Pfeil rechts
15

Guten Morgen
Ich war eben im Park mit meinen Kindern.
Vorab muss ich sagen dass ich extreme Angst vor HiV habe und immer schon den Boden nach spritzen / Pflastern kontrolliere. Heute lag dort sogar ein Pflaster und meine Tochter ist auch noch drauf getreten. Damit kam ich allerdings gut klar bis ich eine Einstichstelle am Handgelenk bemerkte. Ein roter Punkt. Zuerst dachte ich, vielleicht liegt es am Antibiotikum das ich aktuell nehme. Aber man sieht eine richtige Einstichstelle. Ich denke normalerweise würde man von einem Insektenstich ausgehen. allerdings habe ich dort kein Insekt bemerkt. Ich allerdings habe nun panische Angst dass mich jemand absichtlich mit einer Spritze verletzt haben könnte.
Ich weiß dass hätte ich merken müssen. dennoch muss ich nun die ganze Zeit darüber nachdenken und habe extreme Angst! Ich weiß nicht was ich tun soll.

Ich muss dazu sagen dass ich mich oft garnicht mehr raus traue und nun wirklich stolz war dass ich es gewagt habe.. und nun bereue ich es schon...

12.08.2020 08:58 • 12.08.2020 #1


8 Antworten ↓


Calima
Die Idee ist völliger Quatsch. Kein Mensch macht so was. Dass dein Denken sich auf eine Schlagzeile fokussiert, die du irgendwann mal gelesen hast, macht die Sache nicht realistischer.

Du müsstest ja an völliger geistiger Umnachtung leiden, wenn du eine solche Attacke nicht mitgekriegt hättest.

12.08.2020 09:05 • x 4 #2



Stichwunde - Panik - Angst vor HiV

x 3


Zitat von Calima:
Die Idee ist völliger Quatsch. Kein Mensch macht so was. Dass dein Denken sich auf eine Schlagzeile fokussiert, die du irgendwann mal gelesen hast, macht die Sache nicht realistischer.Du müsstest ja an völliger geistiger Umnachtung leiden, wenn du eine solche Attacke nicht mitgekriegt hättest.



Ja das denke ich eigentlich auch. Allerdings hätte ich ein Insekt doch ebenso mitkriegen müssen

12.08.2020 09:08 • #3


Calima
Du wunderst dich, dass du eine Mücke nicht mitkriegst, hältst es aber für möglich, einen Angriff nicht mitbekommen zu haben?

Überleg dir das mal.

12.08.2020 09:10 • x 3 #4


Zitat von Calima:
Du wunderst dich, dass du eine Mücke nicht mitkriegst, hältst es aber für möglich, einen Angriff nicht mitbekommen zu haben?Überleg dir das mal.


Ich weiß was du meinst. Es ist völliger Quatsch. Leider kommt diese Vernunft nur halbherzig in meinem Kopf an. Vorallem wenn die Panik überhand nimmt..

12.08.2020 09:13 • #5


Lottaluft
Das ist absolut utopisch
Ich kriege keine Mückenstiche mit weil das meistens nachts passiert also ist am nächsten Tag der Stich da und fertig
Wer sollte dich denn bitte mit einer Spritze attackieren ?
Und wie solltest du das nicht mitbekommen ?

12.08.2020 09:14 • #6


Zitat von Lottaluft:
Das ist absolut utopisch Ich kriege keine Mückenstiche mit weil das meistens nachts passiert also ist am nächsten Tag der Stich da und fertig Wer sollte dich denn bitte mit einer Spritze attackieren ?Und wie solltest du das nicht mitbekommen ?


Ich weiß es auch nicht. Der Stich war allerdings vorher definitiv nicht da. Direkt am Handgelenk. Das hätte ich gesehen. Er sieht halt nicht aus wie ein typischer Mückenstich. Eher wie ein Flohstich.. aber das ist auch unlogisch

12.08.2020 09:22 • #7


Lottaluft
Zitat von Magic_farytale:
Ich weiß es auch nicht. Der Stich war allerdings vorher definitiv nicht da. Direkt am Handgelenk. Das hätte ich gesehen. Er sieht halt nicht aus wie ein typischer Mückenstich. Eher wie ein Flohstich.. aber das ist auch unlogisch



Das unlogischste ist dein Gedanke mit der Spritze

12.08.2020 09:24 • x 6 #8


Uuuaaah, das mit der Spritze ist total an den Haaren herbeigezogen. Es wird ein Mückenstich sein. Die Viecher sind auch nachts aktiv wenn du schläfst. Versuch dich locker zu machen und schlage dir das mit der Spritze aus dem Kopf.

12.08.2020 09:33 • x 2 #9





Dr. Christina Wiesemann