Pfeil rechts

Hallo!
Hatte letztens das schlimmst und peinlichste problem was einem passieren kann.
Meine Mutter hatte mich zum Bus gefahren und wo ich dann mit meinen Freundinen auf dem Bus gewartet habe hatte ich ein leichtes stechen im margen.
Als der Bus dann da war sind wir eingestiegen.
Wir sind dann vielleicht 5min. gefahren und die Magenschmerzen wurden schlimmer und merkte das auf Töpfchen muss..
Leider ist im Bus keine Tolette und bis der Busfahrer alle zusammen hat bzw. an die Schule kommt dauert es immer so 1 Stunde.
Die schmerzen und der Druck wurden immer schlimmer und mein Freundin fragte mich was los ist und ich ertälte ihr das ich Durchfall bekommen habe und ich dringend aufs töpfchen muss.
Wir sind dann zum Busfahrer vor und sagte ihm das ich dringen aufs Klo muss aber er sagte das ich das noch warten soll bis wir in die Schule kommen.
Ich bin wieder auf den Sitzplatz und habe versucht es zu halten aber fahren mussten wir noch gute 40min.
Habe es dann nicht lange halten können und es ist dann mal ein Spritzer in die Hose, ich hatte dan schon zum weinen angefangen und meine Freundin ist dann sofort wieder zu Busfahrer vor aber dem intressierte das nicht.
Ich konnte nicht mehr und alles ist mir in die Hose, man hat richtig gehört wie es in die Hose ging.
Alle sahen mich an und dann ist meine Freundin weg weil es dann zum stinken anfing.
Aufstehen traute ich mich nicht und hoffte das ich bald ankomme aber es dauerte ewig
Als wir dann ankammen bin ich sitzengeblieben bis alle weg waren.
Wo ich dann aufgestanden bin spürte ich das alles an der Jeans nach unten läuft
Ich bin dann ins schulgebäude auf die Tolette.
Alles war braun und wusste nicht was ich machen soll.
Ich habe meine hose und mich mit klopapier so gut wie möglich gereinigt und meinen slip am waschbecken ausgewaschen.
Wo dann der gong für den Schulbeginn ertönte binn ich zu meiner Lehrerin ob es möglich ist mich mit einen Bus Nachhause fahren zu können aber unser Bus kommt nur um 15uhr.
Als ich dann in die Klasse ging sahen mich alle an und ein par lachten sogar.
Habe seitdem immer angst wenn sowas nochmal passiert und weis nicht was ich machen soll.
Bitte Hilfe.

12.03.2011 18:25 • 13.03.2011 #1


7 Antworten ↓


Das ist natürlich echt beschissen...
Machst du ne Therapie? Psychosomatisch kann man da auch ziemlcih viel machen...
Würde auch vor Scham versinken, wenn mir das passieren würde...

LG Angstnase

12.03.2011 20:43 • #2



Im Schulbus konnte ich Durchfall nicht mehr halten

x 3


Jetzt ist die frage hast du oft bauchschmerzen wenn du im bus bist, wenn ja würde ich mich an jemanden wenden, wie ist es jetzt in der Schule, lass es dir nicht anmerken kann jeden doch mal passieren

12.03.2011 22:08 • #3


hey, ich kann mir das gut vorstellen, wie du dich gefühlt hast.
aber die leute sind echt bescheuert, die sich so verhalten. was ist denn mit deiner freundin? die hat sich weggesetzt? na auch super! ich hätte in dem moment zu meiner freundin gehalten und wäre da geblieben.
will dir mal was von meinem opa (84) erzählen. der hatte eine darmop und seitdem schierigkeiten, stuhl zu halten. ihm ist das auch schon oft passiert, dass er iwo war und dann alles in die hose ging. seitdem geht er seltener vor die tür. ist schon echt dämlich sowas. mein opa ist aber ansonsten topfit, macht alles alleine.

hast du sowas öfter oder war das das erste mal?

13.03.2011 10:45 • #4


Hallo,

kann mir gut vorstellen, wie peinlich das war und noch ist. Vor allem verstehe ich den Busfahrer nicht, dass der nicht mal angehalten hatte.

LG

13.03.2011 10:50 • #5


Ich verstehe sowohl Freundin als auch Busfahrer.

Normalerweise dürfen Busfahrer nicht einfach irgendwo halten und jemanden aussteigen lassen. Sie haften dabei nämlich für einen eventuellen Unfall und sind dann nicht versichert, was sie nicht nur ihren Job, sondern auch ihre übrige finanzielle Existenz kosten und ihnen sogar Gefängnis einbringen kann, wenn jemand dann körperlich schwer zu Schaden kommt (z.B. der Aussteigende angefahren wird). Abgesehen davon, dass er pünktlich ankommen will oder muss.

Und die Freundin: Viele Menschen sind sehr geruchsempfindlich und können bei so etwas nicht einfach in der Nähe bleiben. Es ist ja ein natürlicher, automatischer und gesunder Reflex, sich von stinkenden Exkrementen zu entfernen. Deswegen würde ich nicht auch noch der Freundin einen Vorwurf machen. (Ich würde das auch nicht aushalten. Mir würde es dann selber übel.)

Was isst und trinkst du denn vor der Busfahrt zum Frühstück?

Und gehst du zu Hause normalerweise schon erfolgreich aufs Klo?

13.03.2011 12:10 • #6


& wenn man nicht erfolgreich auf´s klo zu hause gehen kann eine stunde früher aufstehen, kaffee trinken und abwarten

13.03.2011 14:18 • #7


Mich würde mal interessieren...ist das ein Symptom deiner Angst, dass du Probleme mit dem Magen und der Verdauung hast oder ist die Angst jetzt eine Folge dieses Erlebnis?

Letzteres ist völlig normal. Leider ist es so, dass die Gesellschaft sich über alles lustig macht, was anderen passiert, gerade wenn man in dem Alter ist und noch zur Schule geht. Da ist es wichtig nicht aufzufallen, weil sich die Persönlichkeit noch festigen muss. Irgendwann werden die Leute reifer und stellen fest, dass so etwas unwichtig ist. In wenigen Wochen wird es einen anderen Lacher geben und dein Misgeschick ist bald vergessen.

Ja, ich weiß, deshalb ist es jetzt trotzdem unangenehm und schwierig, aber da hilft dann nur Kopf hoch, aushalten und nen witzigen Spruch überlegen, so was wie "Tja, der Schulweg ist eben beschissen lang" oder so

13.03.2011 16:42 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky