Pfeil rechts
2

So....jetzt habe ich die Zeit fast überstanden, bis mein Mann zu Hause ist...es klappte sogar besser als ich es erhofft habe....allerdings muss ich dazu sagen, dass ich fast die ganze Zeit auf der Couch verbracht habe. Beseelt von der Tatsache, dass es so,gut funktioniert hatte, wollte ich noch ein wenig im Haushalt machen. Sofort stellte sich ein erhöhter Puls ein, Brustenge USW...dann kam auch wieder die Angst!
Kennt ihr das auch, dass die kleinsten Dinge euch überanstrengen und dann Panik auslösen?
Ich würde mich über Antworten freuen...
Viele Grüße
Bine

06.11.2013 14:30 • 06.11.2013 #1


9 Antworten ↓


Hey ich hab 4 Jahre lang Ausdauer Sport gemacht war Top Fit und heute bei der minimalsten belastung bin ich auch überanstrengt gehört wohl zu unsere Krankheit dazu

06.11.2013 14:55 • x 1 #2



Sofort überanstrengt ?

x 3


Ja das kenne ich. Ich habe das täglich. Symptome über Symptome. Und wenn ich körperlich arbeite, wird es schlimmer.

06.11.2013 15:07 • x 1 #3


Ja, ist schon blöd! Lass dir einfach auch was Zeit. Immer einen Schritt nach dem anderen!

06.11.2013 16:21 • #4


Das ist so ein blöder Kreislauf dieser Krankheit,
hatte ich auch immer,
aber ich hab mich davon nicht klein kriegen lassen,denn wenn man
nur noch rumliegt,verschlechtert sich das permanent.
Klar hab ich auch meine Ruhephasen gebraucht,aber ich habe bemerkt,dass
sich diese sogenannte Überanstrengung ganz schnell wieder
gibt,wenn man sich ausdauernd bewegt.

06.11.2013 16:26 • #5


Ich bin auch bei jeder Kleinigkeit überanstrengt. Ich erkläre mir das so, dass die Energie des Körpers ja schon für die Angst und Panik und die (zum Teil auch unbewusste) ständige Anspannung aufgebraucht wird. Wenn man dann noch Sachen macht, die den Körper forden, dann ist dafür kaum noch Energie da.

Seitdem ich meine Angst etwas im Griff habe, bin ich auch nicht mehr ganz so schnell erschöpft, jedoch bin ich noch weit davon entfernt belastbar zu sein. 4 Stunden in der Uni und den restlichen Tag verbringe ich müde, schlapp und mit Kopfschmerzen auf dem Sofa. Mein Körper gewöhnt sich erst sehr langsam wieder daran. Kommt wohl auch vom monatelangen Schonverhalten.

Mein Therapeut rät mir ganz dringend zu Sport. Aber wann soll ich den machen, wenn ich nach jeder kleinsten Aktivität erstmal platt auf dem Sofa liege?! Naja werde jetzt langsam damit anfangen, wenn ich mich an den regelmäßige Belastung im Alltag gewöhnt habe.

LG

06.11.2013 16:31 • #6


Peppermint
Da muss man trainieren.....wenn der Körper längere zeit in schonhaltung verbringt....ist doch klar das bei der kleinsten aktivitãt der Puls und die Atmung rast...
Aber von alleine wird's nicht besser....jeden Tag einfach ein bisschen mehr trainieren dann wird's schnell wieder gut...

06.11.2013 16:58 • #7


ich hab das auch; schlimmer ist allerdings, dass ich mich durch jede kleinigkeit total überfordert fühle. situationen, über die ich früher gelacht hätte. in meinem job z.b., bin handwerklich tätig (nicht wirklich anstrengend); vor ein paar jahren konnte ich 5 sachen am tag erledigen, heute schaffe ich höchstens 3. streß wird dadurch nicht weniger, es läuft viel auf.

06.11.2013 19:00 • #8


Ach ihr Lieben, ihr sprecht mir schon wieder so aus der Seele... Mir ging es mal 3 Tage etwas besser, nachdem es mir 3 Wochen richtig schlecht ging. U.a. ging es mir besser weil ich jeden 2. Tag ein bisschen Sport gemacht habe. (Und wenn es nur strammes Spazieren gehen ist) Dazu hat mir mein Therapeut geraten und im April habe ich gemerkt dass mir das gut tut, habe es dann aber einschlafen lassen. Ich habe mich auch am Samstag im Fitnessstudio angemeldet.

Tja und dann stehe ich heute auf dem Crosstrainer und wunder mich warum mein Puls über 150 ist obwohl die Stärke relativ niedrig war und bekomme direkt wieder schlechte Gedanken und einen Anflug von Panik

06.11.2013 21:08 • #9


ml32, kann ich verstehen. mach mich dann auch bekloppt, wenn der puls durch anstrengung hochgeht. ist ja gewollt und normal, aber man kommt da schwer gegen an. man soll ja auf dem weg lernen seinem körper wieder zu vertrauen; ich fahr meine anstrengungen auch langsam runter, wenn ich über 130 komm. ist falsch, aber....

06.11.2013 21:14 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler