» »


201806.03




12
1
«  1 ... 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66 ... 121  »
Guten morgen an alle , hatte gestern ein Ärzte Marathon, im Moment ist der Stand morgendliche Depression. Mein Frauenarzt nimmt am 5 Zyklus Tag Blut ab um zu schauen wie es mit den Hormonen steht . Mein Arzt hat mich gestern für 2 Wochen krankgeschrieben und heute Nacht habe ich 9 Stunden durchgeschlafen. Es kann doch nicht sein das ich nicht fähig bin arbeiten zu gehen . :?

Auf das Thema antworten


347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 06:30  
Was für Symptome hast du den ? Ich versteh dich voll und ganz





827
3
Lübeck
151
  06.03.2018 11:07  
Willkommen ihr neuen. Ich finde es beruhigend das man nicht alleine ist. Grad am Anfang fand ich das alles schrecklich. Hab jetzt durch den ganzen Stress meine Tabletten vergessen. Nehm sie auch nicht weiter im Moment geht's mir gut. Kann sich aber auch alles ändern wenn der ganze Stress mit meiner Mittleren sich gelegt hat



347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 12:17  
Ich fühl mich einfach allein gelassen mit mein Problem . Es muss doch irgendwann mal besser werden die ganzen Symptome.



12
1
  06.03.2018 12:47  
Therock was hast du im Moment für Symptome?



945
6
105
  06.03.2018 12:53  
Therock, du kannst aber stolz auf dich sein das du trotzdem noch arbeiten gehst, ich schaffe das im Moment nicht.



347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 14:04  
Ich habe seit Jahren komisches Gefühl im Kopf ich kann das gar net beschreiben so qualvoll ist es . Schwach , benommen jedesmal tief ein und ausatmen , Magenschmerzen ab und zu herzrasen , innere Unruhe einfach ein qualvoller Zustand seit Jahren geht es schon so ich weiß net mehr wie es sich anfühlt sich gut zu fühlen ich hab so ne Wut in mir Tag täglich damit zu kämpfen , Medikamente nimm ich keine und körperliche Untersuchung hätte ich schon 2 mal alles ohne Befund und selbst das beruhigt mich net ich weiß net was ich noch machen soll ., und so mit diesen Zustand zu arbeiten



12
1
  06.03.2018 14:34  
Was hast du denn schon alles untersuchen lassen und wie wäre es wenn du einfach mal zu Hause bleibst und in Ruhe alles in Angriff nimmst wurden dir schon mal Tabletten empfohlen vom Neurologen ?wie alt bist du ?könnten deine Hormone infrage kommen weil ich zur Zeit auch Konzentrationsschwierigkeiten habe und so ein Gefühl wie Watte im Kopf hast du auch schon einige Sachen ausprobiert wo du Gemerkt hast das es ein bisschen besser geworden ist ? Ich kenne einige Menschen die nehmen an die depressiva so wie ich auch und die meisten davon sagen ich möchte diese Tablette nicht mehr missen .



1164
11
Siegen / NRW
283
  06.03.2018 14:57  
Ich bin im Moment total erkältet, rieche und schmecke fast nichts mehr, was mir den Bedarf an essen natürlich noch mehr verdirbt als sowieso schon. Meine Ärztin hat ihr ok für die 40 mg gegeben aber ich erhöhe erst wenn es mir körperlich wieder besser geht. Auf die paar Tage kommt es auch nicht mehr an.

@Christin77 bitte tu mir den Gefallen und nimm wieder deine Medis! Antidepressiva sind keine Bedarfsmedikamente wie Aspirin die man nur nimmt wenn man Kopfweh hat. Wir brauchen den Stoff konstant im Körper! Bitte vernachlässige dich jetzt nicht für deine Tochter. Sie hat nichts davon wenn du in ein paar Wochen komplett auf der Nase liegst! Ganz davon abgesehen dass abruptes Absetzen zu ganz fiesen Sachen führen kann.



347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 15:14  
Ich bin 32 ich nimm keine Tabletten bin absolut dagegen . Habe Untersuchungen hinter mir war 2 Tage in neurologischer Klinik wurden nervenwasser entnommen eeg , usw. Kardiologe mrt von Kopf gemacht alles ohne Befund . Sämtliche Blutuntersuchungen auch ohne Befund ich bin ratlos das kann doch net alles psychisch sein . Ich bin einfach nur noch traurig und wünsche mir nix anderes als wieder beschwerdefrei leben zu können .



1164
11
Siegen / NRW
283
  06.03.2018 19:09  
Tamtamtami hat geschrieben:
Ich kenne einige Menschen die nehmen an die depressiva so wie ich auch und die meisten davon sagen ich möchte diese Tablette nicht mehr missen .


Hier ist einer dieser Menschen!

@Therock85 sorry wenn sich das jetzt hart anhört, aber solange du nicht begreifst dass es psychisch ist und die entsprechenden Medikamente nimmst wird sich da nicht viel ändern. Auch wenn das jetzt hart klingt für dich. Ich war auch lange überzeugt ich könnte es ohne Medikamente schaffen und dann hatte ich einen totale Zusammenbruch.



347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 19:27  
Das Problem ist das ich schon mal verschiedene ausprobiert habe , dennoch nicht länger als 6 Monate und sie haben mir nix gebracht . Seit fast 3 Jahren nimm ich keine mehr ich bin absolut dagegen oder vielleicht hätte ich noch net die richtigen die mir wirklich geholfen haben ich weiß es net . Und ja du hast recht ich kann es net glauben und akzeptieren das es psychisch sein soll



1164
11
Siegen / NRW
283
  06.03.2018 19:29  
Weißt du wann ich MIT meinem Medikament halbwegs stabil war als ich angefangen habe, nach definitiv länger als einem halben Jahr! Es ist eine fiese Zeit mit Nebenwirkungen und Rückschlägen aber man muss da durch!

Und wenn du körperlich komplett abgeklärt bist, was soll es denn sonst sein?

Danke2xDanke


53
3
Watrop
7
  06.03.2018 19:40  
Hallo
Wenn ich das lese ist es wie ein Spiegel für mich Ich hatte auch Magenprobleme die aber vermutlich von der Steuerrung des Kopfes kommen da schlägt es im Bauch an bei mir ear das auch sehr schlimm nehme auch einiges an Tabletten Opiramol hat bei mir nicht geholfen auch Mirtazapin nicht Erst venlafaxin 150 mg war der Anfang die Krankheiten versteht auch keiner richtig bin froh das meine tochter schon grässer ist

Danke1xDanke


53
3
Watrop
7
  06.03.2018 19:43  
Ja da hast du Recht das dauert und es sollte das richtige sein was nimmst du für Tabletten wirken sie noch

Cathy79 hat geschrieben:
Weißt du wann ich MIT meinem Medikament halbwegs stabil war als ich angefangen habe, nach definitiv länger als einem halben Jahr! Es ist eine fiese Zeit mit Nebenwirkungen und Rückschlägen aber man muss da durch!

Und wenn du körperlich komplett abgeklärt bist, was soll es denn sonst sein?




347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 19:47  
Ich weiß net was es sonst sein soll ? Ich kann es einfach net verstehen und glauben das die Psyche solche Beschwerden auslöst ? Ich denke immer die haben doch was übersehen so kann sich doch kein Mensch fühlen das ist die pure Qual verstehst du das ? Ich renne immer noch zu die Ärzte und bestehe nochmal auf die Untersuchungen ich kann mich einfach net damit abfinden das es psychisch sein soll ich hatte nie Probleme in mein Leben und seit 4 Jahren ist es kein Leben mehr für mich . War auch schon für 3 Wochen in der Klinik ohne das es irgendwas gebracht hat , lauter Gespräche mit Therapeuten alle für die Katz was soll ich noch tun



53
3
Watrop
7
  06.03.2018 19:56  
Mir ging es genauso ich bin froh wenn tabletten anschlagen ohne medis sicherich nicht ich möchte nicht nochmal soviel durchmachen auch in manchen kliniken ist es kein Vorteil meine Erfahrungen nacher steht man wieder alleine auf eigenem Fuss

Cathy79 hat geschrieben:

Hier ist einer dieser Menschen!

@Therock85 sorry wenn sich das jetzt hart anhört, aber solange du nicht begreifst dass es psychisch ist und die entsprechenden Medikamente nimmst wird sich da nicht viel ändern. Auch wenn das jetzt hart klingt für dich. Ich war auch lange überzeugt ich könnte es ohne Medikamente schaffen und dann hatte ich einen totale Zusammenbruch.



53
3
Watrop
7
  06.03.2018 20:04  
[quote][/quote]Hallo Cathy
Hab auch Rente auf Zeit kann leider nicht mehr arbeiten diese kann glaube ich bis zu 3 mal verlängert werden die Psyche ist eine schlimme Krankheit man hat so höhen und tiefen alles nicht so einfach



347
9
41

Status: Online online
  06.03.2018 20:09  
Oh man das ist echt schlimm ja . Wir müssen alle stark sein und hoffen das wir es schaffen können und wieder das Leben geniesen können



1164
11
Siegen / NRW
283
  07.03.2018 09:21  
mamilein10 hat geschrieben:
Ja da hast du Recht das dauert und es sollte das richtige sein was nimmst du für Tabletten wirken sie noch



Ich nehme Citalopram seit über 5 Jahren, vertrage es gut, aber Wirkung ist so la la, immer wieder Rückfälle und muss jetzt zum 2. Mal erhöhen. Wenn es nicht klappt muss ich umgestellt werden und davor hab ich absolute Panik weil ich wegen meiner anderen Erkrankung nicht viele Alternativen habe was Medis betrifft.

Wegen der Rente du hast Recht es kann 3 Mal verlängert werden und danach dauerhaft. Habe eine Freundin mit Ms, bei ihr war es auch so. Meine wurde gerade zum 1. Mal verlängert bis 2021.



Auf das Thema antworten  2407 Beiträge  Zurück  1 ... 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66 ... 121  Nächste



Dr. Christina Wiesemann


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

6 wochen ferien- sechs wochen einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

10

3693

03.08.2013

Angst vor ständiger Unruhe/Nervosität (bzw chonische Unruhe)

» Spezifische Phobien & Zwänge

14

8487

08.07.2018

Ständiges Sodbrennen

» Angst vor Krankheiten

7

4414

30.03.2010

Ständiges Infektgefühl

» Angst vor Krankheiten

6

3746

06.11.2010

ständiges Zittern

» Angst vor Krankheiten

20

2290

30.08.2018


» Mehr verwandte Fragen anzeigen