» »

201806.03




818
10
Siegen / NRW
165
«  1 ... 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127 ... 164  »
Ich bin im Moment total erkältet, rieche und schmecke fast nichts mehr, was mir den Bedarf an essen natürlich noch mehr verdirbt als sowieso schon. Meine Ärztin hat ihr ok für die 40 mg gegeben aber ich erhöhe erst wenn es mir körperlich wieder besser geht. Auf die paar Tage kommt es auch nicht mehr an.

@Christin77 bitte tu mir den Gefallen und nimm wieder deine Medis! Antidepressiva sind keine Bedarfsmedikamente wie Aspirin die man nur nimmt wenn man Kopfweh hat. Wir brauchen den Stoff konstant im Körper! Bitte vernachlässige dich jetzt nicht für deine Tochter. Sie hat nichts davon wenn du in ein paar Wochen komplett auf der Nase liegst! Ganz davon abgesehen dass abruptes Absetzen zu ganz fiesen Sachen führen kann.

Auf das Thema antworten


270
6
20
  06.03.2018 16:14  
Ich bin 32 ich nimm keine Tabletten bin absolut dagegen . Habe Untersuchungen hinter mir war 2 Tage in neurologischer Klinik wurden nervenwasser entnommen eeg , usw. Kardiologe mrt von Kopf gemacht alles ohne Befund . Sämtliche Blutuntersuchungen auch ohne Befund ich bin ratlos das kann doch net alles psychisch sein . Ich bin einfach nur noch traurig und wünsche mir nix anderes als wieder beschwerdefrei leben zu können .



818
10
Siegen / NRW
165
  06.03.2018 20:09  
Tamtamtami hat geschrieben:
Ich kenne einige Menschen die nehmen an die depressiva so wie ich auch und die meisten davon sagen ich möchte diese Tablette nicht mehr missen .


Hier ist einer dieser Menschen!

@Therock85 sorry wenn sich das jetzt hart anhört, aber solange du nicht begreifst dass es psychisch ist und die entsprechenden Medikamente nimmst wird sich da nicht viel ändern. Auch wenn das jetzt hart klingt für dich. Ich war auch lange überzeugt ich könnte es ohne Medikamente schaffen und dann hatte ich einen totale Zusammenbruch.



270
6
20
  06.03.2018 20:27  
Das Problem ist das ich schon mal verschiedene ausprobiert habe , dennoch nicht länger als 6 Monate und sie haben mir nix gebracht . Seit fast 3 Jahren nimm ich keine mehr ich bin absolut dagegen oder vielleicht hätte ich noch net die richtigen die mir wirklich geholfen haben ich weiß es net . Und ja du hast recht ich kann es net glauben und akzeptieren das es psychisch sein soll



818
10
Siegen / NRW
165
  06.03.2018 20:29  
Weißt du wann ich MIT meinem Medikament halbwegs stabil war als ich angefangen habe, nach definitiv länger als einem halben Jahr! Es ist eine fiese Zeit mit Nebenwirkungen und Rückschlägen aber man muss da durch!

Und wenn du körperlich komplett abgeklärt bist, was soll es denn sonst sein?

Danke2xDanke


49
2
Watrop
6
  06.03.2018 20:40  
Hallo
Wenn ich das lese ist es wie ein Spiegel für mich Ich hatte auch Magenprobleme die aber vermutlich von der Steuerrung des Kopfes kommen da schlägt es im Bauch an bei mir ear das auch sehr schlimm nehme auch einiges an Tabletten Opiramol hat bei mir nicht geholfen auch Mirtazapin nicht Erst venlafaxin 150 mg war der Anfang die Krankheiten versteht auch keiner richtig bin froh das meine tochter schon grässer ist

Danke1xDanke


49
2
Watrop
6
  06.03.2018 20:43  
Ja da hast du Recht das dauert und es sollte das richtige sein was nimmst du für Tabletten wirken sie noch

Cathy79 hat geschrieben:
Weißt du wann ich MIT meinem Medikament halbwegs stabil war als ich angefangen habe, nach definitiv länger als einem halben Jahr! Es ist eine fiese Zeit mit Nebenwirkungen und Rückschlägen aber man muss da durch!

Und wenn du körperlich komplett abgeklärt bist, was soll es denn sonst sein?



270
6
20
  06.03.2018 20:47  
Ich weiß net was es sonst sein soll ? Ich kann es einfach net verstehen und glauben das die Psyche solche Beschwerden auslöst ? Ich denke immer die haben doch was übersehen so kann sich doch kein Mensch fühlen das ist die pure Qual verstehst du das ? Ich renne immer noch zu die Ärzte und bestehe nochmal auf die Untersuchungen ich kann mich einfach net damit abfinden das es psychisch sein soll ich hatte nie Probleme in mein Leben und seit 4 Jahren ist es kein Leben mehr für mich . War auch schon für 3 Wochen in der Klinik ohne das es irgendwas gebracht hat , lauter Gespräche mit Therapeuten alle für die Katz was soll ich noch tun



49
2
Watrop
6
  06.03.2018 20:56  
Mir ging es genauso ich bin froh wenn tabletten anschlagen ohne medis sicherich nicht ich möchte nicht nochmal soviel durchmachen auch in manchen kliniken ist es kein Vorteil meine Erfahrungen nacher steht man wieder alleine auf eigenem Fuss

Cathy79 hat geschrieben:

Hier ist einer dieser Menschen!

@Therock85 sorry wenn sich das jetzt hart anhört, aber solange du nicht begreifst dass es psychisch ist und die entsprechenden Medikamente nimmst wird sich da nicht viel ändern. Auch wenn das jetzt hart klingt für dich. Ich war auch lange überzeugt ich könnte es ohne Medikamente schaffen und dann hatte ich einen totale Zusammenbruch.



49
2
Watrop
6
  06.03.2018 21:04  
[quote][/quote]Hallo Cathy
Hab auch Rente auf Zeit kann leider nicht mehr arbeiten diese kann glaube ich bis zu 3 mal verlängert werden die Psyche ist eine schlimme Krankheit man hat so höhen und tiefen alles nicht so einfach


« Angst Einzuschlafen Angst tabletten zu nehmen / Bitte um Rat » 

Auf das Thema antworten  1635 Beiträge  Zurück  1 ... 121, 122, 123, 124, 125, 126, 127 ... 164  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Seit 5 Wochen ständiges Würgen,Appetitlosigkeit,Unruhe

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

18

2252

14.05.2016

6 wochen ferien- sechs wochen einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

10

3333

03.08.2013

Angst vor ständiger Unruhe/Nervosität (bzw chonische Unruhe)

» Spezifische Phobien & Zwänge

11

7705

11.05.2018

3 Wochen - Citalopram

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

169

15949

12.05.2013

3 Wochen bis Referat

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

6

4551

22.11.2004







Angst & Panikattacken Forum