Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, weil ich mir ein paar Hinweise oder ein paar Tipps bzgl. Panik und Angst erhoffe - weil ich es mir selbst nicht so recht erklären kann.

Ich möchte meinen Hintergrund recht kurz fassen: Seit meine Nichte vor knapp 4 Wochen geboren wurde, leide ich ab und an unter einer undefinierten Angst. Wenn ich mir aber Seiten zu Panikattacken, Angststörungen, generalisierter Angst etc. durchlese, dann finde ich mich in keiner der Beschreibungen wieder.
Meine Angst äußert sich so, dass sich innerhalb einer Sekunde mein Zustand von fröhlich zu ängstlich verändert. Gestern beispielsweise reichte der Gedanke: "Mensch, du fühlst dich jetzt seit einer Woche wieder richtig gut - vllt. nehmen jetzt die ängstlichen Zustände wieder ab" um innerhalb einer Millisekunde ein beklemmendes Gefühl in meiner Brustgegend auszulösen. Mehr passiert dann eigentlich nicht. Keine Panik, keine Atemnot, keine Schweißausbrüche - einfach nur ein komisches, vllt. besorgtes Gefühl. Dieses akute beklemmende Gefühl hält vllt. eine Minute an - maximal.
Aber das ungute Gefühl bleibt natürlich länger. Nach dem Motto "Oh, was war das denn jetzt?"
Ich denke dann nach, wieso das alles passiert, wo das her kommt, wovor ich eigentlich Angst habe und ich kann es einfach nicht greifen. Ich habe eigentlich keine Angst.

Mir ist so etwas bisher nie vorgekommen. Ich habe eine tolle 7 jährige Beziehung, ein gutes Verhältnis zur Familie, einen tollen Freundeskreis, gehe viel aus, habe viele Hobbies. Im neuen Jahr wechsele ich meinen Job - alles Dinge die ich mir in der Vergangenheit erarbeitet habe und über die ich mich tagtäglich freue.

In meinen Verstand geht einfach nicht rein, wieso ich ab und zu so ein Angstgefühl habe (ohne konkreten Auslöser oder ohne konkrete Angst vor etwas). Ach, die "Angst" kommt eig. nur, wenn ich alleine bin. Wenn ich arbeite, mit meinem Freund zusammen bin, oder generell etwas unternehme - sei es nur Putzen - habe ich das nicht.

Da mich dieser Zustand natürlich total stört, habe ich einen Termin bei einer Psychologin gemacht (nächste Woche) und gehe parallel zur Klopf-Therapie, weil mir das eine Freundin wärmsten empfehlen konnte.
Aber vielleicht habt ihr ja Ideen, was in mir diese Zustände auslöst oder Erfahrungsberichte.

Viele Grüße und vielen Dank für eure Antworten

25.11.2019 13:57 • 25.11.2019 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Möchtest du auch Kinder? Liegt hier eine Sehnsucht, die du dir bisher nicht eingestanden hast?

25.11.2019 14:02 • x 1 #2



Symptome passen nicht auf eine Panikstörung

x 3


Hi,

also in der Tat habe ich viel über Kinder nachgedacht. Vor allem, weil in unserem Umfeld in den letzten Jahren viele Kinder geboren wurden. Wir sind halt gerade alle in diesem Alter

Ich selber kann mir das für mich aber aktuell nicht vorstellen. Ich habe einen Partner, mir dem ich sofort Kinder bekommen könnte. Aber wir beide sehen den Zeitpunkt jetzt als unpassend.

Natürlich könnte das unbewusst ein Thema sein.

Aber kann man davon wirklich "undefinierbare" Angst bzw. solche Angstzustände bekommen?
Sehnsucht ist ja ein Thema, was jeder kennt. Aber ich finde die Reaktion meiner Seele da schon etwas übertrieben

25.11.2019 14:07 • #3


Icefalki
Siehst du, dann haben wir es schon. Und ganz klar, natürlich kann das deine Seele mit dir machen. Die ist nämlich schlauer und "zeigt" einem, dass irgendwas gerade in Schieflage ist. Deshalb dieses ungute Gefühl in dir drin.

Setzt dich ganz bewusst mit diesem Thema auseinander, OHNE jetzt eine Lösung zu finden. Einfach mal alles durchdenken, deinen Gefühlen "lauschen". Gedanken sind frei, lasse sie aber ehrlich zu. Alle!

Wirst sehen, wenn man sich Problematiken annimmt, egal, zu welcher Lösung man kommt, gehen diese Gefühle wieder weg, da eine bewusste Entscheidung getroffen wurde.

Zitat von Icefalki:
Aber wir beide sehen den Zeitpunkt jetzt als unpassend.

Hier hat euer Verstand gesprochen, also, lass mal deine Gefühle sprechen.

25.11.2019 14:18 • #4


leica46
Wenn das was Du fühlst, Dir noch nicht ganz zu den Beschreibungen von Panik oder Angst passt, kannst Du Deine Suche im Forum auch mal auf den Topos oder das Suchwort "Stimmungsschwankungen" erweitern.
LG

25.11.2019 14:47 • #5





Dr. Christina Wiesemann