Pfeil rechts
1

Guten Abend Leute,

ich lese hier schon seit mehreren Monaten still und heimlich mit und habe mich auch vor kurzem mal registriert.
Ich selbst leide selbst seit dem Februar 2011 an teilweise heftigen Panikattacken und Depressionen.. , habe von Juni 2011 bis Dezember 2011 Cipralex ausprobiert, aber ich habe den Wirkstoff einfach nicht vertragen und bekam Magenkrämpe, Erbrechen und Kopfschmerzen, habe es dann noch mal 4 Monate mit Citalopram probiert, aber dabei das gleiche gehabt.
Bin auch jetzt seit über 12 Monaten einmal in der Woche bei einem Psychologen, aber wirklich Fortschritte sehe ich nicht....

Ich gebe mir die größte Mühe, aber kennt ihr das, wenn ihr einfach keine Kraft mehr habt gegen die Panikattacken und diese
ganze Situation in der man ist anzukämpfen und einfach mit Null-Motivation am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen bleiben möchte?

Sagt mal, gibt es wirksame AD, die auf naturbasis sind?

Und noch eine Sache, heute bin ich beim surfen in verschiedenen Portalen auf dieses Anti Angst und Panikattacken Ratgeber gestoßen, indem viele nützliche Informationen preisgegeben wurden: http://panikattacke-was-tun.de/ (ich hoffe ihr könnt das aufrufen)

Liebe Grüße!

20.10.2017 19:59 • 21.10.2017 #1


4 Antworten ↓


Hallo Isabella,

Du hast etwas sehr Wichtiges geschrieben, vermutlich ist Dir das gar nicht aufgefallen. Du sagst, dass Du keine Kraft mehr hast, gegen die Panikattacken und die ganzen Situationen anzukämpfen. Und genau das ist der richtige Weg. Lasse los und gehe durch die Attacken hindurch. Respektiere die Attacken, dadurch verlieren sie an Macht.

Ich weiß, das fühlt sich widerlich an und am liebsten würde man vor sich selber davon laufen. Aber bitte glaube mir, die Attacken werden sich mit der Zeit abschwächen. Bei mir tauchen sie nur noch ganz vereinzelt auf und das auch nur für einige Momente, wenn mehrere belastende Faktoren aufeinander treffen. Wichtig ist, sich nie zu verkriechen, sondern immer wieder ins Leben hinein zu gehen. Anfangs mit kleinen Schritten und dann den Radius immer weiter ziehen.

Und übrigens danke für den Tipp! Der Ratgeber ist wirklich klasse!

Dein Menschenverstand sagt Dir doch an sich genau, was Du zu tun hast.

LG, Isabella

20.10.2017 20:16 • #2



Seit 7 Jahren im Panikattacken-Teufelskreis

x 3


Hotin
Hallo Axel,

einen merkwürdigen Einstieg schreibst Du hier.
Zitat:
ich lese hier schon seit mehreren Monaten still und heimlich mit und habe mich auch vor kurzem mal registriert.


Du hast doch schon in 2016 und 2014 Beiträge hier im Forum geschrieben,
also bist Du gar nicht neu angemeldet.

Was ist dann der Hintergrund Deines jetzigen Themas?
Möchtest Du Werbung für die von Dir empfohlene Internetseite machen? Oder für Bücher?
So ganz verstehe ich das nicht.

Es ist immer hilfreich, wenn man hier ehrlich und nachvollziehbar schreibt.

Bernhard

20.10.2017 20:40 • #3


Hallo Hotin,
danke für dein Kommentar.
Ich Dusel meinte natürlich, dass ich mich mal wieder nach so langer Zeit hier wieder angemeldet hatte.
Ich habe in der Zwischenzeit ganz vergessen, dass es diese Gruppe noch gibt.

Die Seite habe ich nur im Netz gefunden und da sind teilweise sehr hilfreiche Tipps, weshalb ich gedacht habe, dass es nicht verkehrt ist, hier mal auch was zu posten.

Aber zurück zu meiner Frage: Gibt es wirksame AD, die auf naturbasis sind?

Vielen Dank für eure Hilfe im vorab!

20.10.2017 20:51 • x 1 #4


MarcoPeterson
Hallo Axel62,

ich kenne deine Situation nur zu gut. Und du hast etwas sehr wichtiges geschrieben und nämlich, dass du dir gerade die größte Mühe gibt aus den Panikattacken raus zu kommen! In so einer Situation hat es mir persönlich immer sehr gut geholfen über andere Dinge nachzudenken und etwas mit den Gedanken abzuschweifen!

Und übrigens danke für den Tipp bzw. den Ratgeber. Da stehen echt tolle Sachen auf der Seite drauf!

Viele Grüße!

21.10.2017 15:13 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann