungen könnte mir dafür selber in den Ar... beißen ich will ja was ändern aber vor Angst kann ich nicht


Ich bekomme nächste Woche meine verschrieben und ich werde sie einnehmen weil ich so nicht mehr weiter leben möchte
Wenn ich sie nicht Vertage setz ich sie ab und sie soll mir dann neue geben .
Nur so geht es nicht mehr weiter . Solange die Therapie noch nicht anschlägt denke ich sind sie Hilfsgesuch um ein normales Leben mal bis dahin zu führen

29.03.2017 21:12 • x 1 #18


Würde deine Schilddrüse untersucht . Ich hatte die gleichen Symptome... und bei mir würde nachher Hashimoto diagnostiziert. Das kann einen das Leben zur Hölle machen googel das mal.
Magnesium sollte man übrigens drauf achten, dass man das citrat nimmt. Nicht das OXID. Der Körper kann es wesentlich besser verwerten. Ich nehme sogar 600 -800 am Tag.

29.03.2017 22:36 • #19


Bibby
Ja die wurde letzte Woche beim Radiologen untersucht .
Also Lauf ultraschal war nix auffällig .
Ich warte allerdings noch auf die Blutwerte .
Wobei mein Hausarzt denkt nicht dann das da was sei .

30.03.2017 05:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann