Pfeil rechts

Hallo!


Ich habe seit ca. 2 Wochen wieder mit Schwindel zu kämpfen. Es macht mir wirklich Angst.
Den Schwindel kenn ich schon 4 Jahre, nur jetzt hat er sich verändert.

Es ist, wenn ich mich zur Seite dreht, daß mir urplötzlich ganz komisch wird. Im Kopf dreht es sich und die Beine sind zittrig. Ich weiß nicht woher das so plötzlich kommt.

Kennt dies jemand?


Liebe Grüße maja

06.03.2008 10:35 • 02.12.2015 #1


313 Antworten ↓


Ich kenne das! Allerdings hab ich das andauernd und kommt von der psychischen seite...

Wenn du das erst seit kurzem hast, vielleicht ist ein Wirbel etwas verrutscht? Geh doch mal zum Osteopathen oder Masseur und lass deine Wirbelsäule checken!

06.03.2008 10:47 • #2




Hallo!


Hast du denn auch das Gefühl, daß du gleich ohnmächtig wirst?

06.03.2008 11:39 • #3


Ja, hab ich. Fühl mich sehr unsicher auf den Beinen und kann nicht ruhig stehen bleiben weil ich nervös werd und glaub jeden Moment umzukippen.

Was allerdings noch absolut NIE in den letzten zweieinhalb Jahren passiert ist!!

Ich bin nur mal wegen Flüssigkeitsmangel in den Tropen wirklich umgekippt und das war ein grauenhaftes Gefühl. Darum hab ich ANgst, dass es wieder passiert.

06.03.2008 12:18 • #4


Ich bin auch noch nie umgekippt, hatte allerdings die letzten 4 Jahre mehr Schwindel in den Beinen.

Danke für deine Antworten. Hoffe dir kann jemand auch helfen bei deinem eingetragen Thema. Ich leider nicht. Bin schon lange aus der Schule raus.

Alles Liebe maja

06.03.2008 12:21 • #5


Ich hoffe du kriegst deinen Schwindel in den Griff!!
Alles Gute!!

06.03.2008 13:32 • #6


hey,

ich hab den Schwindel auch. Auch oft , wenn ich mich drehe oder den Kopf heftig bewege.

manchmal auch ganz schlimm, wenn ich FAhsrtuhl oder Auto fahre und sich das dann aufhört zu bewegen. Dann bewegt es sich in meinem Kopf weiter.


Ich kann amnchmal gut damit umgehen-wird schon gleich weggehen.

Aber oft gerate ich dann auch wieder in totale Onik und Ängste...

Liebe Grüße
jawe

06.03.2008 13:49 • #7


Hallo zusammen.Mir geht es jetzt seit 3 Jahren so.Mir wird schon schwindlig,wenn ich nur vor dem Supermarkt stehe.Und ich weiß,ich muß jetzt da rein,um einzukaufen.Allein der Gedanke daran macht mir Angst.Ich hab dann das Gefühl umkippen zu müssen.Meine Beine werden wie Wackelpudding,in meinem Kopf dreht sich alles und ich willnur noch raus.Ich hab das auch schon gebracht,und hab alles stehn und liegen lassen,und bin in einem Affenzahn aus dem Laden raus.Wenn mein Mann nicht soviel Verständnis dafür hätte,ich weiß nicht,was schon alles mit mir passiert wäre.
Wem geht es ähnlich,und habt ihr ein "Rezept" für mich.Ich muß dazu sagen,ich nehme schon seit 3 Jahren Mirtazipin.
Würde mich freuen,von euch zu hören.

Grüße,Moni

06.03.2008 14:06 • #8


Hallo Moni!


Nee, ein Rezept nicht. Ich hab den Schwindel den ich seit 4 Jahren habe irgendwann aktzeptiert. Und dann war es besser. Jetzt ist er nur anders wieder gekommen. Und jetzt empfinde ich ihn auch für sehr bedrohlich.


Ich hab mir damals immer gesagt: "Du bist noch nie umgekippt. Warum solltest du ausgerechnet jetzt umkippen."

Ich hab auch darauf geachtet, daß ich genügend gegessen und getrunken habe.


maja

06.03.2008 15:09 • #9


Danke Maja für deine schnelle Antwort.Trinken tue ich genug.Mindestens 2-3 Liter am Tag.Mir geht es auch tagsüber manchmal so.Ich rede mir dann ein,du hast schon nichts.Dir kann nichts passieren.Auch mein Doc meinte,ich wäre ansonsten körperlich gesund.Ich hoffe nur,das die sch... Krankheit bald vergeht.Ich hab mich mal im Internet schlau gemacht,und hab auch viele Sachen zu dem Thema Agoraphobie rausgesucht.Und tatsächlich wird genau das beschrieben,wie es uns ergeht.
Würde mich freuen,von dir weiterhin zu hören und lesen.

Grüße,Moni

06.03.2008 18:06 • #10


Apropo schwindel..kennt das jemand,..wenn ich z.b. ganz viele Treppen hochlaufe eine Wendeltreppe z.b. oder auch runter..wird mir tierisch schwindling ?

06.03.2008 19:23 • #11


Hallo!


Nee, das mit der Treppe kenn ich nicht, aber ich hab das beim Joggen.

Laufe wieder seit 3 Tagen und mir wird nach ca. 1 km ganz komisch. Merke Beine nicht mehr und hab das Gefühl ich sehe verschwommen.

Ich denke es kommt bei uns Beiden dann von der körperlichen Anstrengung.


maja

07.03.2008 20:16 • #12


15.05.2008 20:58 • #13


Christina
Hallo,

m.W. kann es zu Schwindel kommen, wenn im Hirn widersprüchliche Informationen zur Lage des Körpers im Raum ankommen. Wenn also z.B. Gleichgewichtsorgan und Augen unterschiedliche Informationen liefern und man vielleicht zu müde ist, um sie zu koordinieren. Als Fahrerin guckst Du konzentriert auf die Straße und nicht irgendwo in der Gegend rum, Du nimmst eine bestimmte, nicht allzu entspannte Haltung ein und Du "zappelst" nicht rum, um Dich festzuhalten. Als Beifahrerin ist alles anders. Da wird zwar auch nicht jedem und immer schwindelig, aber vorkommen kann es.

HWS kommt grundsätzlich auch in Betracht, weil dort Propriozeptoren sitzen, also Sinnesrezeptoren, die Auskunft über die Haltung/Lage des Körpers geben. Mit genügend Verspannungen können da schon mal ein paar Fehlmeldungen produziert werden.

Und sicher kommen auch Kombinationen aus beiden Möglichkeiten in Frage.

Liebe Grüße
Christina

15.05.2008 21:55 • #14


Hallo Christina,

danke für deine Antwort.

Kann außer Müdigkeit vielleicht auch eine Krankheit dahinter stecken?

Und wo sitzen denn diese Propriozeptoren in der HWS?

17.05.2008 11:10 • #15


Christina
Zitat von Kraftlos43:
Kann außer Müdigkeit vielleicht auch eine Krankheit dahinter stecken?
Grundsätzlich ja. Ich habe nach gesünderen Erklärungen gesucht, weil ich annahm, dass Du - wie die meisten hier - gründlich untersucht wurdest und bist. Wenn das aktuell nicht der Fall ist bzw. die Symptome neu und akut sind, würde ich es ärztlich abklären lassen.

Zitat von Kraftlos43:
Und wo sitzen denn diese Propriozeptoren in der HWS?
Da fragst Du mich zu viel. Ich habe diese Erklärung mal von einer Physiotherapeutin bekommen, als ich diverse, unerklärliche Sensibilitätsstörungen hatte.

Liebe Grüße
Christina

17.05.2008 12:46 • #16


05.07.2008 17:59 • #17


hallo kerstin

wurde bei dir schon mal medizinisch abgecheckt, ob alles okay ist inkl. blutdruck?

wenn der schwindel angst- und stressbedingt ist, gibt es eigentlich nur ein "hausmittel" (wenn auch das härteste überhaupt): ihn zulassen, dir von ihm keine angst machen lassen.

falls der schwindel vom blutdruck käme: langsam aufstehen, den tag langsam angehen lassen (kaffee oder schwarztee können den blutdruck vorübergehend heben), wechsel-duschen, körperliche ertüchtigung.

leider ist das alles wohl nichts, was dir direkt im moment hilft. vielleicht können andere betroffene noch ein paar tipps bieten.

viel mut und kraft

leaina

05.07.2008 18:21 • #18


hallo
ja hast du dich mal durchchecken lassen schwindel kann ganz viele ursachen haben.
als erstes blutdruck, verspannungen der halsmuskel, nasenund ohrenleiden, so wie bei mir ich habe eine chronische nebenhöhlen entzündung was nicht wirklich schlimm ist aber meine blüftung stimmt dadadurch nicht immer das verursacht auch schwindel. wie geht man damit um es gibt so ein schönes sprichwort der mensch ist ein gewöhnungstier. ich versuche es zu ignorieren das es wieder vorbei geht tut es auch und ungekippt bin ich auch noch nie deswegen

05.07.2008 18:31 • #19


hallo leaina,
ja, körperlich bin ich schon xmal durchgecheckt worden (leide seit 13 Jahren unter PAs und Agoraphobie) mein Blutdruck ist zwar zu hoch, allerdings nehme ich Betablocker (die ja auch ein wenig gegen Ängste wirken) und seitdem ist der Blutdruck soweit okay.
Leider ist der Schwindel bei mir so stark, dass ich ihn einfach nicht ignorieren kann.

05.07.2008 18:32 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky