Pfeil rechts
4

Hallo. Ich hatte sie bestimmt 2-3 jahre nicht. Aber in der letzten zeit sind sie wieder häufiger da. Ich fühle mich wie ein Monster. Hat hier jemand das gleiche Problem ?
Ich kann kaum Nachrichten gucken. Ich hab immer Angst dass ich auch so durch drehen konnte wie manche Leute die man dort so sieht.
Sind diese Gedanken gefährlich ?

20.08.2012 07:18 • 09.02.2021 #1


36 Antworten ↓


Hallo Juliachen

Zwangsgedanken sind sehr unangenehm, aber nicht gefährlich! Du brauchst keine Angst haben!

LG

20.08.2012 08:12 • #2



Sind zwangsgedanken heilbar ?

x 3


Sie sind nicht gefährlich ?! Das hört sich gut an.
Ich fühle mich so "daneben" wenn ich sie habe.
Als Ware ich garnicht richtig da. Das macht mir dann auch noch Angst.
Ich denke dann ich Krieg ne Psychose oder sonst was. Das ist also normal ? Dieses Gefühl was ich habe ?

20.08.2012 08:16 • #3


Sie sind wirklich nicht gefährlich! Und eine Psychose bekommst du auch nicht dadurch!

Das du dich so daneben fühlst könnte daran liegen, dass du dann zusätzlich derealisierung/depersonalisierung hast.

Ich weiß selber wie unangenehm das ist.Aber du schaffst das!

20.08.2012 08:23 • #4


Hast du selbst auch zwangsgedanken ?
Danke das beruhigt mich total. Es nervt so

20.08.2012 08:58 • #5


Ich kenne sowohl Zwangsgedanken,als auch Zwangshandlungen.

Ich hatte mit den Zwangsgedanken auch Phasen, wo ich mir nicht vorstellen konnte,dass das nicht gefährlich werden kann.Es ist aber wirklich so

20.08.2012 10:10 • #6


Man sieht sich wie ein Monster. War da bei dir auch so ?
Mich beruhigt mich ja schonmal dass du sagst dass es nicht gefährlich ist

20.08.2012 10:47 • #7


Bei mir war es so,dass ich angst hatte mir selbst etwas anzutun.Also, ohne das ich es will,aus dem Fenster zu springen oder so.

20.08.2012 10:58 • #8


Ja das kenn ich auch. Wie geht man damit um ? Ignorieren ? Was macht man ?

20.08.2012 13:50 • #9


Ja durch ignorieren,akzeptieren und teilweise durch Konfrontation. Wenn du z.b. angst hast dich mit einem Messer zu verletzen, nimm eins in die Hand und du wirst merken du hast die Kontrolle und wirst dir nichts tun

20.08.2012 19:46 • #10


Ok. Das werde Ixh versuchen. Genau das fällt mit sehr schwer. Die Angst wird in dem Moment noch stärker. Hast du es geschafft ?

20.08.2012 20:17 • #11


Huhu...
Ich hatte auch ne Zeit lang ganz intensive Zwangsgedanken. Unter anderem auch, dass ich mir was antue oder meinem Sohn. War ne absolut schlimme Zeit. Hab mir nen Messer genommen und wirklich zu dem Messer gesagt:"Nein, du bist zum z.B. Tomaten schneiden da"
Hört sich doof an, aber es hat echt geholfen... Ich habe gaaaanz selten noch nen ZG und dann denk ich mir nur hey, da is ja mal wieder einer und schon isser wieder weg

Lieben Gruß und Kopf hoch Christina

20.08.2012 20:30 • #12


Icheben : diese Gedanken habe ich auch. Und mein Therapeut hat mir heute Angst gemacht. Ich habe ihm erzählt dass ich in der Bild die Geschichte mit der Frau die ihre Kinder erwürgt hat gelesen hab. Seit dem geht's mir schlechter. Er meinte dass es ja sein kann dass sie die gleichen Probleme hatte wie ich
In einem anderen Satz sagte er dann wieder dass ich mir keine sorgen machen muss.

Ich versuche im Moment die Gedanken zu akzeptieren.

20.08.2012 21:21 • #13


Hallo,

wie ihr, leide ich auch unter aggressiven ZG.
Bin auch in Therapie bei einem Therapeuten der spezialisiert ist auf Zwänge.

@Juliachen
wie kann dein Therapeut so eine Aussage machen?!
Hat er das irgendwie begründet?
Nur wer solche Gedanken wie wir kennt, kann verstehen wie so eine Aussage erschrecken kann!

21.08.2012 07:48 • #14


Ixh habe keine Ahnung. Er macht das öfter. Das hat mich echt erschrocken.
Kennt ihr das Gefühl wenn man sich so weinerlich fühlt ? Man hat das Gefühl es bedruckt einen was und man hat irgendwie Angst davor ? Das habe ich zur zeit. Wasiist das ?

21.08.2012 12:11 • #15


Hallo,

ich kenne das Gefühl auch.
Man hat immer so komische Gedanken und fühlt sich, wie wenn man nicht wirklich anwesend ist.

21.08.2012 12:15 • #16


Ja genau. Und man denkt dass man gleich einfach anfängt zu weinen. Gehört das zu den Angststörungen dazu ? Hat das jeder mal ?

21.08.2012 13:10 • #17


Ja das kenne ich auch!man denkt, dass man jeden Moment hemmungslos anfängt zu weinen und d ohne ersichtlichen Grund.

Mach dir über die aussage deines Therapeuten nicht solche Gedanke. Meine hat sich auch schon so ein paar klöpse gebracht!

21.08.2012 13:27 • #18


naja ob das zu den Angststörungen gehört weiß ich ehrlich gesagt nicht aber ich gehen mal davon aus
Bei mir war es immer so, das ich das Gefühl hatte, das mich die Panikattacken in "ein Loch" rein ziehen, da man ständig und immer diese Gedanken hat und einfach nicht mehr man selbst ist. Das macht einen ja auch schon ziemlich fertig. Ich hatte zum beispiel auch manchmal das Gefühl, das mir sachen die ich eig. immer gerne gemacht hab kein Spaß mehr machen und mir im prinzip alles egal war.
Ich hab mal gelsesen, das Panikattacken auf ein "Traumatisches" Erlebnis zurück zu führen sind ( hier gibt es auch ein Beitrag darüber).
Also ich kann dir nur raten zu einem Psychologen zu gehen und dem einfach mal dein herz auszuschütten den reden hilft ja bekanntlich schon ziemlich viel.
Ich hoffe zumindest das es bei mir hilft, die Panikattacken bin ich aufjedenfall schon los und ich hoffe den rest schaffe ich auf diesem wege und ich denke das du das auch schaffst.

Im Prinzip muss man da sowieso durch bringt ja alles nichst also mach das beste draus und wenn du willst kannst mir auch gerne PN schreiben dann können wir uns ein bisschen ausstauschen wie wir es den so vorran geht.

also Kopf hoch des wird schon wieder

21.08.2012 13:41 • #19


Danke für die lieben Antworten. Ich schreibe dir heute Abend mal in Ruhe eine PN. Panikattacken hab ich in Moment auch nicht mehr. Aber dafür dieses Gefühl und zwangsgedanken.

21.08.2012 14:00 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler